Diskussion:Namensgebung

Aus Theoria Romana
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Felix (Hoffentlich) konstruktive Kritik:

1) Der Artikel ist vom Stil her kein "Wiki-Artikel". Bisher hatten wir glaub ich nur vom IR losgelöste historische Fakten, oder? (Siehe auch die Links in die Spielregeln...) Sätze wie "Ich kenne keine historische Adoption einer Frau" sollte man IMO unpersönlich formulieren.

2) Unter Namensänderungen bei Ehen / Manus-Ehe: aus dem ersten => bitte ein : machen, das ist sonst etwas konfus.

3) Unter Namensänderungen bei Ehen / Manus-frei Ehe: auch hier ist das Format etwas durcheinander.

4) Namensänderungen bei Adoption / Frau. Hungi ist da nicht deiner Meinung. :) Es wird im IR diesen Fall sicher geben, und wir brauchen eine Lösung dafür.

5) Wiki-interne Links macht man mit doppelten eckigen Klammern wie , z.B. Namensgebung

Lösung eines Teils von (1): Wie wärs wenn wir uns für die seltenen (sollten sie sein) Fälle, wo wir uns auf unser IR beziehen, eine eigene Box (wie die da: Tempel des Apollo Palatinus) basteln und in den Text einbauen? Besser wär natürlich ohne auskommen...


Florus:

1) Das sollte kein Problem darstellen, das lässt sich mMn sehr leicht umschreiben.

2) geändert

3) besser so?

4) Dann soll er mir bitte einen historischen Fall zeigen, wo eine Frau adoptiert wurde, respektive eine Frau zeigen, welche ein verändertes nomen gentile 'Claudiana xy' oder so trägt. Dass es im IR diese Adoption geben kann ist mir klar aber es soll ja ein Wiki Artikel sein ;) :D

5) Danke, das wusste ich zwar, aber ich wusste nicht, wie ich den Link mache, wenn der Text nicht genau mit demjenigen des Links übereinstimmt. Daher habe ich den andern benutzt.

6) @Lösung eines Teils von (1): Sollte es so eine Box geben, dann kann ich für fast alle Teile meines Artikels die entsprechende Lösung im IR aufschreiben. Wäre sicher keine schlechte Sache, aber wie schon oben gesagt, umschreiben (rauslöschen) ist kein Problem.


Lucidus: Ich bin von der Idee mit der Box nicht angetan. Schreibt alles so, wie es historisch war, ohne Berückstichtigung des IR. Sollten wir dann dieses System nicht zur Gänze in die Spielregeln aufnehmen, vermerken wir die Unterschiede dort.


Felix

1) ok

2, 3) Jo. Ich hab auch noch an 3 anderen Stellen etwas an der Formatierung gespielt. Du magst =>, gell? :)

4) Hungi, zeig! :)

5) Hmmm Apollotempel zwischen den doppelten eckigen Klammern kommt erst der Link, dann ein |, dann der Text der statt dem Titel stehen soll.

Gut, dann schreiben wirs historisch. Falls doch Frauen adoptiert wurden schreiben wir wie, und dass es selten war; falls nicht schreiben wir dass es nicht vorkam; und wie wir das im IR lösen kommt in die Spielregeln. Passt. :)


Florus

1) Erledigt, nur noch die mir bekannten historischen Tatsachen stehen drin. Ebenfalls habe ich versucht die Sätze wie soweit ich weiss, etc. rauszunehmen.

2)+3) Ja, ich mag das Zeichen um zu zeigen dass etwas aus etwas anderem entsteht. :D

4) Na los Hungi, ich würde das gerne sehen ;)

5) So richtig?


Florus

Die von Hungi angeregte und erwiesene Adoption der Frau eingefügt und noch auf den Unterschied zur Adrogatio hingewiesen.

Adoptionen[Bearbeiten]

Durus: Nachdem ich jetzt in der Uni einige Inschriften zu Freigelassenen gesehen hab, in denen nie die Gentilnamensverlängerung aufgetreten ist, wollte ich fragen, ob das im Artikel so stimmt oder ob die einfache Übernahme des Gentilnamens nicht auch möglich war.