Porta Lavernalis

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
SimOn - Links

Karte

Im Süden des Mons Aventinus und damit auch am Südrand des antiken Rom, befand sich die Porta Lavernalis. Sie war Bestandteil der Servianischen Mauer, hatte als Stadttor im Vergleich zur östlich von ihr gelegenen Porta Raudusculana aber eher untergeordnete Bedeutung.
Vielleicht, so möchte man spekulieren, war dieses weniger belebte Tor gerade deshalb der Ort von Aktivitäten, die eher zweifelhaften Charakter besaßen. Zumindest der Name des Tores ließe diesen Schluss zu, denn die Porta Lavernalis war nach Laverna benannt, einer Göttin der Unterwelt und die Schutzgöttin der Diebe.

Persönliche Werkzeuge