[Angebotseinholung] Scriba per pedes

  • Den Nachmittag nutzte Corvinus dieses Mal nicht, um Akten nachzuschlichten oder das Stadtbudget zu kalkulieren, sondern um sich seine Füße auf dem Markt zu vertreten. Im Kopf ging er immer wieder die Planung und vor allem die Liste der Dinge durch, die er noch besorgen wollte. Brot und Wein waren schon fix. Erst sah er sich nach einem Stand um, der lukanische Würste feil bot. Er war sich sicher, der Großauftrag einer Stadt würde so manchen Händler reizen. Falerner, Früchte, Datteln, Feigen... suchend sah er sich um, zahlte hin und wieder eine Sesterze, um sich ein paar Kostproben nehmen zu dürfen. Der Geschmack musste Corvinus prüfenden Sinnen standhalten können.


    Natürlich würde er auf Iulia Helenas Geheiß auch den Markt in Rom erforschen, doch dem in Ostia gab er den Vorzug, allein schon durch die günstige Lage als Handelsstadt, zudem die verringerten Transportkosten - und jede Stadt sollte zufriedene Händler ihr eigen nennen können. Hätte sie ihm eine Summe genannt, hätte er sich daran orientieren können, aber so... vorsichtig kostete er eine Feige und labte sich an ihr, zufrieden nickend. Sie war wirklich gut, aber vielleicht gab es ja jemanden, der noch bessere anbot?





    Sim-Off:

    Wer die Stadt Ostia für das Fest mit Früchten, lukantischen Würsten, Datteln/Feigen usw beliefern möchte, der schreibe sein Angebot bitte hier hin, in passender Art und Weise.

  • Die erste Obst-Ernte des Sommers war gut gewesen, und so gelangten einige Waren vom weiter nördlich gelegeben Landgut des Senators Purgitius Macer bis nach Ostia, um auf dem dortigen Markt angeboten zu werden. Mit tagesfrischen Angeboten von den umliegenden Höfen konnten die Waren natürlich nicht mithalten, aber dafür war das Obst auf geeignete Weise haltbar gemacht worden, so dass es seinem Kunden trotzdem noch als schmackhafte Speise dienen konnte. So brauchte der Ausrufer des Marktstandes auch keine Scheu zu haben, sich ebenso laut wie alle anderen zu präsentieren.

    ir-senator.png purgitia.png

    CIVIS

    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO RUSSATA

  • Corvinus kaufte ein paar der Früchte, kostete und nickte angetan. Als er nach dem Namen fragte und die Verkäuferin ihn nannte, lachte er leise in sich hinein und zog seine Wachstafel hervor, um den Namen mit dem Griffel festzuhalten.


    FRVECHTE:
    SPVRIVS PVRGITIVS MACER.

  • Erfreut registrierte die Verkäuferin, dass sie es gerade offenbar mit einem Großeinkäufer zu tun hatte, der sich den Namen sicher für eine größere Bestellung notierte.


    "Du bist wegen größerer Mengen unterwegs? Planst du regelmäßige Bestellungen?"

    ir-senator.png purgitia.png

    CIVIS

    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO RUSSATA

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!