Perser

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Perser sind ein Volk, das ursprünglich in der Region Persis im heutigen Iran siedelte und zu verschiedenen Zeiten mit dem persischen Großreich das wichtigste Volk in Vorder- und Zentralasien war.

Das Achämenidenreich

Etwa um 550 v. Chr. schüttelten die Perser die Herrschaft der Meder über ihre Region ab, eroberten selber das Mederreich und gründeten damit ein eigenes Großreich, das seinen Einfluss in den folgenden Generationen immer weiter ausdehnte. Noch im 6. Jahrhundert v. Chr. wurden Kleinasien, Babylon und Ägypten erobert und in das Reich eingegliedert. Bereits im 5. Jh. v. Chr. kam es jedoch im griechischen Raum zu Widerständen und Aufständen, u.a. mit der für die Griechen siegreichen Schlacht bei Marathon. Nach weiteren Niederlagen verzichtete des persische Reich auf weitere Eroberung in diesem Gebiet, profitierte aber von der griechischen Zerstrittenheit im Peleponnesischen Krieg (431–404 v. Chr.) und konnte seine Stellung wieder festigen.

Innenpolitische Schwierigkeiten führten in den folgenden Generationen jedoch wiederum zu einer Schwächung des Reiches, bis es ab 334 v. Chr. durch Alexander den Großen vollständig erobert und hellenisiert wurde. Es folgte die Fremdherrschaft durch die Seleukiden (305–129 v. Chr.), die wiederum ab etwa 240 v. Chr. durch die Parther abgelöst wurden.

Das Neupersische Reich

Ebenfalls aus einer innenpolitischen Schwäche heraus brach 224 n. Chr. die Herrschaft der parthischen Arsakiden zusammen und wurde durch die Herrschaft der Sassaniden abgelöst, die das sogenannte Neupersische Reich gründeten. Dieses kam insbesondere in Armenia und Mesopotamia immer wieder mit Rom in Konflikt. Da jedoch keine der beiden Seiten im Laufe mehrerer Generationen einen militärischen Durchbruch erzielen konnte, entwickelte sich parallel zu kriegersichen Handlungen eine diplomatische Koexistenz, die von gegenseitiger Achtung geprägt war. Für das 5. Jahrhundert n. Chr. sind keine Zustammenstöße mehr bekannt, was auch darin begründet liegt, dass sich beide Großreiche feindlicher Angriffe aus dem Norden sowie innenpolitischer Schwierigkeiten erwehren mussten.

Das Neupersische Reich existierte bis in die Mitte des 7. Jahrhunderts n. Chr., bevor es durch die Araber erobert wurde.

Literatur:
Wikipedia: Perser
Wikipedia: Perserreich

Persönliche Werkzeuge