Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.383 Treffern Seiten (120): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 27.05.2019 21:03 Forum: Sedes administrationis Italiae


Nachdem das Gespräch beendet war, machte sich der Sekretär des Präfekten zügig daran, die Neueinstellung in den Akten zu vermerken. Immerhin musste sichergestellt sein, dass der Mann auch pünktlich sein Gehalt bekam. Auch ein Dokument, das die Ernennung bestätigte, fiel dabei ab.

   
IN NOMINE IMPERII ROMANI
ET IMPERATORIS CAESARIS AUGUSTI


ERNENNE ICH
Norius Carbo

MIT WIRKUNG VOM
ANTE DIEM VII KAL IUN DCCCLXIX A.U.C. (26.5.2019/116 n.Chr.)

ZUM
STATIONARIUS in ROM
IM
CURSUS PUBLICUS VON ITALIA



Sextus Mallius Numida
-------------------------------------------------------




"Du brauchst noch eine Beschreibung, wie du zu deiner neuen Station kommst?", fragte er dann und begann, den Weg dorthin zu erklären.
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 26.05.2019 22:59 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Der Praefectus Vehiculorum war reichlich überrascht über den plötzlichen Ausbruch seines Gegenübers. Er hatte bisher nicht den Eindruck gehabt, dass der Mann schon viele Abende in Rom verbracht hätte und viele Leute treffen konnte, aber offenbar hatte er sich darin getäuscht.

"Das muss eine Fügung der Götter sein", stellte Mallius umgehend fest und schien erleichtert, dass er damit keine weitere Entscheidung mehr treffen musste. "Dann ist es also abgemacht. Ich erwarte in sechs Wochen einen Bericht über den Stand deiner Einarbeitung."
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 21.05.2019 21:08 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Der Praefectus Vehiculorum kannte seinen Gegenüber erst seit dem Beginn des Gesprächs und wusste daher nicht, wie wichtig dieser es mit seiner Ehre nimmt, aber er entschied sich für eine wohlwollende Auslegung und nahm die Aussage als festes Versprechen an.

"Nun, dann müssen wir mal schauen. Unbesetzt ist gerade nichts, aber wir müssen dich ja ohnehin einarbeiten", antwortete Mallius daher ohne weitere Verzögerungen zum zweiten Punkt. Mit dem Finger fuhr er eine Liste entlang, die er sich vom Tisch genommen hatte. "Hier, das wäre vielleicht gut. Da kann dich der Stationarius Germanicus Cerretanus einarbeiten und wenn es gut läuft, übernimmst du die Station. Er möchte nämlich eventuell versetzt werden. Mein Schreiber gibt dir die Beschreibung, wo die Station liegt, einverstanden?"
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 18.05.2019 20:59 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Der Praefectus Vehiculorum machte nicht den Eindruck, dass ihn der Plan seines Gegenübers sonderlich begeisterte oder überhaupt nur überzeugte. Auf der anderen Seite schien er die Diskussion auch nicht vertiefen zu wollen, da seine Zuständigkeit das Postwesen war und nicht die allgemeine Karriereberatung.

"Solange deine Arbeitsqualität nicht unter deinen persönlichen Plänen leidet, soll es mir Recht sein", antwortete Mallius daher mit einem Schulterzucken. "Du möchtest also gerne einer Station zugeteilt werden, die in oder zumindest nahe an Rom liegt? Habe ich dich da richtig verstanden?"
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 17.05.2019 20:53 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Der Praefectus Vehiculorum hörte zu und griff nach den Schriftstücken, die ihm gereicht wurden. Bei der Tafel mit dem Bericht hob er die Augenbrauen. "Das muss ich jetzt aber nicht alles lesen, oder?", erkundigte Mallius sich und gab sich anschließend gleich selber die Antwort, indem er die Tafel rasch zurück gab.

"Das hört sich alles so an, als hättest du in Mogontiacum eine gute Karriere vor dir haben können. Warum hast du das alles hinter dir gelassen und bist nach Rom gekommen, wo sich niemand für gemanische Dialekte interessiert, aber dafür eine Menge Menschen herumlaufen, die Latein und Griechisch sprechen?"
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 16.05.2019 20:56 Forum: Sedes administrationis Italiae


Sextus Mallius Numida

Der Praefectus Vehiculorum musterte den Bewerber eine Weile, während dieser die Begrüßung erwiderte. Dann machte er eine bedächtige Geste und übernahm wieder die Gesprächsführung:

"Bitte, nimm Platz. Was kannst du mir über dich erzählen, was mich davon überzeugt, dass du ein guter Stationarius sein wirst?"
Thema: [Officium] Praefectus Vehiculorum
Narrator Italiae

Antworten: 2.164
Hits: 92.638
RE: Postbewerbungen 14.05.2019 22:06 Forum: Sedes administrationis Italiae


"Ah ja, Norius Carbo. Salve." Die Begrüßung fiel knapp aus, aber der Sekretär schien informiert zu sein. Tatsächlich stand er nur Augenblicke später wortlos von seinem Schemel auf und öffnete eine Tür. "Bitteschön."

Im dahinter liegenden Raum saß der Praefectus Vehiculorum und schien den Besucher ebenfalls zu erwarten. "Salve, Norius Carbo. Du kommst, um dich zu bewerben?"
Thema: Eine erste Unterkunft in der großen Stadt
Narrator Italiae

Antworten: 5
Hits: 87
Ein Termin 11.05.2019 15:01 Forum: Taverna Apicia


Ein Mann betrat die Taberna und ging recht zielstrebig auf den Wirt zu. "Wohnt bei dir derzeit ein Norius Carbo?" Der Wirt nickte. "Dann richte ihm bitte aus, dass der Praefectus Vehicolorum ihn morgen zur vierten Stunde erwartet." Mehr hatte er nicht zu sagen, so dass er nur die Bestätigung abwartete, dass der Wirt den Wunsch verstanden hatte, und die Taberna dann schon wieder verließ. Der Wirt wiederum ging weiter seiner Arbeit nach und richtete seinem Gast die Nachricht aus, als er ihn das nächste Mal sah.
Thema: Atrium Municipii - Eingangshalle
Narrator Italiae

Antworten: 177
Hits: 24.068
RE: Auf Stippvisite in Ostia 13.04.2019 22:32 Forum: Curia Ostiensis


"Salve, Senator Iulius", grüßte der Duumvir den Senator mit herzlichem Tonfall. "Was führt dich so überraschend nach Ostia?"
Thema: Atrium Municipii - Eingangshalle
Narrator Italiae

Antworten: 177
Hits: 24.068
RE: Auf Stippvisite in Ostia 12.04.2019 21:57 Forum: Curia Ostiensis


Der unangkündigte Besuch eines Senators sorgte in der Stadtverwaltung für einige Aufregung, auch wenn ein solcher Besuch kein völlig außergewöhnliches Ereignis war. Zudem war die Stadtspitze von Ostia selbstbewusst genug, um nicht jeden Senator gleich für den Kaiser zu halten. Es dauerte also einige Augenblicke, bis ein Mann erschien, der dem Sklaven eine kompetente Auskunft geben konnte. "Wenn es dem Senator Iulius Centho recht ist, dann kann er nun eintreten und der Duumvir Atius Antias empfängt ihn dort drüben." Der Mann deutete auf eine große Tür, die offenbar in einen geeigneten Raum für einen solchen Besuch führte.
Thema: Wettkampf am Strand
Narrator Italiae

Antworten: 101
Hits: 3.373
RE: Die zweite Vorrunde 29.03.2019 22:29 Forum: Italia


