Via Aemilia Scaura

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Via Aurelia –> Pisae (Pisa) – GenuaPlacentia (Piacenza) –> Via Aemilia

Die Via Aemilia Scaura war eine Verlängerung der Via Aurelia und verband die Hafenstadt Pisae (heute Pisa) mit Placentia (heute Piacenza), wo sie auf die Via Aemilia traf. Die Strecke verlief dabei von Pisa, der Küste folgend, nach Nordwesten und ab Genua zuerst nach Norden und, nach der Überquerung des Ligurischen Apennin, nach Osten, wo sie Placentia erreichte.

Die Straße wurde im Jahr 109 v. Chr. vom Censor Marcus Aemilius Scaurus dem Älteren in Auftrag gegeben.


Quellen:
Wikipedia
Antikfan.de
H.-E. Stier, E. Kirsten, H. Quirin, W. Trillmich, G. Czybulka, Großer Atlas zur Weltgeschichte, Sonderausgabe 1990

Persönliche Werkzeuge