Quintillus

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
bild:Quintillus_Antoninian.jpg
Antoninian mit einem
Bildnis des Quintillus

Quintil, bzw. Quintillus, eigentlich Marcus Aurelius Claudius Quintillus, war ein Bruder des römischen Kaisers Claudius II. Gothicus und selbst Kaiser im Jahr 270.

Über Quintillus ist relativ wenig bekannt. Sein Geburtsdatum oder seine Heimat sind ebenso unbekannt wie die Namen seiner Frau und seiner zwei Söhne. Im Januar 270 wurde er nach dem verfrühten Tod seines Bruders von dessen ehemaligen Soldaten zum Kaiser ausgerufen. Entgegen der damals üblichen Verwicklungen bei der Ernennung eines neuen Kaisers akzeptierte auch der Senat Quintillus, und auch die Provinzen, die in jener turbulenten Zeit noch unter kaiserlicher Kontrolle standen, hatten gegen seine Inthronisierung nichts einzuwenden.

Sofort nach seinem Amtsantritt zog Quintillus nach Aquileia, dass er als Hauptquartier der Defensivstreitkräfte in Norditalien nutzte. In Rom fürchtete man einen Angriff des Gallischen Sonderreiches, das zu diesem Zeitpunkt von Victorinus regiert wurde. Tatsächlich drohte eine weitaus größere Gefahr von Aurelian, dem Kommandanten der römischen Kavallerie, der bei der Kaiserernennung die zweite Wahl gewesen wäre. Als im Balkan erneut heftige Kämpfe mit den Goten begannen, führte der in der Nähe stationierte Aurelian auf eigene Faust einen römischen Sieg herbei, woraufhin die ihm unterstellten pannonischen Legionen ihn zum Kaiser ausrufen.

Quintillus beging nun den Fehler, in Aquileia zu bleiben, anstatt sich nach Rom zu begeben, wo er mit mehr Unterstützung rechnen konnte. Als er erfuhr, dass Aurelian auf Aquileia zumarschierte, überlegte er noch einige Tage, wie er seine Regentschaft noch retten könnte. Als er jedoch erkannte, dass seine militärische Lage schlichtweg katastrophal geworden war, schnitt sich Quintillus im April 270 die Pulsadern auf, um einen weiteren Bürgerkrieg zu vermeiden. Laut antiken Historikern währte seine Amtsdauer gerade einmal 77 Tage.

Quelle: Adlexikon


Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, da er unvollständig oder fehlerhaft ist. Wenn Du ihn korrigierst, vermerke dies bitte auf der Diskussionsseite des Artikels und entferne diese Markierung. Danke!

Persönliche Werkzeuge