Zitat:
Original von Spurius Purgitius Macer
Auch wenn Macer mit der festen Absicht in die Verhandlung gegangen war, einen Erfolg zu erzielen, war er durchaus gewillt, ein wenig Poker mitzuspielen. Der Ausgang der beiden Vorläufe hatte ihm immerhin dafür in die Hände gespielt, denn mit zwei von zwei Fahrern im Finale konnte man gut darauf verweisen, dass man Verstärkung nicht unbedingt um jeden Preis nötig hatte. Das man zudem noch die eher älteren Fahrer im Feld hatte, die sich aber trotzdem durchsetzen konnten, unterstrich diese Position noch. Und Tamos wird sicher auch gesehen haben, dass er bei anderen Factiones nur einer unter vielen jungen Fahrern wäre, die sich durchsetzen mussten, oder eben auch nicht. Die Russata konnte dagegen eine Position bieten, an der Tamos ganz gezielt und konzentriert als nächster Fahrer aufgebaut wurde. Macer malte dieses Bild natürlich in den schönsten Farben, auch wenn er sich in das operative Geschäft der Russata nicht allzu sehr einmischte. Und natürlich verzichtete er auch nicht darauf zu verweisen, dass jeder Sesterz, denn die Russata heute für die Verpflichtung des Fahrers sparte, in Zukunft für eine Verbesserung der Trainingssituation genutzt werden konnte. Und außerdem stieg natürlich mit einem hohne Preis jetzt auch der Druck, gleich Erfolge zu erzielen. Macer war sich sicher, dass dererlei Argumente den Preis noch ein wenig senken würden.

Die Argumente des Senators blieben nicht ungehört, auch wenn Tamos sie natürlich in seinem Sinne zu wenden versuchte. Eine so erfolgreiche Factio wie die Russata stand schließlich auch in der Pflicht, angemessene Beträge zu zahlen und da alle anderen Factiones offensichtlich schon mit jungen Fahrern versorgt waren, sollte sie sich auch nicht mehr zu lange Zeit lassen, ebenfalls zuzuschlagen. Andererseits wusste Tamos nur zu genau, dass er auf absehbare Zeit keine Chance haben würde, große Erfolge einzufahren, die der Russata reiche Gönner und damit viel Geld einbringen würden. Ein wenig senkten er und sein bisheriger Gönner daher schon ihre Erwartungen, ließen sich aber die Option für spätere Nachforderungen offen, sollte es zu schnellen Erfolgen kommen. Unter 7000 Sesterzen wollten sie aber dennoch keinen Abschluss annehmen.
Thema: Wettkampf am Strand
Narrator Italiae

Antworten: 101
Hits: 3.373
RE: Die zweite Vorrunde 23.03.2019 22:32 Forum: Italia


Zitat:
Original von Spurius Purgitius Macer
Nachdem sich alle Gespräche unmittelbar nach dem Rennen langsam auflösten und sich der eine oder andere Gesprächspartner in die Mittagspause verabschiedet hatte, machte sich Macer auf den Weg, ein paar geschäftliche Dinge für die Russata zu regeln. Insbesondere stand ein Treffen mit einem Jungfahrer namens Tamos auf dem Plan, über dessen Verpflichtung die Russata in der letzten Zeit verstärkt nachgedacht hatte. Bei den Kosten war man sich aber noch nicht ganz einig, weshalb die Verhandlung inzwischen Chefsache war. Macer hoffte, dass man sich irgendwo in der Gegend von maximal 6.000 Sesterze einigen konnte, aber die Vorstellung von Tamos und seinem bisherigen Gönner lagen noch etwas darüber, wie sich schon nach kurzer Zeit des Gesprächs zeigte. Macer versuchte sein Glück damit, die heutigen Erfolge in die Waagschale zu werfen und die demnach offensichtlich guten Bedingungen die die Russata zu bieten hatte. Außerdem natürlich auch die Erfahrung, die ein junger Fahrer von solch erfolgreichen Kollegen abgreifen konnte. Für eine schnelle Einigung reichte dies aber offenbar nicht.

