Nero Germanicus Ferox

  • Männlich
  • Mitglied seit 23. Dezember 2014
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
126
Punkte
685
Profil-Aufrufe
8

Charakterbogen

Geschlecht
Männlich
Altersstufe
junger Erwachsener (20-24)
Körperbau
durchschnittlich
Haarfarbe
dunkelbraun
Aufmachung
unauffällig
Volk
Römer
Größe
mittel
Augenfarbe
braun
Gesicht
markant

Status

Pers. Status
Stand
Patria Potestas
Gens
Wohnort
Italia / Roma

Familie

Familie

Signatur

Signatur

cu-tiro.png

Charakterbeschreibung

Charakterbeschreibung

Bisheriger Lebensweg:


Ferox wurde bei Mogontiacum in der Provincia Germania Superior geboren.


Sein Vater Varus war als umtriebiger Frauenheld bekannt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis diese Neigungen Früchte tragen würden. Fast gleichzeitig schwängerte er eine Hure und die Tochter eines Jägers.


Während Varus` Einheit an der Grenze zu Germania stationiert war, lernte er Antonia Tertullina kennen. Tertullina war gerade dabei, mit ihrem Vater die Pelze von erbeuteten Tieren an die Soldaten zu verkaufen. Sie war einem Stelldichein mit dem gutaussehenden und charmanten Soldaten nicht abgeneigt, doch mehr war von keinem der beiden beabsichtigt, denn Varus lebte bereits in einer eheähnlichen Gemeinschaft. So war er wenig erfreut, als Tertullina einige Zeit später mit dickem Bauch wieder aufkreuzte und ihm offenbarte, dass er Vater werden würde.


Jedoch war er Mannes genug, für sein Verschulden einzustehen und erkannte die Vaterschaft offiziell an. Wenngleich er dafür zu sorgen versuchte, dass seine eigentliche Gefärtin keinen Wind von der Liebschaft bekam, besuchte er dennoch ab und zu Tertullina und seinen Sohn, der bald zur Welt kam, den kleinen Ferox. Zudem unterstützte er die beiden finanziell.


Ferox lernte als Kind bereits die Grundlagen der Fallenjagd von seinem Großvater und half diesem bei der Verarbeitung der Pelze, um sie für den Verkauf fertig zu machen. Er lernte Fallenlegen und sich im Wald zu orientieren. Auch kennt er die wichtigsten essbaren Pflanzen und Pilze und kann Fährten lesen.


Er liebte die Jagd und vor allem liebte er den Wald, doch in der abgeschiedenen Hütte, in der seine Mutter und seine Großeltern lebten, langweilte er sich zusehends, als er das Jugendalter erreichte. Ihm gefielen die Märkte, die sie regelmäßig besuchten, um Pelze zu verkaufen, die vielen Leute, die Musik und die Lebendigkeit, auch wenn er manchmal davon überfordert war.


Den Rest seines Lebens in einer Waldhütte verbringen?


Das erschien ihm wenig reizvoll.


Nach langem Überlegen beschloss er, seinen Vater ins Lager von dessen Einheit zu begleiten, wenn dieser ihn das nächste Mal besuchte – doch er kam nicht. Im Winter des Jahres DCCCLVII A.U.C wurde Marcus Germanicus Varus mit einer Kuriermission betraut, von der er nicht mehr zurückkehrte.


Ferox wusste davon nichts, er wunderte sich nur, weshalb die seltenen, aber regelmäßigen Besuche plötzlich ausblieben. Da Ferox lange genug gewartet hatte, beschloss er allein loszuziehen und sein Glück zu versuchen. Er wusste von seinem Vater, dass dessen Familie, die Gens Germanica, ihren Sitz in Roma hatte und dass er wohl noch einen Halbbruder namens Antias besaß. Also machte Ferox sich auf die Reise in diese Stadt ...

Werdegang

Werdegang

- seit ANTE DIEM VI KAL NOV DCCCLXX A.U.C. (27.10.2020/117 n.Chr.)

Tiro - Cohortes Urbanae

- seit ANTE DIEM V ID FEB DCCCLXV A.U.C. (9.2.2015/112 n.Chr.)

Wohnort - Cohortes Urbanae

- vom ANTE DIEM V ID FEB DCCCLXV A.U.C. (9.2.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM VI KAL NOV DCCCLXX A.U.C. (27.10.2020/117 n.Chr.)

Tiro - Cohortes Urbanae

- seit ANTE DIEM IV NON IAN DCCCLXV A.U.C. (2.1.2015/112 n.Chr.)

Gensmitglied - Gens Germanica

- vom ANTE DIEM IV NON IAN DCCCLXV A.U.C. (2.1.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM V ID FEB DCCCLXV A.U.C. (9.2.2015/112 n.Chr.)

Wohnort - Roma

- vom ANTE DIEM IV NON IAN DCCCLXV A.U.C. (2.1.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM VI KAL NOV DCCCLXX A.U.C. (27.10.2020/117 n.Chr.)

Civis