Amulius

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amulius war der Legende nach König von Alba Longa. Er stürzte seinen Bruder Numitor Silvius, tötete dessen Söhne und bestrafte Numitors Tochter Rhea Silvia, indem er sie zur Vestalin machte, die in Keuschheit leben musste. Er wollte damit verhindern, dass sie Nachkommen gebären würde, die irgendwann an ihm Rache nehmen würden. Dem Gelübde zum Trotz gebar sie, von Mars geschwängert, die Zwillinge Romulus und Remus. Sie wurde dafür mit dem Tode bestraft, aber durch den Flussgott Tiberius gerettet.
Später erkannte Numitor in den beiden Kindern, die beim Hirten Faustulus aufwuchsen, seine Enkel. Gemeinsam mit ihnen forderte er seinen Bruder Amulius heraus, der bei diesem Unterfangen getötet wurde. Numitor nahm seinen rechtmäßigen Platz als König über Alba Longa wieder ein.

Persönliche Werkzeuge