[Baracke] Cohors IV · Centuria I

  • Wieder ein Brief Cerretanus blickte argwöhnisch auf die Rolle. Er hatte noch nicht mal den Vruef seines Verwanten Saturninus beantwortet und nun war ein weiteres Schreiben da. Eigentlich war er nicht leicht zu stressen aber das näherte sich verflucht knapp der Grenze.



    Ad

    Optio App. Furius Cerretanus

    Legio

    XV Apollinaris

    Satala


    Der Sklave Tiberios an Dominus Cerretanus, er hofft, dass er sich wohl

    befindet.

    Auf der Rückreise nach Roma fiel ich in die Hände von Piraten und wurde

    nach Caesarea an Domina Iunia Proxima verkauft. Mir geht es gut, und

    ich flehe zu den unsterblichen Göttern, dass sie Domina Furia Stella

    und dich sicher und wohlbehalten wissen.


    Vale bene Tiberios

    ANTE

    DIEM VI KAL SEP DCCCLXXI A.U.C. (27.8.2021/118 n.Chr.)



    Na Bravo dachte sich Cerretanus. Darauf musste er auf jeden Fall reagieren. Der arme Kerl hockte nun in der Provinz und jeder dachte er wäre Fischfutter.



  • Noch einmal las sich Cerretabus die Zeilen des Haus & Hofsklaven Tiberios durch und bemerkte einem Mangel.

    Wo war er zu finden? Kein Wirt deutete darauf hin wo er nun zu finden sei Ausser der Name des Besitzers.

    Iunia Proxima. Gut. Da Caesarea nicht Rom war sollte es nicht so schwer sein. Aber ein Dorf war es auch nicht wo jeder jeden kannte.

    Er musste also nach Caesarea um dort einen Hinweis zu finden. Toll. Nichts ist spannender als jemanden zu finden wenn man nicht weiß wo man suchen musste.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!