Tiberius Decimus Rusticus

  • Männlich
  • Mitglied seit 19. Januar 2015
Beiträge
957
Bilder
52
Erhaltene Reaktionen
46
Punkte
8.070
Trophäen
4
Profil-Aufrufe
164

Charakterbogen

Geschlecht
Männlich
Altersstufe
bestes Alter (35-39)
Körperbau
durchschnittlich
Haarfarbe
braun
Aufmachung
zweckmäßig
Volk
Römer
Größe
sehr groß
Augenfarbe
braun
Gesicht
harmonisch

Status

Pers. Status
Stand
Patria Potestas
Gens
Wohnort
Italia / Roma

Signatur

Signatur

Charakterbeschreibung

Charakterbeschreibung

Aussehen


Rusticus war schon von klein auf das größte unter den Kindern. So verwundert es nicht, dass er auch mit seinen jetzt 21 Jahren die meisten anderen römischen Männer mit 1,78 m Körpergröße um eine Handbreit überragt. Was für viele beneidenswert ist, ist jedoch für den durchschnittlich kräftig gebauten Römer des öfteren eher ein Bürde, da er es wenig schätzt im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.

Über sein eigentliches Aussehen macht sich Rusticus eher wenig Gedanken. Praktisch muss für ihn alles sein. Haare werden zwar beim Barbier auf einer vernünftigen Länge von ca. zwei Zentimetern gehalten und auch der Bart sollte ein halbwegs ordentlich Achttagebart sein, alles andere ist für ihn jedoch dekadent. Er hält nichts von diesem glatt geschorenen Männergesichtern, für ihn sollte ein Mann einen ordentlichen Bart haben. So kommt es auch nur ein mal die Woche vor, dass seine dunkelbraunen Augen eines der römischen Badehäuser zu Gesicht bekommen. An allen anderen Tagen wird nur das nötigste gewaschen, was eben schmutzig werden kann.

Etwas anders sieht es jedoch bei seiner Kleidung aus, diese sollte zwar zweckdienlich und ordentlich sein, dabei wenig pompös.



Charakter


Rusticus ist kein Freund vieler Worte, er zeichnet sich eher durch eine sehr direkte Art aus. Er sagt was er denkt und sorgt so gern einmal für Argwohn, was ihn aber wenig stört. Aus seiner Sicht sollten immer klare Verhältnisse herrschen. Aus diesem Grunde ist es für ihn sehr belastend, wenn ein Problem aus seiner Sicht in der Schwebe hängt und diese nicht so schnellst möglich gelöst wird.

Sein markantester Charakterzug ist seine Abneigung gegen jegliche Art Barbaren, vor allem diese aus dem Norden, die auch seinen Vater auf dem Gewissen haben.


Ist er sonst eher ein ruhiger, nachdenklicher und bedachter Mann, reagiert er vor allem bei diesem Thema äußerst ungehalten und impulsiv. So und so ist Rusticus ein Mann der sehr von seinen Gefühlen geleitet wird. Sollte man ihm nicht in einer seiner kurzen depressiven Phasen erwischen, wenn ihn jemand mit dem Tod seines Vaters getriggert hat, ist Rusticus eigentlich ein sehr warmherziger, ehrgeiziger, gewissenhafter und loyaler Freund, der Roma und das römische Reich über alles liebt.


Wer ihn kennt, wird merken dass Rusticus sich zwar seinem Stand gemäß benimmt, jedoch diesen Stand auch gern einmal vergisst und sein Umgang etwas zu wünschen übrig lässt. Er fühlt sich sowieso in der Anwesenheit der gehobeneren Gesellschaft eher recht unwohl und zieht die Gesellschaft und Geselligkeit der niederen Schichten vor. Schon zum einen deswegen, da hier die Korruption und Hinterhältigkeit bei weitem geringer ist. Entweder hat man hier ein Messer an der Kehle oder das Gegenüber – hinterrücks passiert hier nur selten etwas.

Das niedere Volk, Spieleabende, Wein und noch ein paar wenige andere Dinge sind Rusticus Welt wie auch Gladiatorenkämpfe. Für mehr interessiert er sich seit dem Tod seines Vaters nicht. Sein einziges Ziel ist es derzeit in die Ränge einer Legion aufgenommen zu werden.



Lebenslauf


- Geboren am letzten Junitag vor 35 Jahren


- Noch am selben Tage Tod seiner Mutter Herdonia Hammonia

- Erzogen und aufgewachsen in Rom durch seinen Vater Appius Decimus Sicca

- Relativ strenge Erziehung durch den Vater

- Schon früh wurde Rusticus durch seinen Vater für das Militär begeistert

- Des öfteren Besuche bei seinen Cousins Appius Decimus Massa und Cnaeus Decimus Casca in Piräus

- Mit ungefähr 13 Jahren fing sich Rusticus stark an für die römische Kultur und Architektur zu begeistern

- Zum Leidwesen seines Vaters, begeistert sich Rusticus wenig für die römische Götterwelt

- In seinem 14 Lebensjahr stirbt sein Vater Appius Decimus Sicca bei einem Überfall einer Barbarenhorde in Magna Germania

- Streit über die Ansichten des Todes von Appius Decimus Sicca entstehen zwischen Rusticus und seinen Geschwistern

- Sein Hass gegen Barbaren wächst in dieser Zeit rasch an und er versteht immer mehr den Spruch, den sein Vater ihm schon in seiner Kindheit beibrachte: „Nur mit Krieg können wir das römische Reich dauerhaften und vor allem sicheren Frieden bringen!“

- Durch den Tode seines Vaters, zieht Rusticus zu seiner Großtante Drusilla

- Mit 19 Jahren endgültige Entscheidung ins Militär einzutreten

- Mit 19 Jahren schwere Lungenentzündung, die er fast nicht überlebte

- Nach einer langen Erholungszeit ist er mit Anfang 21 bereit sich bei der Armee zu melden

Werdegang

Werdegang

- am ANTE DIEM IV KAL OCT DCCCLXX A.U.C. (28.9.2020/117 n.Chr.)

Goldkeks: Für die finanzielle Unterstützung des Imperium Romanum.

- seit ANTE DIEM XVI KAL SEP DCCCLXX A.U.C. (17.8.2020/117 n.Chr.)

Civis

- seit ANTE DIEM VI KAL MAI DCCCLXV A.U.C. (26.4.2015/112 n.Chr.)

Wohnort - Roma

- vom ANTE DIEM VI KAL MAI DCCCLXV A.U.C. (26.4.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM XVI KAL SEP DCCCLXX A.U.C. (17.8.2020/117 n.Chr.)

In Exilium

- vom ANTE DIEM III ID FEB DCCCLXV A.U.C. (11.2.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM VI KAL MAI DCCCLXV A.U.C. (26.4.2015/112 n.Chr.)

Wohnort - Cohortes Urbanae

- vom ANTE DIEM III ID FEB DCCCLXV A.U.C. (11.2.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM VI KAL MAI DCCCLXV A.U.C. (26.4.2015/112 n.Chr.)

Tiro - Cohortes Urbanae

- seit ANTE DIEM XIII KAL FEB DCCCLXV A.U.C. (20.1.2015/112 n.Chr.)

Gensmitglied - Gens Decima

- vom ANTE DIEM XIII KAL FEB DCCCLXV A.U.C. (20.1.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM III ID FEB DCCCLXV A.U.C. (11.2.2015/112 n.Chr.)

Wohnort - Roma

- vom ANTE DIEM XIII KAL FEB DCCCLXV A.U.C. (20.1.2015/112 n.Chr.)

bis zum ANTE DIEM III ID FEB DCCCLXV A.U.C. (11.2.2015/112 n.Chr.)

Civis