Auch für Tamos war es heute ein großer Tag, obwohl er überhaupt nichts mit den Rennen zu tun hatte. Aber so ein junger Fahrer wie er verhandelte nicht jeden Tag über die eigene Zukunft bei einem der großen Rennställe Roms, da schlich sich schon ein wenig Nervosität ein. Zumal Tamos kein gänzlich unbeschriebenes Blatt war, sondern sogar schon zwei nennenswerte Starts vor den Augen der Großen vorweisen konnte. Da wollte er sich natürlich keineswegs unter Wert verkaufen. Außerdem schien es der Russata sehr wichtig zu sein, ihn zu verpflichten, wenn sie gleich einen Senator zur Verhandlung vorschickten. Dem konnte man ja nun auch nicht ins Gesicht lügen, man hätte zahlreiche andere Angebote, zumal die anderen Factiones ja auch fast alle hier waren aber offensichtlich nicht alle ein Angebot abgaben. Von ihren Wunschvorstellungen von 9.000 Sesterzen oder mehr mussten sich Tamos und sein bisheriger Gönner daher wohl vielleicht doch ein klein wenig verabschieden, aber nur ein bisschen Aussicht auf etwas Sonne im Ruhme der anderen Fahrer der Russata waren da als Gegenangebot doch zu wenig, so dass sie sich noch etwas Pokerspiel erlaubten.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Aufgabe erledigt! 08.02.2019 20:50 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Verax sah leicht ungehalten in Richtung Tür, als diese aufging. Noch verärgerter wurde er, als er sah, dass es schon wieder die halbe Hühnerbrust war, die es wagte ihn zu stören. Gerade jetzt, wo es galt alle nötigen Vorbereitungen für das anstehende Lupercalien-Fest in sieben Tagen zu treffen. "Was willst du?" blaffte er Caesoninus an, nachdem dieser vor ihm stand. Wie weiteten sich Verax' Augen, als er sich anhörte, was ihm da Caesoninus zu sagen hatte. Sollte es die Hühnerbrust am Ende etwa doch geschafft haben?

Gleich blickte er fragend die zwei bis drei Luperci an, die Caesoninus in den letzten Tagen abwechselnd begleitet hatten. Einer nach dem anderen trat vor und bezeugte, was er gesehen hatte. Ja, alles hatte seine Richtigkeit. Zwei Mal eine einfache Römerin und einmal sogar eine Patrizierin. Also war es tatsächlich geschehen und die Hühnebrust hatte bestanden!

Zähneknirschend wandte er sich wieder an den Iulier und sprach: "Nun gut, wie es mir scheint hast du meine kleine Aufgabe bestanden. Hiermit sollst du von mir aus also neuer Lupercus in unserem Kreis werden."

   
HIERMIT ERNENNE ICH
GAIUS IULIUS CAESONINUS

MIT WIRKUNG VOM
ANTE DIEM VI ID FEB DCCCLXIX A.U.C. (8.2.2019/116 n.Chr.).

ZUM
SODALIS der LUPERCI


Gnaeus Nasidius Verax
MAGISTER LUPERCORUM

Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 27.01.2019 20:15 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Wieder lachten die Luperci.

"Wir erwarten deine Ergebnisse." schnarrte Verax. "Drei verschiedene, freie Frauen. Und bedenke, was auf dem Spiel für dich steht." Verax räumte der Hühnerbrust keine großen Chancen ein. Vielleicht war er ja sogar noch Jungfrau, dann wäre es doppelt amüsant ihn scheitern bzw. nie wieder zu sehen.

Für ihn war nun alles gesagt, weshalb der Chef der Luperci sich auf dem Absatz umdrehte und von dannen zog, gefolgt vom Großteil der anwesenden Wölfe.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 24.01.2019 21:29 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Eine amüsierte Miene umspielte Veraxs Gesicht. "Ist das etwa ein Problem für dich? Wenn nicht, dann ist doch alles gut! Doch bedenke erneut, es zählen nur freie Frauen von angemessenem Stande. Keine Prostituierte, keine Lupa, keine Sklavin, keine die ansonsten dafür irgendwie bezahlt wurde und dir deswegen zu Willen wäre. Freie Frauen mit freier Auswahl, immerhin sollst du uns hier etwas beweisen und nicht zeigen, dass du ein banales Liebesgeschäft abschließen kannst."
Veraxs Männer lachten im Hintergrund.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 18.01.2019 21:04 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

"Wunderbar! Kommen wir dann zu deiner Aufgabe. Schlafe mit drei freien, mit Betonung auf freien, Frauen und zum Beweis, dass du auch wirklich deine Aufgabe erledigst, schicke ich jedes Mal einen meiner Männer mit dir, der die Richtigkeit deines Unternehmens prüfen und hinterher bezeugen soll. Erledige diese kleine Aufgabe und du sollst ein Lupercus werden dürfen von mir aus."

Die anderen hinter Verax grinsten süffisant. Der Boss musste den Kerl wirklich nicht mögen, wenn er jetzt sogar schon neue Aufnahmerituale extra für ihn erfand.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 15.01.2019 21:01 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Verax kratzte sich am Kinn. "Oho, du kleiner Iulius hast also immer noch nicht genug? Immer noch darauf aus, ein großer Mann zu werden? Nun gut. Dann trage ich dir folgende Aufgabe auf. Löst du sie, so erkenne ich deine Männlichkeit als ausreichend an und du darfst Mitglied bei den Luperci werden. Schaffst du es jedoch nicht..." Die anderen grinsten dreckig. "So will ich dich halbe Brust nie wieder in der Nähe der Casa Lupae sehen, verstanden?"
Thema: [Officium] Curator Rei Publicae
Narrator Italiae

Antworten: 311
Hits: 38.764
RE: Bewerbung als Vermesser 08.01.2019 21:37 Forum: Sedes administrationis Italiae


Der Schreiber nickte und erläuterte die Räumlichkeiten. "Ja, hier vorne (*) gibt es einen Arbeitsraum für die Agrimensores und ihr Hilfspersonal. Zwei Türen weiter ist das Archiv, das du sicher auch ab und zu brauchen wirst. Bei ein paar Sachen kann ich dir erklären, wie sie abgelegt sind, für den Rest musst du deine Kollegen fragen. Aber die wenigsten der italischen Vermesser sind häufig hier, manche sogar nur äußerst selten. Du und deine Kollegen seid ja für ganz Italia zuständig, außer eben für die Stadt Rom selber. Die dafür zuständigen Kollegen sitzen in der Basilica Iulia. Deine Aufgaben werden dich also vermutlich auch früher oder später ins Umland führen und in den größeren Städten gibt es dann auch jeweils Büros (**)."

Sim-Off: * Es hat noch niemand einen Thread dafür angelegt, aber das kannst du ja ändern, falls du magst.
** Auch dafür gibt es keine festen Threads, aber für deine Aktivitäten kannst du gerne solche eröffnen. Melde dich einfach per PN, wenn du Ideen hast und/oder die Unterstützung des Narrators benötigst.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 08.01.2019 21:22 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Erneut lachte Verax auf. "Na sieh dich nur einmal an! Ein Mitglied der Luperci muss ein ganzer Mann sein! Kriegserfahren, bekannt und erfolgreich in seinem Metier, von männlicher Statur, kräftigem Körper und ein echter Frauenbeglücker! Sowas ist ein Wolf des Faunus! Doch wenn ich mir dich so ansehe... dann hast du erst seit kurzem feste Nahrung zwischen die Zähne geschoben bekommen." Jetzt lachten auch die anderen Luperci. Wenigstens war es halbwegs unterhaltsam dem Bübchen zu zeigen, wo es langging.
Thema: [Luperci] Casa Lupae
Narrator Italiae

Antworten: 19
Hits: 340
RE: Ein neuer Wolf klopft an die Tür 07.01.2019 13:22 Forum: Pietas et Cultus



Gnaeus Nasidius Verax

Verax umlauerte Caesoninuns immer noch, ähnlich einem Wolf, der seine Beute umrundete, während er schnaubte. "Denkst du es ist witzig Mitglied der Luperci zu sein? Hälst du das alles hier bloß für einen großen, harmlosen Spaß? Einmal im Jahr nackt durch die Stadt rennen und Weibsbilder verdreschen, hä?" Veraxs Augen zogen sich zu Schlitzen zusammen "Ich verrate dir folgendes, Bürschchen. Das hier ist Ernst, tiefster Ernst. Wir Luperci halten Traditionen und Ideale hoch, die älter als das Imperium sind, ja sogar noch älter als die Republik damals! Hierfür können wir nur ganze Kerle gebrauchen und nicht so eine halbe Hühnerbrust wie dich."
Zeit dem Kerl deutlicher zu sagen, dass er keine Chance hatte, solange er, Verax, Oberster der Wölfe wäre.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.383 Treffern Seiten (120): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH