Aemilia

Aus Theoria Romana
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Aemilier waren eine sehr alte Familie, die ihre Abstammung von Mamercus herleitete, einem Sohn des Pythagoras, der aufgrund seiner Redekunst auch "Aemylos" oder "Aimilios" genannt wurde. Eine andere Version, von Plutarch angegeben, sagt, Mamercus sei ein Sohn des Königs Numa Pompilius gewesen, der wiederum ein Bewunderer des Pythagoras war und seinen Sohn daher nach dessen Sohn benannt habe. Vermutlich jedoch ist die Ähnlichkeit von "Aemilius" und dem griechischen Wort Aimilios eine reine Koinzidenz.

Die Zweige der Familie waren Barbula, Buca, Lepidus, Mamercus, Papus, Paullus, Regilus und Scaurus. Von diesen Zweigen waren die Aemilii Lepidi die namhaftesten Römer, besonders gegen Ende der römischen Republik.

Die Familie lieh ihren Namen der Via Aemilia und der Basilica Aemilia in Rom.


Bekannte Mitglieder der gens Aemilia waren:

Konsuln Aemilii[Bearbeiten]

Auch in der langen Reihe der römischen Konsuln existieren zahlreiche Aemilii.