Trajan

Aus Theoria Romana

Wechseln zu: Navigation, Suche
bild:Trajan.jpg
Büste des Trajan

Trajan, mit vollem Namen Marcus Ulpius Traianus, (53-117), römischer Kaiser (98-117), der erste Adoptivkaiser im Römischen Reich. Trajan wurde in Italica (beim heutigen Sevilla, Spanien) geboren; seine Familie stammte vermutlich aus Rom. Unter den Kaisern Titus und Domitian nahm Trajan an den Feldzügen in Hispania, Syria und Germania teil. Er zeichnete sich als Feldherr aus, stieg 91 zum Consul auf und wurde dann Statthalter von Obergermanien. 97 adoptierte ihn Kaiser Nerva und ernannte ihn zum Mitregenten.

Nach Nervas Tod 98 wurde Trajan, damals gerade mit der Sicherung der Grenze an Rhein und Donau beschäftigt, alleiniger Herrscher im Römischen Reich. 101 nahm Trajan den Krieg gegen die Daker auf dem Balkan wieder auf. Nach zwei Feldzügen hatte Trajan das Dakerreich 106 schließlich unterworfen und machte es zur römischen Provinz Dacia. Dieser Erfolg wurde in Rom mit prachtvollen, 123 Tage dauernden Spielen gefeiert, und zur Erinnerung an den Sieg über die Daker wurde die Trajanssäule auf dem römischen Trajansforum errichtet (um 106 bis 113).

113 begann Trajan seinen Feldzug gegen die Parther im Osten. Er eroberte Armenia, Mesopotamia und Kthesiphon (bei Bagdad), die Hauptstadt der Parther am Tigris, und rückte bis zum Persischen Golf vor. Der jüdische Aufstand und neuerliche Angriffe der Parther zwangen Trajan 117 zum Abbruch des Feldzuges. Er starb auf der Rückreise nach Italia in Selinus in Kleinasien. Trajans Nachfolger als Kaiser wurde sein Neffe Hadrian.

Innenpolitisch führte Trajan Nervas sozialpolitische Maßnahmen - die Versorgung armer Kinder, kostenlose Getreideverteilung in Rom - weiter und kümmerte sich, oft bis in die Einzelheiten, um die Verwaltung in Italia und in den Provinzen. Trajans reger Bautätigkeit waren zahlreiche neue Straßen, Kanäle und Brücken zu verdanken, der Wiederaufbau der Via Appia, die teilweise Trockenlegung der Pontinischen Sümpfe, das Trajansforum und die Trajansthermen in Rom sowie der Ausbau des Hafens von Centum Cellae (heute Civitavecchia). Unter Trajan erreichte das Römische Reich seine größte Ausdehnung.


Quelle: Microsoft Encarta 99 Enzyklopädie


Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, da er unvollständig oder fehlerhaft ist. Wenn Du ihn korrigierst, vermerke dies bitte auf der Diskussionsseite des Artikels und entferne diese Markierung. Danke!

Persönliche Werkzeuge