Bearbeiten von „Lucius Cornelius Sulla Felix (1)“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 4: Zeile 4:
 
Sulla stammte aus einer [[Patrizier|patrizischen]] Familie, die aber schon lange keine führende Rolle in Rom mehr spielte. Er soll in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen sein und wurde bekannt, als er während des Krieges gegen [[Jugurtha]] durch geschickte Verhandlungen die Auslieferung des numidischen Königs erreichte. Auch im Krieg gegen die [[Kimbern]] und [[Teutonen]] diente er unter [[Gaius Marius]].
 
Sulla stammte aus einer [[Patrizier|patrizischen]] Familie, die aber schon lange keine führende Rolle in Rom mehr spielte. Er soll in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen sein und wurde bekannt, als er während des Krieges gegen [[Jugurtha]] durch geschickte Verhandlungen die Auslieferung des numidischen Königs erreichte. Auch im Krieg gegen die [[Kimbern]] und [[Teutonen]] diente er unter [[Gaius Marius]].
  
Zu Beginn des 1. Jahrhunderts v. Chr. war Sulla Statthalter im Osten und führte als erster Römer Verhandlungen mit den [[Parther]]n. Im [[Bundesgenossenkrieg]] zeichnete er sich aus und wurde für 88 v. Chr. zum ''[[Consul]]'' gewählt. Noch bevor er den ihm übertragenen Krieg gegen den König [[Mithridates VI. (Pontus)|Mithridates]] von Pontus beginnen konnte, kam es zu politischen Unruhen, und als man Sulla den Oberbefehl nehmen und Marius übertragen wollte, wagte er den bis dahin unerhörten Schritt und zog mit seinem Heer gegen die Stadt Rom. Er verjagte seine politischen Gegner, konnte aber nicht verhindern, dass sie in Rom wieder die Macht übernahmen, als er zum Krieg gegen Mithridates aufgebrochen war. In diesem eroberte er zunächst Griechenland zurück (Erstürmung von [[Athen]] 86 v. Chr.), schloss dann aber Frieden mit Mithridates, um nach Rom zurückkehren zu können.
+
Zu Beginn des 1. Jahrhunderts v. Chr. war Sulla Statthalter im Osten und führte als erster Römer Verhandlungen mit den [[Parther]]n. Im [[Bundesgenossenkrieg]] zeichnete er sich aus und wurde für 88 v. Chr. zum ''[[Consul]]'' gewählt. Noch bevor er den ihm übertragenen Krieg gegen den König [[Mithridates VI. (Pontus)|Mithridates]] von Pontus beginnen konnte, kam es zu politischen Unruhen, und als man Sulla den Oberbefehl nehmen und Marius übertragen wollte, wagte er den bis dahin unerhörten Schritt und zog mit seinem Heer gegen die Stadt Rom. Er verjagte seine politischen Gegner, konnte aber nicht verhindern, dass sie in Rom wieder die Macht übernahmen, als er zum Krieg gegen Mithridates aufgebrochen war. In diesem eroberte er zunächst Griechenland zurück (Erstürmung von Athen 86 v. Chr.), schloss dann aber Frieden mit Mithridates, um nach Rom zurückkehren zu können.
  
 
Nach seiner Landung in Italien 83 v. Chr. setzte sich Sulla in erbitterten Kämpfen gegen seine Gegner durch, zu denen auch die letzten aufständischen [[Italiker]] gehörten. Nach dem Sieg im Bürgerkrieg erklärte Sulla tausende Römer für vogelfrei ([[Proskription|Proskriptionen]]); viele seiner Anhänger (z.B. [[Marcus Licinius Crassus Dives|Crassus]]) bereicherten sich schamlos.
 
Nach seiner Landung in Italien 83 v. Chr. setzte sich Sulla in erbitterten Kämpfen gegen seine Gegner durch, zu denen auch die letzten aufständischen [[Italiker]] gehörten. Nach dem Sieg im Bürgerkrieg erklärte Sulla tausende Römer für vogelfrei ([[Proskription|Proskriptionen]]); viele seiner Anhänger (z.B. [[Marcus Licinius Crassus Dives|Crassus]]) bereicherten sich schamlos.

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Theoria Romana von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter Imperium Romanum Wiki:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: