Clan Übersicht

Stand


plebs.png Plebeisch



Emblem


Pferd



Beschreibung


Die Gens Decima entspringt einer alteingesessenen iberischen Bürgerfamilie von Großbauern, Kaufleuten und Händlern. Sie alle siedelten sich in Hispania rund um die römische Verwaltungshauptstadt Tarraco an.


Livius Decimus Hispanicus gelang es das römische Bürgerrecht für sich und die Familie zu erwerben, nachdem er viele Jahre in den römischen Hilfstruppen im ganzen Imperium gedient hatte. Als er am Limes bei einem Aufklärungseinsatz ums Leben kam, übernahm sein ältester Sohn Maximus Decimus Meridius die Leitung der Familie. Er sollte ein großer Soldat und Feldherr werden - und der erste seiner Familie, welcher nach einem Sieg über Feinde Roms, mit einem Triumphzug durch Rom geehrt wurde.


Viele Familienmitglieder dienten in den Folgejahren in den Legionen des Reiches, in der Provinzverwaltung von Hispania oder am Kaiserhof zu Rom. Andere verdienten durch Handel und Landwirtschaft ein Vermögen und stiegen zu Großgrundbesitzern auf. Einigen gelang sogar der Zutritt zum römischen Senat.


Heute zählt die Gens Decima zu den angesehensten Familien des Reiches. Viele Mitglieder beider Familien wurden auf Grund ihrer Leistungen und Verdienste um das römische Reich in den Ritterstand erhoben und bekleiden hohe Ämter und Posten in den verschiedensten Bereichen des öffentlichen Lebens.