Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Mantua » Castra Legionis I Traianae Piae Fidelis » Aedificia Militum » [Domus] Tribunus Angusticlavius Aulus Iunius Seneca » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Domus] Tribunus Angusticlavius Aulus Iunius Seneca
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Aulus Iunius Seneca

Wohnort: Mantua / Italia

Aulus Iunius Seneca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
[Domus] Tribunus Angusticlavius Aulus Iunius Seneca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
07.07.2014 00:32

Die Helferlein trugen alles mögliche nach und nach in das doch recht anschauliche Haus des neuen Tribuns Iunius Seneca. Möbelstück nach Möbelstück, klein, groß, einige neue Stücke vom Markt, denn irgendwie musste man den neuen Mehrwert an Platz ja auch mit Leben füllen.
Im kleinen Flur direkt an der Porta wurden die Gäste bereits mit den Emblemen der ersten Legion und auch mit kleineren der Prätorianer und der Urbaner begrüßt, um Senecas Werdegang zu verdeutlichen. Neben einem simpel eingerichteten Schlafzimmer, dem Bad und einem Arbeitszimmer, empfing der Tribunus von nun an Besucher in einem von Sitzmöglichkeiten gesäumtem Raum, welchen ein großes Familienwappen der Iunii zierte..


07.07.2014 00:32 Aulus Iunius Seneca ist offline E-Mail an Aulus Iunius Seneca senden Beiträge von Aulus Iunius Seneca suchen Nehmen Sie Aulus Iunius Seneca in Ihre Freundesliste auf
Aulus Iunius Seneca

Wohnort: Mantua / Italia

Themenstarter

Aulus Iunius Seneca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Briefe in die Heimat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
13.07.2014 01:53

Das Licht der Kerzen füllte den Raum mit einem sanften orang-roten Licht, und ließ die Konturen und Schatten in der frisch eingerichteten Unterkunft tanzen. Seneca blickte hinaus ins Lager, als er in seinem Arbeitszimmer in der zweiten Etage seines Hauses saß, und einige Briefe nachhause schrieb, immerhin gab es ein wenig was zu berichten, und er wollte den nächsten Boten nach Rom auf keinen Fall verpassen...
Er nahm sich ein wenig Papyrus, schaute hinauf zum Himmel, trank einen Schluck Wein, den kräftigen, keinen verdünnten, und begann zu schreiben..

   
Ad Decima Seiana
Casa Decima
Roma

Liebste Seiana,

verzeih diese doch recht offene Art zu Schreiben, und dich zu kontaktieren, jedoch weiß ich beim besten Willen nicht wie ich dem Boten anweisen soll diesen Brief in unser kleines Refugium zu senden, und hoffe dass dich dieses Schreiben noch versiegelt und angetastet erreichen wird.

Das Lagerleben hier in Mantua ist ruhig, ruhiger als der Dienst in Rom, und die Soldaten scheinen fähig, jedoch teilweise etwas undiszipliniert, auch wenn der Eindruck täuschen könnte.

Noch immer lastet an mir der Makel des Vescularius, und die Tatsache dass ein solcher Mann nun eine gewisse Verantwortung übernimmt, scheint einigen Milites sauer aufzustoßen, auch wenn es natürlich niemand offen zeigt.

Ich vermisse dich. Ich dachte erst ich vermisse Rom, vermisse all die Menschen, den Trubel, das Spektakel, doch letztendlich komme ich zu dem Entschluss dass nur du es bist die mir hier fehlt.

Ich bewohne nun ein äußerst stattliches Haus direkt in der Lagermitte, bei Sonnenaufgang hat man aus der zweiten Etage einen herrlichen Blick auf die Sonne die über den Lagermauern langsam aufgeht und ich wünsche mir jeden Tag dass du bei mir wärest, doch außer dem Wunsch bleibt mir nicht viel mehr.

Sofern es deine Zeit erlaubt, und du einen guten Grund finden würdest gen Norden zu reisen, würde ich mich über einen Besuch freuen.

In Gedanken stets bei dir,

AIS.



Einmal tief ausgeatmet rollte Seneca seinen ersten Brief zusammen, und versiegelte ihn mit einem neutralen Siegel, nur zur Sicherheit, bevor der sich den weiteren Briefen widmete..

   
Ad Lucius Iunius Silanus
Casa Iunia
Roma

Werter Onkel,

ich freue mich dir mitteilen zu können dass ich meinen Dienst bei der Legio I in Mantua angetreten habe, und auch wenn ich durchaus noch einige Gewohnheiten der Garde vermisse, habe ich mich recht gut eingelebt.

Ich hoffe in Rom geht alles seinen gewohnten Gang und Axilla und ihre Kinder, sowie Avianus sind wohlauf, grüße sie bitte recht herzlich von mir, und sage ihnen, dass ich die Götter jeden Abend um Schutz für sie bitte.

Wenn es deine Zeit zulässt würde ich mich freuen wenn du dich für Avianus so stark machen könntest wie du es auch für mich getan hat. Er ist ein fähiger Soldat, weiß Verantwortung zu übernehmen, und könnte der Garde als Offizier dienlicher sein als er es jetzt als einfacher Miles ist. Bei Bedarf kann ich ihm eine Empfehlung schreiben.

Was gibt es neues bei dir? Ich freue mich von dir zu hören und verbleibe mit den besten Grüßen und Wünschen,

Gezeichnet

Aulus Iunius Seneca



Nun kam das Siegel der Iunii auf den Brief, bevor auch dieses Schreiben beiseite gelegt wurde.


13.07.2014 01:53 Aulus Iunius Seneca ist offline E-Mail an Aulus Iunius Seneca senden Beiträge von Aulus Iunius Seneca suchen Nehmen Sie Aulus Iunius Seneca in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Mantua » Castra Legionis I Traianae Piae Fidelis » Aedificia Militum » [Domus] Tribunus Angusticlavius Aulus Iunius Seneca
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH