Zwölfstädtebund

Aus Theoria Romana

Version vom 21:14, 27. Jul. 2008 bei Spurius Purgitius Macer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Etrusker waren politisch in einer Reihe von Stadtstaaten organisiert. Die bedeutendsten Stadtstaaten Mittelitaliens schlossen sich, ähnlich dem Ionischen Bund, zu einem aus zwölf Städten bestehenden Städtebund zusammen, dem Zwölfstädtebund. Dieser Bund wurde allerdings nach außen eher selten aktiv.

Zum Zwölfstädtebund gehörten:

Nach der Zerstörung Veiis rücke Populonia in den Zwölfstädtebund nach. Ähnliche Städtebünde gab es auch in den anderen etruskischen Siedlungsgebieten, so zum Beispiel in der Poebene und in Kampanien.

Persönliche Werkzeuge