Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 435 Treffern Seiten (22): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Gemeinsame Übungseinheiten Legio II und Ala Numidia
Titus Octavius Frugi

Antworten: 10
Hits: 183
18.09.2019 08:24 Forum: Provincia Germania Superior


Wenn ich nur hören könnte worüber die da redeten, dachte Titus. Wo war Tiwaz, verdammt noch mal. Obwohl der ihm auch nicht helfen konnte, denn der verstand ja die Sprache nicht, aber kannte er sie selber? Hin und her rasten seine Gedanken, während er immer wieder einen Blick zu den Soldaten warf. Ebenso lauschte er angestrengt auf Geräusche wie das Knacken von auf dem Boden liegender Zweige oder Äste, doch mehr noch auf Hufschlag.
Was sollt er nur tun? Zurück mit seinem Führer? Das war nicht sinnvoll, abgesehen davon, dass er ihre Sprache nicht verstand, obwohl die hätte er dann lernen können. Nein das Leben in dem Dorf war ihm fremd und die Menschen die dort lebten waren ihm gegenüber voller Misstrauen. Hilfsbereit und gastfreundlich ja, aber reserviert, misstrauisch und manchmal dachte er etwas wie Hass in ihren Augen zu erkennen. Er meinte sich zu erinnern, dass er als er bei den Fremden aufgewacht war, einen Streit unter ihnen beobachtet zu haben. Eine alte Frau hatte schließlich ein Machtwort gesprochen und sich selber um ihn gekümmert und er war wieder in seine Dunkelheit versunken. Nein zurück war keine Option.
Er musste zurück zu den Bewaffneten. Titus schaute zurück, ob er vielleicht Tiwaz irgendwo sehen würde, aber nichts. Schade dachte er, ich hätte mich doch gerne von ihm verabschiedet. Seufzend trat er hinter seinem Baum hervor, ging langsam aus dem kleinen Wald und schließlich in Richtung der bewaffneten Fremden. Etwas vertrautes meinte er an dem Ganzen vor ihm zu erkennen.
Thema: Gemeinsame Übungseinheiten Legio II und Ala Numidia
Titus Octavius Frugi

Antworten: 10
Hits: 183
01.09.2019 18:30 Forum: Provincia Germania Superior


Da stand Titus nun und überlegte was er machen sollte. Zu den Männern gehen oder lieber Tiwaz folgen. In dem Augenblick als sein Entschluss gefasst war, sich vorsichtig den Männern zu nähern, hörte er etwas wie Donner. Das Donnern kam aber näher, wurde lauter und dann sah er sie kommen in einer Linie auf Pferden. Das war zu viel für ihn, schnell drehte er sich um und rannte in die Richtung von Tiwaz. So viel wusste er, im Wald, zwischen den Bäumen, würden die Pferde nicht so gut folgen können.
Thema: Gemeinsame Übungseinheiten Legio II und Ala Numidia
Titus Octavius Frugi

Antworten: 10
Hits: 183
01.09.2019 14:39 Forum: Provincia Germania Superior


Tiwaz, der nicht verstand warum dieser Römer aus der Deckung heraustrat, kam angerannt, zerrte ihn an seinem Arm und rief: „Du Frugi komm mit.“ „ Nein lass doch, ich will wissen was die da machen“. Verärgert riss sich Titus los und beobachtete das Geschehen, während der Germane, sich ängstlich umschauend, zurück in den Wald lief. Titus grübelte, weil in seinem Kopf ein Bild erschien. War es eine Erinnerung oder nur Einbildung? Er stand da inmitten von Männern in solch einer Formation. Wütend auf sich selber, schlug er sich mit der flachen Hand gegen seinen Kopf. „Verfluchtes Gedächtnis“.
Thema: Gemeinsame Übungseinheiten Legio II und Ala Numidia
Titus Octavius Frugi

Antworten: 10
Hits: 183
28.08.2019 12:08 Forum: Provincia Germania Superior


Titus schaute seinen Begleiter an, legte den rechten Zeigefinger auf seine Lippen und horchte. Kurz darauf nickte er und und murmelte: “Da habe ich doch richtig gehört, Fußgetrappel und Pferde“. Wo die wohl herkommen und vor allem, wer sind die? Mit seinem Begleiter, dem Stoffel, konnte er nicht wirklich etwas anfangen. Gut er hatte ihm geholfen, dass er nicht an Mogontiacum Meilenweit würde, aber sonst, hatte der ja Überhaupt keine Ahnung. Obwohl er selbst auch nicht nachdem ihn das Augenleiden und das wochenlange oder waren es Monate gewesen, Fieber völlig durcheinander gebracht hatte. Immerhin konnte er sich jetzt wieder an seinen Namen erinnern, aber sonst war da nichts mehr. Naja vielleicht eine unbestimmte Ahnung, dass er aus einem bestimmten Grund hier in der Landschaft herumgeirrt war. Auch war ihm irgendwie klar er kam nicht von hier. Allein schon, dass er sich mit diesem Tiwaz, nicht verständigen konnte. Tiwaz was war das für ein Name? Und wie der aussah.
So in Gedanken versunken horchte er auf. Das Geräusch kannte er. Woher nur? Dieses Klacken im gleichmäßigen Rhythmus. Was war das nur? An was erinnerte ihn das? Er drehte sich in die Richtung des Geräusches als Tiwaz seinen Arm ergriff und in die andere Richtung ziehen wollte, dabei heftig mit dem Kopf verneinend winkte. Titus gelang es sich von Tiwaz zu befreien, „ich will dahin und sehen was das ist. Ich kenne so etwas.“ Tiwaz wollte ihn wieder fassen, doch er drehte sich ab und rannte los. Quer durch den kleinen Wald bis zu der Baumgrenze. Noch beim Laufen war das seltsam, ihm bekannte Geräusch verschwunden. Keuchend blieb er hinter einem Baum stehen und spähte an ihm vorbei. Nichts, ….es war weg, …. nichts mehr zu hören. Wieherte dort nicht ein Pferd?
Tiwaz war zu ihm gestoßen, grinste und wies in die andere Richtung. Ganz so als wäre der Kerl froh, dass da nichts mehr war. Doch Titus wollte dem ganzen auf die Spur kommen und marschierte weiter zur nächsten Baumgruppe. Diese fast durchquert sah er am Rand dieser Sträucher stehen. Vorsichtig schlich er zu diesen und schob die Zweige eines besonders dichten Strauchs auseinander und sah eine kleine Ebene. Was er dann sah faszinierte ihn. Da waren eine Menge Männer die gleich gekleidet waren und in gleichmäßigen Schritt auf ihn zu kamen. Wer waren die und was machten die da? Vor lauter Aufregung stand er auf und trat zwischen den Sträuchern hervor, nur um besser sehen zu können.
Thema: Ankunft der Kaiserin und des neuen Statthalters in Mogontiacum
Titus Octavius Frugi

Antworten: 21
Hits: 869
RE: Ankunft der Kaiserin und des neuen Statthalters in Mogontiacum 27.05.2018 09:22 Forum: Mogontiacum


Da wären wir endlich dachte sich der Optio Octavius endlich. Zum zweiten mal stand er vor den Toren von Mogontiacum. Damals als hierhin, in die Legio II nach Germanien versetzt worden war, hatte ihm die Reise nicht lange genug dauern können. Jetzt war sie ihm endlos erschienen. Es war natürlich eine große Ehre von der Kaiserin, als Begleitung angefordert zu werden, trotzdem hatte er sich nie richtig wohl in seiner Haut gefühlt. Die Prätorianer sahen ihn immer noch etwas merkwürdig an, ihn den einzigen Urbaner mitten zwischen ihnen.
In jeder einzelnen Stadt durch die sie reisten, hatte er auch die fragenden Blicke der Menschen auf sich gespürt, wie wird es es hier wohl sein, dachte er. Hier habe ich vor kurzem noch meinen Dienst verrichtet, hier kennt mich bestimmt der ein oder andere.

