Agathokles (1)

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche

Agathokles († 283 oder 282 v. Chr.) war der Sohn des Diadochen Lysimachos und Feldherr in dessen Armee. Er war mit Oinanthe und mit Lysandra verheiratet, letztere die Tochter von Ptolemaios I. Sotêr und Eurydike. Mit Oinanthe hatte er einen gemeinsamen Sohn: Agathokles (2), der später eine wichtige Rolle am Hof der Ptolemaier spielen sollte.

Agathokles’ diente seinem Vater als Feldherr auf verschiedenen Feldzügen. 286/285 v. Chr. besiegte er den makedonischen König Demetrios I. Poliorketes nach dessen Invasion in Kleinasien.

283 oder 282 v. Chr. verleumdete ihn seine Stiefmutter Arsinoë II. (auch sie eine Tochter Ptolemaios’ I.) und bezichtigte ihn, eine Verschwörung gegen seinen Vater geplant zu haben. Dieser schenkte ihr glauben und ließ den Sohn hinrichten. Agathokles’ Ehefrau Lysandra floh in das Seleukidenreich, an den Hof von Seleukos I. Nikator. Der nahm dies zum Anlass, einen Krieg gegen Lysimachos zu beginnen, der in der entscheidenden Schlacht von Kurupedion gipfelte, bei der Lysimachos sein Leben ließ.


Literatur: Wikipedia

Nicht die gesuchte Person? Für weitere Personen mit demselben Namen siehe: Agathokles.

Persönliche Werkzeuge