Princeps Curiae & Comes Wahl

  • Marcus Sergius Stephanus hat uns verlassen, nun müssen wir folgendes entscheiden.


    1) Wahl eines neuen Princeps Curiae


    2) Wahl eines neuen Comes


    3) Die Curia Italica wählt keinen Comes und übernimmt seine Aufgaben


    Ich bitte um eure Meinung.

  • "Moment, ich bin jetzt total von den Socken. Was ist denn das für ein Sterben hier? Und dann auch noch Stephanus! Ein guter Mann, ohne Zweifel! Ein herber Verlust! Ich möchte sagen, kaum auszugleichen.


    Es mögen sich hier erst einmal Kandidaten erklären, die jene Ämter bekleiden würden, die zur Diskussion stehen. Prinzipiell bin ich für einen neuen Comes und nicht für die Übernahme seiner Aufgaben durch die Curia Italica."

    itcrom-praefectusurbi.png claudia.png

    KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
    TUTOR - CLAUDIA SABINA

    TUTOR - CLAUDIA SISENNA
    TUTOR - CLAUDIA AQUILINA

    TUTOR - TIBERIA STELLA
    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA

  • Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, die ich nicht erwähnt hab.


    Zitat


    Pars Nona - Lex de administratione Provinciae Italiae


    Über die Curia und die Regiones


    Die Curia muss einmal alle vier Monate per Wahl für jede Regio einen Comes bestimmen, der gegenüber dem Kaiser als oberster Vertreter dieser Regio gilt. Kommt die Curia zu keiner Entscheidung, bestimmt der Kaiser einen Comes.


  • "Ich hätte dich vorgeschlagen, Detritus, wenn du mir nicht zuvorgekommen wärst. :D


    Du hast von allen hier das meiste Engagement, das kann keiner bestreiten. Und auch einiges an Erfahrung."

    QUAESTOR CONSULUM
    DIRECTIVUS SCHOLAE ATHENIENSIS PHOEBI APOLLONIS DIVINIS

  • Zitat

    Original von Marcus Aelius Callidus
    Da ein Beisitzer ja das Recht hat, etwas zu sagen, solange ihm nicht der Mund verboten wird, brachte Callidus seine Zustimmung zum Ausdruck! :dafuer:


    "Tut mir Leid Callidus aber ein Besitzer darf nicht wählen, sondern nur Princeps, Vicarius und Sodalis Curiae."

  • Ich weiß, dass ich kein Stimmrecht habe. Aber ich darf ja etwas sagen. Da mein Zeichen aber wohl missverständlich war, drück ich meine Zustimmung, ohne natürlich eine gewichtige Stimme zu haben, besser so aus: :app:

    Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.

  • "Die Auswahl ist, um ehrlich zu sein, mager. Ich möchte mich ungern zur Verfügung stellen, weil ich noch nicht einschätzen kann, was an diesem Quaestorposten dran hängt.


    Wer bleibt? Sabbatius? Aurelius, ist etwas zu inaktiv. Felix. ;) Allerdings will er sich zurückziehen. Die Curia wird langsam erschreckend leer. Dagegen sollten wir vielleicht auch einmal etwas unternehmen."

    itcrom-praefectusurbi.png claudia.png

    KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
    TUTOR - CLAUDIA SABINA

    TUTOR - CLAUDIA SISENNA
    TUTOR - CLAUDIA AQUILINA

    TUTOR - TIBERIA STELLA
    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA

  • "Mantua und Misenum sind meines Wissens nicht mit zwei Abgeordneten vertreten. Man könnte eine Nachwahl ansetzen, wobei es natürlich fraglich ist, ob sich daraufhin jemand meldet, aber einen Versuch wäre es wert.


    Lasst uns doch zusätzlich überlegen, ob und wo wir noch potentielle Beisitzer finden können. Zum Beispiel der Praefectus Urbi oder der Legat der Legio I, möglicherweise sein Vertreter der Paefectus Castrorum, denn der Legat ist sehr beschäftigt. Gut, der Praefectus auch, aber es sollen ja nur Beisitzer sein."

    itcrom-praefectusurbi.png claudia.png

    KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
    TUTOR - CLAUDIA SABINA

    TUTOR - CLAUDIA SISENNA
    TUTOR - CLAUDIA AQUILINA

    TUTOR - TIBERIA STELLA
    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA

  • > Ehrenwerte Herren der Curia, ich denke, dass vor einer Neuwahl in den Städten eine Ämterfolge durch den Comes der Curia zur Wahl vorgeschlagen werden sollte. In Anbetracht der Diskussionen um die Ernennung des Pompeius Niger zum magister scriniorum zeigte sich doch, dass Italia dringend einer Ordnung bezüglich der Ämter bedarf! So sollte ein magister mindestens die Amtszeit eines scribas, wenn nicht die eines Magistartus durchlaufen haben. So sollte ein Comes doch Duumvir gewesen sein, wie es nun löblicher Weise ist. Jüngst hörte ich den magister memoriae auf den Fluren der Curia. Er wollte Comes werden! Was sind das für Zustände in Italia, wenn so etwas geht, dass ein Mann, der keinerlei Ahnung von der Verwaltung der Städte hat, der oberste Verwalter dieser Region werden will, frage ich euch!? Durch die acta ist mir auch schon ein neuer Fall der Korruption aufgefallen!!! Der neuernannte rationalis war für mich ein unbeschriebenes Blatt; und tatsächlich fand ich heraus, dass er keinerlei Vedienste vorweisen kann. Dennoch hat er ein hohes Amt inne. Und noch nicht genug: Er erfüllt nicht einmal die Standesvorraussetzungen!!! Wenn nun jeder Dahergelaufene auf Anfrage zu höchsten Ehren kommt, brauch sich keiner zu wundern, dass niemand in die Stadtverwaltung geht! Ich selbst schaffe es nicht einmal, einen gutbezahlten scriba für Misenum zu bekommen!!!
    Ich schlage vor, dass die Ämterfolge durch den Comes geregelt und von den Mitgliedern der Curia abgestimmt wird. Ist dieser Erlass rückwirkend, so werden gewisse Personen, über die man hier diskutiert hat, automatisch "Opfer" des neuen Systems. Der Fall des neuen rationalis betrifft zwar den kaiserlichen Palast, jedoch wurde die Einstellung nicht vom Kaiser selbst vollzogen. Daher sollte mit dem Palast abgesprochen werden, welche Ämter innerhalb des Palastes von den Regeln betroffen sein sollten. Ämter, die der Kaiser höchst perönlich besetzt, sind natürlich ausgeschlossen von einer Ämterfolge. Sollte der Comes keine Handhabe gegen solche Ernennungen im Palast haben, werde ich selbst den Fall dem ehrenwerten Beisitzer Aelius Quarto melden. <


    So langsam hatte sich Callidus wieder beruhigt, nachdem er sich gänzlich in Rage geredet hatte.

    Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.

  • "Gundsätzlich stimme ich dir voll und ganz zu. Korruption würde ich es nicht nennen, aber die Äußerung nach Vetternwirtschaft wurde bereits gemacht und ich möchte mich diesem Gedanken auch nicht verschließen.


    Der neuernannte Rationalis - du sprichst von Claudius Arbiter? - ist auch ein unbeschriebenes Blatt. Zumindest kann ich mich aber für seine Person verbürgen. An seinem Posten würde ich im Nachhinein nicht rütteln und ich sage das nicht, weil er mein Verwandter ist. Selbst mein Bruder Constantius hatte sich schon viel von mir anhören müssen. Ich urteile weniger nach Blut als vielmehr nach Vermögen, Aufrichtigkeit und Grundeinstellung.


    Tja, nun die Frage: Geht ein rückwirkender Beschluss überhaupt in die Tat umzusetzen? Wir sollten Weichen für die Zukunft stellen, das ist klar, aber ich würde vielmehr vorschlagen, die unter Kritik stehenden Beamten einer "Prüfung" zu unterziehen. Unser Magister scriniorum käme dadurch bereits in Schwierigkeiten. Doch auch hier die Frage: Gibt es potentielle Nachfolger? Außerdem bezweifle ich, dass die Curia auf Einstellungen im Kaiserpalast Einfluss nehmen kann. Mein Ziel wäre es jedenfalls nicht."


    Sim-Off:

    Ich habe bereits gestern den Abmeldethread durchsucht, aber eine Abmeldung von ihm ist nicht zu finden. Er ist schlicht inaktiv.



    "Und noch etwas. Ende des Monats könnte Mantua ein Vollmitglied für die Curia stellen, sofern es berufen wird."

    itcrom-praefectusurbi.png claudia.png

    KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
    TUTOR - CLAUDIA SABINA

    TUTOR - CLAUDIA SISENNA
    TUTOR - CLAUDIA AQUILINA

    TUTOR - TIBERIA STELLA
    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!