Frugi stellte fest, der Empfang hier ist einfach großartig, die Bevölkerung die natürlich neugierig auf ihren neuen Stadthalter sehen wollte, bekam aber noch weit mehr geboten. Die Kaiserin selber hatte sich auf den weg zum fernen Germanien nach Mogontiacum gemacht. Bestimmt hatte sich jeder der es nur irgendwie ermöglichen konnte, hier eingefunden um sie zu begrüßen, um wenigstens einen Blick auf sie zu erhaschen. Frugi wusste sie würde die Herzen auch dieser Menschen erobern, genauso wie sie es in Vindonissa, Augusta Raurica, Argentoratum und Borbetomagus getan hatte. Außerdem würde sie hier bestimmt länger bleiben wollen, denn sie interessierte sich sehr für das Leben der Bevölkerung und ihre Sorgen und Nöte. Für ihn gab es keinen Zweifel, denn damals als er gerade aus Germanien gekommen war, hatte die Kaiserin ihn zu einer Audienz zu diesem Thema einbestellt. Nach seiner Meinung musste es für das Kaiserpaar wichtig sein, dass einer nach Germanien kam und sich vor Ort dieser Region des Reiches annahm.
Octavius Frugi hatte in den letzten Tagen aber noch etwas anderes, etwas persönliches beschäftigt. Wo würden sie untergebracht werden? Schließlich war es die Kaiserin von Rom. Die höchste Frau des großen Römischen Reiches. Für ihn persönlich spielte es keine Rolle, er war Soldat, aber sie? Wer hatte sich für diese Frage zuständig gefühlt?
Thema: @ Macer ich vergesse niemanden ;)
Titus Octavius Frugi

Antworten: 14
Hits: 431
RE: @ Macer ich vergesse niemanden ;) 15.05.2018 16:55 Forum: Allgemeines


Natürlich schließe ich mich dem an. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
Thema: :D na gucke mal was ich im kalender gefunden habe
Titus Octavius Frugi

Antworten: 13
Hits: 216
RE: :D na gucke mal was ich im kalender gefunden habe 14.05.2018 17:24 Forum: Allgemeines


Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch! smile
Thema: Am Vorplatz - Abreise der Kaiserin und des Statthalters nach Germania
Titus Octavius Frugi

Antworten: 8
Hits: 284
RE: Am Vorplatz - Abreise der Kaiserin und des Statthalters nach Germania 28.04.2018 14:49 Forum: Palatium Augusti


Es war also bereit nach und nach betraten alle die mit nach Germanien wollten und mussten den Vorplatz des Domus Flaviana. Optio Octavius Frugi war einer der ersten und hatte sich am Ende der angetretenen Prätorianer eingegliedert. Das Kaiserpaar und der frisch ernannte Stadthalter Germaniens Marcus Decimus Livianus betraten den Vorplatz, gefolgt von anderen Mitreisenden.
Endlich war es soweit, wenn alle verabschiedet und eingegliedert hatten, konnte es losgehen. Trotzdem der Octavier hatte ein zwiespältiges Gefühl. Er fühlte sich geehrt und dennoch warum sollte er mit? Die klaren militärischen Strukturen erkannte er nicht mehr richtig. Einzig der Befehl sich hier einzufinden und unter dem Befehl der Prätorianer zu stellen, war ihm bekannt. Geduldig wartete er auf den Decurio der prätorianischen Eskorte um sich zu melden.
Thema: [BASILICA] Entsendung eines neuen Statthalters für Germania Superior
Titus Octavius Frugi

Antworten: 35
Hits: 607
RE: Der Kaiser (und die Kaiserin)! 23.04.2018 16:22 Forum: Domus Flaviana


Ein wenig erschrocken zuckte Frugi schon, als so plötzlich wie aus dem nichts, die Kaiserin ihn ansprach und auch schon vorüber geglitten war. Er hatte eben versucht einen Prätorianer von seinem Standpunkt wieder zu entdecken, hatte er doch geglaubt seinen ehemaligen Präfekten der Legio II Marcus Iulius Licinus gesehen zu haben. Jetzt verpasste er die Kaiserin gebührend zu begrüßen, doch ihre Worten klangen nach. Wenigstens war er jetzt sicher, er war keiner Intrige aufgesessen, die Kaiserin wünschte wirklich, dass er dabei war. Das warum, würde er bestimmt noch Erfahren, doch nun galt es sich zu beeilen und Vorkehrungen zu treffen. Zumindest brauchte er seine Ausrüstung und er würde nochmals Versuchen seinen Centurio oder den Tribun zu benachrichtigen. <<<<
Thema: [Officium] Cornicularius M. Octavius Maro
Titus Octavius Frugi

Antworten: 27
Hits: 472
RE: In ungewöhnlicher Mission 23.04.2018 16:18 Forum: Principia


Optio Octavius Frugi hatte auf seinem Schreibtisch den Befehl des Tribun Lucius Iunius Silanus vorgefunden, wer konnte schon ahnen wo dieser so lange gesteckt hatte.
Sorgfältig fertigte er eine Copie auf eine Tabula. Das Orginal packte er in seine pera. Danach überprüfte er sorgfälltig seine Ausrüstung und sein Marschgepäck. Cingulum Lorica sollten besonders glänzen, die Caligae gut genagelt und der Rest vorbildlich in Ordung sein für den erneuten Marsch nach Germanien.
Es war schon seltsam, diese Reise ohne seine Freund an zu treten, dazu noch unter dem Befehl der Prätorianer. Jetzt stand er im Büro des Cornicularius Octavius Maro und legte auf dessen Schreibtisch die Tabula seines Marschbefehls.

   

Ad
Optio Octavius Frugi
Cohors XII, Centuria III

gemäß den Befehlen unserer ehrenwerten Augusta und wie mit dem Officium deines Tribunus abgeklärt, hast du dich kommenden dies lunae* zur Abreise der Augusta und des neuen Statthalters nach Germania Imperior Abmarschbereit am Vorplatz des Palatins einzufinden. Du wirst für die Zeit der Reise den Befehlen der Cohortes Praetoriae unterstellt.

Vale

Lucius Iunius Silanus

Thema: [BASILICA] Entsendung eines neuen Statthalters für Germania Superior
Titus Octavius Frugi

Antworten: 35
Hits: 607
RE: Optio der CU 21.04.2018 13:19 Forum: Domus Flaviana


Der Optio Titus Octavius Frugi stand am rande des Geschens und beobachtet nur. Vieles hatte sich in Rom verändert, stellte er wieder einmal fest. Die Prätorianer waren viel präsenter als früher, plötzlich wurde eine regelrechte Jagd nach Christen veranstaltet. Sie machte man ohne wenn und aber für den Sklavenaufstand verantwortlich, obwohl die Hauptverantwortliche eine Sklavin eines gewissen Marcus Helvetius Commodus angeblich die Anführerin war. Laut den Latrinengerüchten, sollte dieser Helvetier und eine Sergia Fausta auch irgendwie involviert sein. Damit nicht genug, die CU sollte auch in den Geschehnissen verwickelt sein. Genauergesagt laut Gerüchten, sein Verwandter Octavius Maro und sein Tribun Lucius Petronius Crispus. Maro sollte seine Meldepflicht versäumt habe und Berichte nicht oder erst im Nachhinein eingereicht haben. Das Gerede brachte da verschiedenes, einige meinten sogar etwas von schönschreiben. Der Tribun hielte seine schützende Hand über Maro und dieser stecke sehr tief in ihm drin.
Das an letzterem etwas dran sein konnte, wohl eher noch war, hatte er selber erfahren. Welcher Tribun machte einen Untergebenen schon vor dessen Verwandten und dem Rang nach gleichgestellten lächerlich, bezichtigte ihn der Lüge, weil dieser von der Kaiserin geladen wurde?
Heute erst kurz bevor Frugi hier eingetroffen war, hatte er wieder das Gefühl, die beiden wollten ihn in Misskredit bringen. Zuerst war sein Centurio Quintus Falcidius Virginianus, wie meistens nicht anwesend, so dass er sich nicht abmelden konnte. Sein zweiter Versuch sich wenigstens bei dem Tribun Petronius Crispus abmelden zu können, scheiterte an seiner und natürlich der von seinem Cornicularius Octavius Maro Abwesenheit. Auch wenn er auf der Liste von Tribun Lucius Iunius Silanus zur Begleitung der Kaiserin nach Germanien stand und dies bekannt war hatte er sich ordnungsgemäß abmelden wollen, aber wie wenn keiner da war.
Nur durch Zufall hatte ich von der Entsendung eines neuen Statthalters für Germania Superior erfahren, Latrinengerüchte mal wieder. Von Tribun
Lucius Iunius Silanus hatte er wie Maro ihm gesagt keine Mittteilung erhalten. Jetzt stand er hier und hatte das Gefühl einen Eiertanz auf zu führen. War er einer Intrige aufgesessen, mittlerweile traute er das den beiden zu. nun hoffte Frugi hier irgendwelche bekannten Gesichter zu sehen und vielleicht doch mehr über diese Germanienreise und seiner angeblich erwünschten Anwesenheit zu erfahren.
Thema: [Officium] Cornicularius M. Octavius Maro
Titus Octavius Frugi

