Officium des Praefectus Alae Iullus Quintilius Sermo


  • Hier befindet sich das Dienstzimmer des Praefectus Alae Iullus Quintilius Sermo. Der Adjutant des Praefectus dient im Vorraum als Empfangschef und vergibt nach Bedarf Termine.


    Doch Obacht, Eques, halte dich an die Befehlskette! Bist du nicht Decurio, so hat der Praefectus hoffentlich nach dir geschickt, wenn du ihn hier behelligst.

  • Nach der nicht gerade komplizierten Beschreibung erreichte Corvinus dann auch sehr schnell das Kommandogebäude der Ala.


    Ein wenig wirkte es alles hier auf ihn noch provisorisch und wenig belebt. Aber die Ala war ja auch erst eine kurze Zeit in Mogo stationiert.


    Er kam nun also an der entsprechenden Tür an und klopfte an selbige mit seinem Vitis ordentlich an.


    Poch Poch

  • Als es klopfte, rief der Adjutant des Praefectus Alae gut vernehmlich "Herein!" und sah von gleich drei Tabulae auf, die nebeneinander vor ihm auf einem Tisch lagen. Es handelte sich offenbar um Listen, die er überprüfte.


    "Ja bitte, äh... Centurio?", fragte er höflich nach dem Begehr des Mannes, den er anhand des Vitis mit Leichtigkeit als Centurio der Legion erkannte.




    OPTIO TABELLARII

  • "Centurio Lucius Helvetius Corvinus, Legio Secunda", stellte Corvinus sich kurz vor. Centurie und Kohorte konnte er im Moment nicht nennen da er noch wieder eine eigene hatte sondern im Moment in diversen Spezialaufträgen verschiedenste Aufgaben wie Wache und Ausbildung übernahm bis die Mannschaftsstärke der Legion wieder entsprechend stark war.


    "Ich bin auf der Suche nach einem Offizier der Ala der mir Auskunft über den Verbleib eines Atius Scarpus geben kann!"

  • "Da bist du bei mir an den richtigen Mann geraten, Centurio Helvetius", ließ der Adjutant Corvinus wissen. "Ich sehe mal gerade in meine Mannschaftslisten. Welchen Dienstgrad hat Atius Scarpus? Ist er Civis? Wenn ja, welchen Praenomen hat er?"


    Der Adjutant war nun aufgestanden und an ein Regal herangetreten, in dem Schriftrollen fein säuberlich gestapelt lagen, die offenbar die Namen sämtlicher Milites der Ala beinhalteten. Fragend sah er den Centurio an. Er brauchte schon etwas mehr Informationen, um einen Soldaten unter mehreren Hundert finden zu können.





    OPTIO TABELLARII

  • "Decurio", murmelte der Adjutant zu sich selbst. "Praenomen Paullus. Na, dann woll'n wir mal sehen...", sagte er nachdenklich und zog der Reihe nach die Schriftrollen aus dem Regal, die offenbar nach Turmae geordnet waren und die Namen der jeweiligen Milites dieser Turmae enthielten.


    "Aha!", rief er einige Rollen später aus, wandte sich zum Centurio um und verkündete: "Decurio Paullus Atius Scarpus, Turma X. Weilt momentan in Confluentes im alten Castellum, soll dort noch die Stellung halten, bis der Umzug komplett vollzogen ist."


    Er sah vom Papryus auf und warf dem Helvetier einen fragenden Blick zu. "Genügt dir das, Centurio?"





    OPTIO TABELLARII

  • Der Adjutant zuckte gleichgültig mit den Schultern.


    "Tut mir leid, das kann ich nicht abschätzen. Wir wissen noch nicht, ob eine andere Einheit zur Ablösung nach Confluentes geschickt wird, oder ob das Lager ganz dicht gemacht wird. Vielleicht muss Decurio Atius noch etwas länger dort bleiben, vielleicht kommt er auch in einigen Wochen her."


    Der Adjutant legte die Schriftrolle zurück ins Regal.


    "Ich schätze das ist alles, was ich dir sagen kann, Centurio."




    OPTIO TABELLARII

  • Corvinus nickte kurz. Auch wenn er Centurio war und der Gesuchte Decurio war trafen sie solche Entscheidungen nicht wann man wo auf welchem Posten zu stehen hatte.


    "Ich danke dir, Vale" gab Corvinus noch an seinen Gegenüber weiter und verließ dann das Officium und anschließend das Castellum.

  • Scarpus betrat ohne längere Verzögerung das Vorzimmer des Praefectus Alae und grüsste freundlich


    Salve. Decurio Atius Scarpus vom Sicherungsauftrag zurück.


    Während der Begrüssung klemmte er sich den Helm unter den Arm und legte sein Schwert zur Seite.


    Wie läufts hier in Mogontiacum? Die Nachrichten waren nicht sonderlich dick mit Informationen. begann er im Plauderton und blickte sich um


    Endlich wieder in einer ordentlichen Unterkunft. dachte er sich und seufzte hörbar

  • Nachdem der Decurio sich selbstredend förmlich bei Sermos Adjutanten angemeldet und letztlich zum Praefectus Alae vorgelassen worden war, wurde er von eben diesem begrüßt.


    "Salve Decurio Atius. Steh bequem."


    Sermo runzelte die Stirn über den Plauderton, den der Atier unvermittelt anschlug. Dazu noch ein hörbarer Seufzer. War der Mann in Confluentes ohne strenge Aufsicht etwa verweichlicht?


    "Decurio, ich erwarte deine Meldung über den Zustand der Castra in Confluentes. Gab es besondere Vorkommnisse während deiner Stationierung dort? Und mit 'steh bequem' meinte ich nicht, dass du dich gehen lassen sollst, Mann."


    Der Praefectus Alae ließ bei seinen Worten keinerlei angenehme Plauderatmosphäre aufkommen. Er steckte bis zum Hals in Arbeit und brachte dementsprechend kein Verständnis dafür auf, dass einer seiner Offiziere es lieber gemütlich angehen ließ.

  • Na gut. Anscheinend war der Herr Praefect ein wenig missgelaunt. Wenn man sich die Berge von Tabulae und Schriftstücken ansieht die den Schreibtisch des Kommandanten zierten verwundete es den Atier auch nicht. Er würde den Krempel anzünden und lachend drum herum tanzen.


    Schliesslich, nachdem Scarpus seinen Gedenken fertib nachgehangen hatte nahm er eine etwas "unbequemere" Stellung ein. Schliesslich wollte er nicht noch mehr Kritik wegen der Pose bekommen und vllt sogar Punkteabzug erleiden.


    Praefect. Grundsätzlich gibt es nichts zu berichten. Die Bewohner in Conluentes sind zufrieden. Es ist ruhig und jeder geht seinen Dingen nach. Die Kontrollritte ergaben ebeso keine besondern Neuigkeiten. Die Truppen die zur Ablöse gesendet wurden werden in den nächsten 4 Tagen in Confluentes eintreffen. Ein Vorabtrupp kam vor 2 Tagen an.


    Er ließ ein wenig Zeit verstreichen. Sermo wollte die Informationen ein wenig wirken lassen. Es waren ja bisher ungemein interessante Neuigkeiten dabeigewesen.
    Informanten die jenseits des Limes agieren meldeten dass sich dort vermehrt Germanen im Grenzgebiet aufhalten. Keine Bauern oder Händler. Es sind allen anschein nach Germanen die sich organisieren. Es wurde auch erwähnt dass Waffen vorhanden sind.


    Kurz blickte er Sermo direkt an. Ist dir dergleichen zu Ohren gekommen? Ich möchte nicht übertreiben aber... Weiter sprach er nciht sondern starrte nun wieder über Sermo hinweg.

  • Sim-Off:

    Sorry nochmal, habe überlesen, dass du erst ins Vorzimmer reingekommen bist. :D


    Der Praefectus Alae nahm den ersten Teil des Berichts des Decurios unbewegt entgegen. In Confluentes nicht Neues, das waren gute Nachrichten. Was der Atier allerdings im Anschluss daran zu sagen hatte, ließ Sermo die Stirn tief in Falten legen.


    "Du meinst, es sammeln sich Krieger in Limesnähe? Was genau hast du gehört? Kam es zu Kampfhandlungen? Plünderungen? Sind unsere Auxiliarkohorten am Limes bereits in Kontakt gekommen mit denen?"


    Sermo wollte natürlich mehr hören als bloße Gerüchte. Dennoch ging er auch auf die Frage des Decurios ein: "Deine Frage ist berechtigt, Decurio Atius. Auch vom Abschnitt südlich der Lagona bis hinunter zum Moenus gibt es vereinzelte Meldungen. Es scheint als würden die Chatten ihre Aktivitäten jenseits des Limes intensivieren."

  • "Ja, Praefect. Es sammeln sich an verschiedenen Abschnitten Germanen. Jedoch war von Kampfhandlungen oder Plünderungen nicht die Rede. Es sind aber weiterhin Informanten drüben die die Anweisung haben alle 2 Tage einen Bericht zu übermitteln. Deshalb kann und will ich hier noch keine definitive Gefahr ansprechen. Is aber trotzdem ein bisschen zum Nachdenken und vllt. auch entsprechende Maßnahmen einzuleiten." Mit dem letzten Satz gab Scarpus seine Meinung preis in Bezug auf die Aktivitäten südlich von hier.

  • Der Praefectus Alae nickte brummelnd. Er spielte kurz gedankenverloren mit seinem Bart. Offenbar ignorierte er die Anwesenheit des Decurios einen Moment lang, während er sich Gedanken zur Situation machte.


    Am Ende seines Denkprozesses angekommen sagte er: "Nun gut, Decurio. Deine Männer und du sollen sich erstmal ausruhen. Komm morgen früh noch einmal zu mir, ich werde dir dann neue Befehle erteilen. Bereite deine Männer auf einen längeren Ausritt vor. Noch Fragen?"

  • Nachdem alles geklärt war stapfte Eques Term Inus mit dem Decurio der Legio II in Richtung Principia.


    Im Vorzimmer des Praefectus angekommen meldete er dann auch gleich warum und wieso und überhaupt. Kurz darauf verschwand er.




  • "Gut. Wegtreten", befahl Sermo, wartete den Salut des Decurios ab und lehnte sich dann in seinem Stuhl weit zurück, um in Ruhe über die Situation nachzudenken...

  • Der Adjutant des Praefectus Alae nahm die Meldung des Eques mit einem Stirnrunzeln zur Kenntnis.


    "Äh... also, Decurio Helvetius? Welche Nachricht hast du für den Praefectus?"


    Erstmal nachhören, ob es bedeutend genug war, dass man den Quintilier damit sofort belästigte.






    OPTIO TABELLARII

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!