Populonia

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Populonia liegt in Mittelitalien, an der toskanischen Küste. Das bis heute erhaltene, mittelalterliche Populonia ist ein Ortsteil der Stadt Piombino und liegt hoch über der Bucht von Baratti, gekrönt von einer Burg aus dem 15. Jahrhundert n. Chr. Das antike Populonia – eine Gründung der Etrusker – befand sich hingegen direkt unterhalb des späteren Burgberges, direkt am Meer.
Es war zeitweise das größte Zentrum der Eisenverarbeitung des gesamten Mittelmeerraumes, denn dort wurde das Eisenerz der nahe gelegenen Insel Elba verhüttet.
Nach der Zerstörung der Stadt Veii durch den römischen General Marcus Furius Camillus (396 v. Chr.) nahm Populonia Anfang des 4. Jahrhunderts v. Chr. deren Platz als Mitglied des etrusischen Zwölfstädtebundes ein.
Später fiel auch Populonia an die Römer und verlor wie viele Städte des Bundes stark an Bedeutung.

Persönliche Werkzeuge