Antworten: 27
Hits: 472
RE: In ungewöhnlicher Mission 15.04.2018 17:07 Forum: Principia


„Wenn der Tribun mit mir über das Thema reden würde, ja. Doch der Tribun hat dich und ihr beide braucht mich nicht. Was hätte er davon, von einem Fürsprache zu erwarten oder zu verlangen, dem er nicht glaubt. Und was meine Karriere betrifft, darum kümmere ich mich selber. Ich versehe meinen Dienst nach bestem Gewissen, bisher hat das sogar für eine Corona Civica Quaercea gereicht. Was heißt außerdem verbockst? Bist du jetzt mein großer Bruder? Bisher bin ich auch alleine klar gekommen, ich mag dieses typische römische, 'ich geb dir was, dafür bekomme ich etwas von dir', gar nicht. Und wenn ich mit der Einstellung Optio bleibe, auch gut, Hauptsache ich kann mir selber noch in die Augen schauen.“
Plötzlich hielt Titus inne, biss sich auf die Lippe und grinste. „Siehste und das wird es letztlich sein, woran ich scheitere. Was sollst“, er hob die Schultern, "in diesem Sinne, Vale."
Frugi hätte sich selber Ohrfeigen können, schon wieder hatte er den gleichen Fehler gemacht, das dritte Mal war es nun vorgekommen, das er sich mit seiner verdammten Ehrlichkeit selber im Weg stand.
Thema: [Officium] Cornicularius M. Octavius Maro
Titus Octavius Frugi

Antworten: 27
Hits: 472
RE: In ungewöhnlicher Mission 15.04.2018 15:19 Forum: Principia


Zitat:
Original von Marcus Octavius Maro
Und ob da was im Busch war. So viel war selten im Busch gewesen.

"Salve, Frugi. In der Tat waren die Prätorianer da. Die Kaiserin hat dich für ihre Germanien-Reise angefordert. Du sollst sie begleiten. Eine hohe Ehre. Obwohl ich mir vorstellen könnte, dass du was besseres vorstellen könntest, als schon wieder da hoch zu marschieren. Aber wenn die Augusta das will, werden wir wohl kaum nein sagen.Es ist noch kein genaues Datum bekannt."

Maro hatte noch während des Treffens mit dem Tribun der Prätorianer angefangen sich Gedanken zu machen, wie sie diese Reise gegen Tiberius Verus verwenden konnten, da die Augusta ja Teil ihres Planes war.

"Kannst es ja gleich mal mit deinem Centurio absprechen. Kann mir nicht vorstellen, dass der Probleme machen wird. Ach ja, eine Nachricht an die Augusta solltest du vielleicht auch verfassen und ihr mitteilen, dass du zur Vefügung stehst. Ähm... ja. Wenn du schon dabei bist schreib doch in der Nachricht, dass der Tribun Crispus die Ehre einer zeitnahen Audienz bei der Augusta erbittet. Er ist interessiert an dieser Mission und würde gern die generellen Beziehungen zur Kaiserin aufbessern. Ich glaube er hat sie noch gar nicht kennen gelernt."

Dann hätte der Tribun die Gelegenheit.



Frugi nickte zu den Thema mit dem Centurio absprechen, sicher würden sie darüber reden. „Der Befehl geht aber doch noch schriftlich ein?“ Hakte er nach. „Wer war denn überhaupt zu dem Thema hier?“ Nach kurzen überlegen schüttelte Frugi den Kopf. „Nein, ich sollte der Kaiserin nicht schreiben? Sie hat mich doch nicht persönlich angefordert, also mit einem direkten Schreiben. So wie ich das jetzt verstanden habe, hat sie den Dienstweg eingehalten. Also sollten wir ihn auch einhalten und du du ihr als zuständiger Cornicularius antworten. Die Augusta erwarte bestimmt nicht , das ein kleiner Optio wie ich ihr schreibt. Zu unserem Tribun würde ich dann sagen er kann die Kaiserin doch um eine Audienz bitten, so wie ich hörte, kommt sie solchen Bitten gerne nach.“
Nein ganz bestimmt würde ich nicht für den Tribun um eine Audienz bitten, wo der mich alles möglichen Verdächtigte und nicht gerade zimmperlich mit den Andeutungen umging, ich hätte ihn belogen, zum Thema Audienz bei der Augusta. Nein in seinen Hintern wollte ich jetzt nicht rein, der war ja auch schon besetzt.
Thema: [Officium] Cornicularius M. Octavius Maro
Titus Octavius Frugi

Antworten: 27
Hits: 472
RE: In ungewöhnlicher Mission 14.04.2018 15:22 Forum: Principia


Hustend und schnaubend betrat Frugi die Schreibstube von Octavio Maro. „Salve Optio Octavio Maro“, grüßte er streng nach der Vorschrift seinen Verwandten, so wie sein Tribun es von ihm erwartete, obwohl es wirklich mit dem Gruß, Salve Maro gut gewesen wäre. „Entschuldige bitte, aber mir geht es gerade nicht wirklich gut. So ein Husten ist wirklich störend, besonders auf dem Exerzierplatz. Du weißt Wände haben auch hier Ohren und mir wurde Zugetragen ein Prätorianer war im Zusammenhang mit meinem Namen hier. Ist da etwas im Busch?“
Frugi konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen was die Prätorianer von ihm wollte und so hatte er die Flucht nach vorne angetreten. Ehe man ihm hier irgend etwas anlastete oder nachsagte, wollte er selber der Sache auf den Grund gehen. Mehr wie es versuchen konnte er nicht.

Sim-Off: Bitte mein längeres fernbleiben zu entschuldigen, letzter Grund war dann noch eine fette Erkältung.
Thema: An- / Abwesenheiten
Titus Octavius Frugi

Antworten: 7.368
Hits: 521.267
22.03.2018 21:51 Forum: Allgemeines


Ich melde mich bis zum 9.4. Ferien bedingt ab und werde nur dann und wann lesend da sein.
Wünsche schon mal schöne Ostertage.
Thema: Am Stadttor
Titus Octavius Frugi

Antworten: 777
Hits: 113.053
11.03.2018 21:38 Forum: Roma



Cersobleptes Bavius Persaeus

Der Kerl lügt mir dreist ins Gesicht und ich kann es nicht beweisen, fluchte Persaeus innerlich. „Dann komm her und lass dich abtasten, auch wenn ich dir kein Wort glaube. So verschlagen wie du aussiehst, lügst du schon wenn du das Maul aufmachst.“
Mit geübten Griffen wurde der angebliche Händler abgetastet. "In Ordnung , nun mach schon das du rein kommst, aber Holzauge sei wachsam, ich behalte dich im Auge."
Grimmig schaute er den Händler an, ich krieg dich schon, dachte er dabei.
Thema: Am Stadttor
Titus Octavius Frugi

Antworten: 777
Hits: 113.053
11.03.2018 21:20 Forum: Roma



Cersobleptes Bavius Persaeus

So wirklich gefiel ihm das Gesicht des Fischhändlers nicht. „So so frisch gefangen. "Du willst mir aber nicht erzählen von dir? Nie im Leben.“ Damit ging er um den Karren herum und rückte hier und da herum. Eigentlich müsste ich da mal hinein klettern und genauer kontrollieren, aber der Fischgestank ist mir zu stark, sagte er sich selber. "So und nun komm her und lass dich abtasten. So einfach lass ich dich hier nicht rein. Persaeus hielt mitten in der Bewegung inne und betrachte den Typ genauer. „Pomp kannst du mal herkommen? Laut rief er seinen Kameraden. „Sag mal mein Freund du bist doch der Typ aus dem Lupanar. War der nicht da, als Avianus uns einen Abend spendiert hat? Kann aber auch ein anderes mal gewesen sein“.Mit einem breiten Grinsen stellte er die nächste Frage, „na was sagst du zu meiner Erkenntnis?“
Thema: Am Stadttor
Titus Octavius Frugi

Antworten: 777
Hits: 113.053
11.03.2018 20:56 Forum: Roma



Cersobleptes Bavius Persaeus

Leicht gereizt sah Persaeus die lange Schlange vor dem Stadttor und überlegte ob es etwas zur Zeit in Rom ein besonderes Angebot gab. "Kann mir jemand sagen was los ist? Kommen die alle weil ich heute hier stehe oder gibt es ein Sonderangebot? Ich komme ja noch nicht mal zum Nase popeln."

Grimmig schaute er Tolmides an. "Komm schon näher"! raunzte er ihn an. "Hast du Waffen bei dir? Was führst du mit dir? Was willst du in Rom?"
Thema: [Forum Augustum] Templum Martis Ultoris
Titus Octavius Frugi

Antworten: 700
Hits: 53.026
11.03.2018 09:35 Forum: Templa Urbis


„ Mars nun stehe ich wieder einmal hier“,
fing ich leise an zu sprechen. Er war der Gott dem er, wenn es um seine berufliche Belange ging, seine Gedanken näher darlegte ihm dankte aber auch um etwas bat. Heute war es wieder Dank und Bitte und so sprach er weiter über alles was ihn beschäftigte, auch wenn es nicht in eine Gebetsformulierung gebunden war. Mars kannte ihn und wusste bestimmt das es auch in dieser Form aufrichtig gemeint war.

„Mars der du mir immer wieder zur Seite standest, ich bin gekommen um dir zu danken. Zu danken für meine Beförderung, zu danken für meine Versetzung nach Rom. Auch wenn diese zur Zeit, sich eher nach einer Bestrafung anschaut. Was aber gut war und dafür danke ich dir besonders, das die Augusta mich zu einem Gespräch bat. In diesem konnte ich endlich meinen Unmut äußern, über Ungleichbehandlung bei der Verleihung der Auszeichnungen. Natürlich habe ich mich über meine gefreut und danke dir hier, genauso wie in Germanien dafür, aber einem der mehr geleistet hat steht auch mehr als mir zu. Gleichgültig in welchem Ansehen er steht, bei dem der die zu Ehrenden auswählt. Wem erzähle ich das? Du bist der Gott und weißt es.
Ich für meinen Teil würde hier in Rom oder wohin man auch immer man mich versetzt, zu deiner, zu Roms und meiner Zufriedenheit meinen Dienst verrichten.
Mars Gott des Krieges du wirst es richten und für Gerechtigkeit sorgen. Bestimmt wirfst du ab und an ein Auge auf mich, vielleicht rückst du ja von Zeit zu Zeit etwas gerade.
Heute, da ich etwas ansparen konnte übergebe ich dir ein großes blutiges Opfer. Möge es dich erfreuen.“


Frugi der sich gerade so in seine Gedanken eingelassen hatte, schaute sich ein wenig irritiert um und fragte sich wie lange er hier schon stand und mit Mars geredet hatte. Obwohl es eher ein Einreden auf Mars war.
Zufrieden drehte er sich aber trotzdem ab denn er hatte sein Vorhaben ausgeführt Mars hier zu besuchen.
Thema: [Officium] Tribunus Cohortis Urbanae Lucius Petronius Crispus
Titus Octavius Frugi

Antworten: 181
Hits: 2.623
RE: Optionenrochade 08.03.2018 07:25 Forum: Principia


Himmel nochmal durchfuhr es Frugi fast gleichzeitig mit der Verbesserung seines Tribuns, wie konnte mir das denn passieren? Macht der Kerl mich jetzt kirre? Na dann auf fröhliche Zeiten in Rom.
„Gut dann warte ich auf Optio Maro, in seinem Officium. Vale Tribun“, kam mit der Ehrenbezeugung, „Vale Optio Maro bis später“.
Kaum verabschiedet drehte ich mich auf meinem Absatz um und verließ das Büro.

Sim-Off: Nach kurzer Einweisung von Maro kann es losgehen.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 435 Treffern Seiten (22): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH