Epistolae (FÜR BRIEFE AN DEN IMPERATOR & DIE ADMINISTRATIO – Nicht für Privatpost an die Gens Aelia)

  • Ein Scriba brachte folgendes Schild an.


    -----------------------------------------------------


    Die Private Post der Gentes Aelia vorallem die des Magister Domus Augusti Senator Aelius Quarto so wie dem neuen Magister Officiorum Aelius Callidus möge man bitte hier einwerfen!
    Danke!


    ------------------------------------------------


  • Appius Tiberius Iuvenalis
    Primicerius Notariorum
    Palatium Augusti
    Roma



    Aurelius Corvinus Tiberio Iuvenale s.d.


    Tiberius, deine Anfrage habe ich erhalten und möchte dir hierauf mitteilen, dass ich mich in Kürze in der Akademie einschreiben und das examen primum absolvieren werde.


    Hochachtungsvoll,


    [Blockierte Grafik: http://img261.imageshack.us/img261/2963/siegelmactest5ft.gif]



    Mantua, an den ID FEB DCCCLVII A.U.C. (13.2.2007/104 n.Chr.)


    Sim-Off:

    edit: Inzwischen hab ich es bestanden. ;)



  • An den
    Imperator Caesar Augustus Lucius Ulpius Iulianus Divi Traiani Filius, Pontifex Maximus, Tribuniciae Potestatis, Censor, Imperator, Pater Patriae
    Palatium Augusti - Roma

    Ort des Absendens:
    Spanien, Tarraco
    Lager der Cohortes Praetoriae

    Bericht über die Hispaniamission



    Befehlshaber: Praefectus Praetorio G. Caecilius Crassus
    Beteiligte Einheiten: Cohortes II., V. und VI. , Equites Singulares Turmae I., II, und IV.

    Bisheriger Verlauf:
    Planmäßige Abreise aus Rom, reibungslose Überfahrt durch die Classis Misensis unter Praefectus Classis L. Annaeus Florus von Misenum über Forum Iulii nach Tarraco, planmäßige Ankunft zum festgelegten Zeitpunkt.

    Lagebericht zur Situation in Hispania bei Ankunft der Cohortes Praetoriae:

    Geführt wird der hispanische Aufstand nach Aufklärungsberichten von Decimus Pompeius Strabo sowie Appius Helvetius Sulla. Bisher unbestätigten Berichten zufolge ist es Soldaten der cohors II balearum gelungen, D. Pompeius Strabo festzunehmen.

    Der Hauptbrennpunkt des Aufstandes liegt in Corduba, wo sich die stärksten Verbände der Rebellen gegenwärtig verschanzt haben. Die Stellungen in der Stadt sind nach Informationen von Kundschaftern schwer befestigt, die Zahl der Rebellen beläuft sich auf mehrere hundert leichtbewaffnete Soldaten. Genauere Informationen über den Aufstand seitens der Provinzverwaltung liegen nicht vor, allerdings wird befürchtet, dass die Zahl der Rebellen mittlerweile ausreicht um weitere Städte zu erobern. Die Bevölkerung Cordubas verhält sich zum jetzigen Zeitpunkt ruhig.

    Die ersten Maßnahmen der Provinzialverwaltung sind folgende:
    - Mobilisierung der Truppen aus Emerita unter Kommando des T. Petreius Cato und Marsch derselben auf Corduba, wo sie zum Gegenwärtigen Zeitspunkt lagern und Befehl haben, abzuwarten.
    - Aufstellen einer Bürgerwehr in Tarraco zur Abwehr potenzieller Rebellenangriffe. <- wurde auf Anraten des Praefectus Praetorio aufgelöst und stattdessen wurden die Vigiles der einzelnen Städte verstärkt

    gezeichnet,
    im Auftrag des Praefectus Praetorio

    M. Caecilius Decius
    Optio I. Cen V. Coh


    gesehen und bestätigt

    Gaius Caecilius Crassus



  • ANTE DIEM V KAL MAR DCCCLVII A.U.C. (25.2.2007/104 n.Chr.)



    An Magister Lucius Aelius Quarto
    Administratio Imerpartoris / Palatium Augusti
    Roma, Italia



    Eilbrief



    Geschätzter Quarto!


    Leider verhindern wichtige Legionsangelegenheiten mein Erscheinen beim einberufenen Consilium. Ich bitte dich, den Kaiser darüber in Kenntnis zu setzen und ihm meine Entschuldigung vorzutragen.



  • Administratio Imperatoris - Roma - Regio Italia - Provincia Italia


    EPISTVLA PRAETOR PEREGRINUS
    ANTE DIEM XV KAL APR DCCCLVII A.U.C. (18.3.2007/104 n.Chr.)


    Praetor Peregrinus Gaius Prudentius Commodus Lucio Aelio Quarto s.d.


    Salve L. Aelius Quarto,
    der Praetor Peregrinus G. Prudentius Commodus wünscht, Auskunft über Fälle seines Aufgabenbereiches zu erhalten, die in absehbarer Zeit vor einem Iudicium zu verhandeln sein werden.
    Darüberhinaus werden auch Auskünfte über Fälle erwünscht, die in die Zuständigkeit des Praetor Urbanus fallen.


    i.A.
    T. Caecilius Metellus
    Scriba Personalis G. Prudentius Commodus




  • Primicerius Notariorum Appius Tiberius Iuvenalis
    Administratio Imperatoris
    Palatium Augusti
    Roma


    Salve Appius Tiberius Iuvenalis,


    ich bin sowohl überrascht als auch erfreut mich bald zum Ritteradel zählen zu dürfen.
    Leider bin ich nicht in der Lage ein, für die Ernennung relevantes, Landstück vorzuweisen, was jedoch kein Problem darstellen dürfte. Sollte es möglich sein würde ich gerne vom Staat direkt ein Landstück kaufen, sodass diese kleine Hürde übergangen ist.


    Ich verbleibe mit Grüßen
    aus dem nördlichen Germanien


    Marcus Octavius Augustinus



    ANTE DIEM IX KAL APR DCCCLVII A.U.C. (24.3.2007/104 n.Chr.)


  • Ad
    Lucius Ulpius Iulianus
    Imperator Caesar Augustus
    Roma


    Ave Augustus.


    Ich überreiche Euch die besten Grüße und Wünsche aus Germanien. Möget Ihr Euch bester Gesundheit erfreuen.
    Ich schreibe Euch im Anliegen meiner Tätigkeit als Nauarchus der Classis Germanica. Diese Tätigkeit spannt mich derart ein, dass ich mittlerweile Aufgaben ausführe, die eigentlich dem Kommandanten der germanischen Flotte, Tribun Sabbatius Sebastianus zustünden. Da dieser aber wie vom Erdboden verschwunden zu sein scheint, muss ich mich kommissarisch um diese Aufgaben kümmern. Für diesen Schritt, der in Euren Augen Amtsanmaßung gleichkommen könnte, möchte ich mich zum ersten Mal in aller Form entschuldigen. In dieser Tätigkeit ernannte ich einen jungen Gubernator zum Triearchus. Laut dem allgemeinen Teil des Codex Militaris bedarf dies aber der Zustimmung des Imperator Caesar Augustus. Für diesen Schritt möchte ich mich zum zweiten Mal in aller Form entschuldigen. Jedoch erschien mir dies notwendig, um den Stab aufzustocken. Ich erbitte also ehrfürchtig Eure Zustimmung zu dieser Beförderung des jungen Offiziers (siehe angehängte curriculum vitae). Solltet Ihr mir diese nicht geben wollen, werde ich die Beförderung selbstverständlich zurücknehmen und alle darauf erwachsende Verantwortung voll auf mich nehmen.


    Ich hoffe auf Eure Zustimmung.


    In Ehrfurcht und mit besten Grüßen,


    Publius Terentius Pictor





    Curriculum vitae


    Quintus Octavius Augustinus Minor


    - ANTE DIEM XV KAL APR DCCCLVII A.U.C. (18.3.2007/104 n.Chr.)
    Trierarchus - Classis Germanica


    - ANTE DIEM V NON MAR DCCCLVII A.U.C. (3.3.2007/104 n.Chr.)
    Gensmitglied - Gens Octavia


    - ANTE DIEM V KAL IAN DCCCLVII A.U.C. (28.12.2006/103 n.Chr.)
    Gubernator - Classis Germanica


    - ANTE DIEM IV KAL AUG DCCCLVI A.U.C. (29.7.2006/103 n.Chr.)
    Nauta - Classis Germanica


    - ANTE DIEM IV KAL AUG DCCCLVI A.U.C. (29.7.2006/103 n.Chr.)
    Capsarius - Classis Germanica


    - ANTE DIEM VI ID IUL DCCCLVI A.U.C. (10.7.2006/103 n.Chr.)
    Klient - Publius Terentius Pictor


    - ANTE DIEM XII KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (20.4.2006/103 n.Chr.)
    Probatus - Classis Germanica


    - ANTE DIEM XII KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (20.4.2006/103 n.Chr.)
    Wohnort - Classis Germanica


    - ANTE DIEM XIV KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (18.4.2006/103 n.Chr.)
    Gensmitglied - Gens Germanica


    - ANTE DIEM XIV KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (18.4.2006/103 n.Chr.)
    Klient - Marcus Octavius Augustinus


    - ANTE DIEM XIV KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (18.4.2006/103 n.Chr.)
    Wohnort - Confluentes


    - ANTE DIEM XIV KAL MAI DCCCLVI A.U.C. (18.4.2006/103 n.Chr.)
    Civis

  • An
    Imperator Caesar Augustus
    Lucius Ulpius Iulianus


    Von
    Lucius Helvetius Falco
    Eques



    Salve Patronus Helvetiae,


    nach meiner Rückkehr aus dem Osten musste ich die Entdeckung machen, dass meine Gens sich scheinbar in Auflösung befindet. Mein Vater weilt, wie Du weißt, krankheitbedingt nicht in der Stadt. Mein Onkel ist verstorben, was ich erst jüngst erfuhr. Alle anderen Familienmitglieder scheinen in alle Winde zerstreut. Ich will Deine kostbare Zeit nicht zu sehr überbeanspruchen, aber als unser Patronus sollst Du über die Lage informiert sein.


    Ich werde Geminus auf dem Lande besuchen und Dir baldigst von meinem Treffen mit ihm berichten.


    In dieser Lage ist es meine Aufgabe meinen Vater als Führer unserer Gens zu vertreten. Als stets treuem und loyalem Soldaten Deiner Dynastie fiele mir dies leichter, würdest Du mich in Deiner Gande wieder in einen Dienst für das Imperium aufnehmen. Ich hoffe dabei auf Deinen weisen Ratschluss.


    Vale.


    Lucius Helvetius Falco

  • An den IMPERATOR CAESAR AUGUSTUS
    LUCIUS ULPIUS IULIANUS DIVI TRAIANI FILIUS


    Sei gegrüßt höchst ehrenwerter Imperator.


    Die Stadt Mantua feiert das neue und außerordentlich gelungene Amphitheater, welches deine Legio I Traiana Pia Fidelis erbaut hat. Wir laden dich und deine Familie zu der am ANTE DIEM XVIII KAL MAI DCCCLVII A.U.C. (14.4.2007/104 n.Chr.) stattfindenden Einweihungsfeier recht herzlich ein und würden uns freuen, wenn ihr Mantua mit eurer Anwesenheit beehrt.
    Wegen der Planungen bezüglich deiner Unterkunft und jener deiner Familie und deines Gefolges erbitten wir eine kurze Rückmeldung, um erforderliche Maßnahmen umgehend in die Wege zu leiten.


    Mögen die Götter mit dir und den deinen sein.


    gez. Kaeso Annaeus Modestus


  • An den IMPERATOR CAESAR AUGUSTUS
    LUCIUS ULPIUS IULIANUS DIVI TRAIANI FILIUS


    Salve Augustus.


    Mir kommt die Aufgabe zu, Dir über einige Dinge Bericht zu erstatten, die mir zu berichten sehr schwer fällt. Vor geraumer Zeit entsandtest Du in Deinem Ratschluss Deinen Sohn und Caesar Gaius Ulpius Aelianus Valerianus zurück zu mir ins Illyricum. Dies wegen der teilweise angespannten Lage. Diese Lage wurde von Deinem Sohn aufs trefflichste entschärft und Roms Machtanspruch in der Region ist nun wieder unangefochten. Doch leider wurde dies Deinem Sohn nicht angemessen vergolten.


    Leider muss ich Dir also mitteilen, dass er seit nunmehr zwei Wochen das Krankenlager hütet. Er hat hohes Fieber und kommt nur selten zu Bewusstsein und wenn, ist sein Geisteszustand sehr verwirrt. Die Ärzte tun ihr möglichstes, doch ist es ihnen bislang nicht möglich eine erfolgreiche Behandlung zu erreichen. Livilla Ulpia Lucilla sah sich nicht in der Lage Dir diese Zeilen selbst zu schreiben, da sie stets am Lager ihres Mannes weilt und mittlerweile ebenso gesundheitlich angeschlagen ist. Um ihren Sohn wird sich gekümmert.


    Ich versichere Dir, dass alles denkbare getan wird und ich dafür Sorge trage. Ich werde Dir bei einer Änderung der Lage sofort erneut schreiben.


    Vale
    Marcus Aufidius Rufus
    Legatus Augusti pro Praetore



  • An den
    Imperator Caesar Augustus
    LUCIUS ULPIUS IULIANUS

    Kaiserlicher Palast
    Rom, Italia




    Salve, mein Kaiser!


    Ich bitte dich um Bestätigung
    der Erhebung des
    Vexillarius Lucius Albius Decius
    zum Decurio der ALA II Numidia.


    Der Soldat hat sich während seiner Dienstzeit vorbildlich verhalten, geniesst hohes Ansehen bei seinen Kameraden und war zuletzt nicht unerheblich und erfolgreich an der Ausbildung der neuen Probati beteiligt.


    Beiliegend übersende ich dir seine VITA,
    damit du dir selbst ein Bild über seine Leistungen machen kannst.




    Meine besten Wünsche an dich und deine Familie,



  • Ad Administratio Fiscae Militaris
    Palatium Augusti
    Rom


    Nach einer Umstrukturierung und Neuordnung der Buchhaltung der COHORS VI PALATINUM VIGILAE sind zwei ausstehende Forderungen an den Fiscus Militaris über Entlassungsgelder in Höhe von 2.700,00 Sesterzen gefunden worden.
    Diese Forderungen gliedern sich wie folgt:


    I. ANTE DIEM IV NON IUN DCCCLVI A.U.C. (2.6.2006/103 n.Chr.)


    Donativum für den Austritt aus den Cohortes Vigiles gemäß Codex Militaris §10 Absatz 3 in Höhe von 1.440,00 Sesterzen an Caius Aurelius Corus (2939)


    II. ANTE DIEM IV NON IUN DCCCLVI A.U.C. (2.6.2006/103 n.Chr.)


    Donativum für den Austritt aus den Cohortes Vigiles gemäß Codex Militaris §10 Absatz 3 in Höhe von 1.260,00 Sesterzen an Marcus Annaeus Metellus (2994)


    Die Vigiles hoffen daher auf eine baldige Rückerstattung und Begleichung der Forderungen in Höhe von 2.700,00 Sesterzen.


    gez.
    C. Furius Helios

  • Ad
    Imperator Caesar Augustus Lucius Ulpius Iulianus
    Palatium Augusti
    Roma, Italia



    M' Tiberius Durus Imperatori Caesari Augusto L Ulpio Iuliano s.p.d.


    Mein Kaiser, ich gratuliere Dir zu deinem Geburtstag und wünsche Dir den Segen der himmlischen Götter.


    Möge Iuppiter Optimus Maximus Dir bei der Lenkung des Staates beistehen!
    Möge Mars Dir Kriegsglück und Kraft gewähren!
    Möge Minerva Dich mit Weisheit segnen!


    Anbei möchte ich Dir noch ein kleines Present zukommen lassen. Möge es Deinen Mantel halten, wenn Du das Imperium bereist.



    Vale
    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/fleisch14/IR/siegel-MTD.gif]


    Der tiberianische Sklave, der diesen Brief abgab, überreichte dem zuständigen Beamten zusätzlich eine kleine Schachtel, in der sich eine goldene Fibula mit einem feinen Muster tylusischer Machart befand. Zusätzlich waren 14 winzige Rubine in regelmäßigen Abständen angebracht. Neben jedem dieser Rubine war die Initiale einer der Provinzen geprägt, was jedoch mit dem bloßen Auge nur bei eingehender Betrachtung zu erkennen war.

    Sim-Off:

    WiSim

  • Quaestor Principis
    Manius Matinius Fuscus
    Palatium Augusti

    Marullus Fusco S.D.


    S.V.B.E.E.Q.V.


    Ich habe deinen Brief erhalten und sah dass er eigentlich an die Kollegen der Regionalverwaltungen gerichtet war. Meine Frage an dich wäre also folgende: muß auch Rom deiner Anforderung nachkommen oder ist der kaiserlichen Kanzlei einfach nur ein Fehler unterlaufen?


    vale


    Aulus Papirius Marullus

    D. ante diem V Id. Apr. Rom - (9.4.2007/104 n.Chr.)


  • An den
    Imperator Caesar Augustus
    LUCIUS ULPIUS IULIANUS
    - Persönlich
    Kaiserlicher Palast
    Rom, Italia



    Salve, mein Kaiser!


    Dieses Mal schreibe ich dir in, mehr oder weniger, privater Angelegenheit.


    Du hast mich vor Jahren als Kommandant der ALA eingesetzt und mir damals die grösste Ehre zu Teil werden lassen. Ich war und bin stolz Kommandant dieser Einheit zu sein und dir dienen zu dürfen!


    Nun, da ich schon lange Zeit, weitaus länger als üblich, möchte ich dich von meinem Entschluss informieren, das Kommando über die ALA niederzulegen.
    Ich habe mich dazu entschlossen, weil ich, nach dieser langen Zeit, eine kleine Ruhepause brauche und ich mich mehr um Familie und Betriebe kümmern möchte.


    Ich denke, du wirst auch sicher einen geeigneten Nachfolger im Auge haben, den du diese Einheit anvertrauen möchtest. Ich werde natürlich die Einheit bis zur Ablöse nach besten Wissen und Gewissen weiterführen.


    Auch habe ich mich dazu entschlossen, nach dieser Ablöse eine Reise nach Rom zu machen, bei der ich, so hoffe ich, in einer Audienz bei dir, genauer auf die Gründe für meinen Entschluss und meine Zukunft eingehen möchte.


    So verbleibe ich, mit den besten Wünsche an dich und deine Familie



  • Quaestor Principis
    Manius Matinius Fuscus
    Palatium Augusti

    Trimalchio Fusco S.D.


    S.V.B.E.E.Q.V.


    Hier sind die Informationen, die du gefordert hast und zwar die neusten Einträge der Regio Germania Inferior.


    vale


    Manius Pompeius Trimalchio

    D. ante diem V Id. Apr. Rom - (9.4.2007/104 n.Chr.)

  • So brachte er den Brief vorbei und achtete darauf,dass dieser auch dem Kaiser vorgereicht wird,danach verließ er dieses heilige Gebiet.


    Ad
    Imperator Caesar Augustus Lucius Ulpius Iulianus
    Palatium Augusti
    Roma, Italia



    Glückwünsche der Regio Italia


    Unser Kaiser,wir gratulieren Dir zu deinem Geburtstag und wünschen Dir ewiges Glück und ein gutes Schicksal ,ebenso mögen dir die Götter gewogen sein.


    Mögest Du unseren Staat gut lenken,dank deiner Göttlichkeit.
    Mögest Du alle Kriege zu Roms Ehren gewinnen.


    In ewiger Treue deine Regio Italia!



    Im Auftrag des Comes der Regio Italia ,Titus Aurelius Cicero.


    DCCCLVII A.U.C.


    Titus Decimus Verus


  • ID APR DCCCLVII A.U.C. (13.4.2007/104 n.Chr.)



    Imperator Caesar Augustus Lucius Ulpius Iulianus
    Palatium Augusti
    Roma, Italia



    Eilbrief



    Mein Kaiser!


    Im Namen aller Soldaten und Offiziere der Legio I möchte ich dir nachträglich die besten Glückwünsche zu deinem Geburtstag aussprechen und mich für das überaus großzügige Donativum bedanken. Es wurde bereits an alle Milites verteilt und von diesen mit großer Freude entgegengenommen.


    Die generelle Situation in der Einheit kann ich als durchaus positiv beschreiben. Die Eingewöhnungsphase haben wir bereits lange hinter und gelassen und auch anfängliche Differenzen konnten in der Zwischenzeit beigelegt werden. Sowohl die Mannschaften, als auch das Castellum der Legio I befinden sich im besten Zustand und voll Einsatzbereit. Ich kann dir auch weiters berichten, dass sich die Legio in letzter Zeit über immer mehr Zuwachs erfreut und immer mehr junge Männer die Laufbahn eines Soldaten einschlagen wollen, sodass wir im Moment die Sollstärke unserer Einheit sogar etwas überschritten haben. Dies zieht natürlich auch eine Überdenkung und Erweiterung unserer Ausbildung nach, was meine Offiziere und mich dazu veranlasst hat, in der nächsten Zeit ein Manöver in der Umgebung von Mantua abzuhalten, über dass ich dich hiermit auch gleich in Kenntnis setzen möchte. Einen genaueren Bericht über die aktuelle Lage sowie über die diversen Aktivitäten der Legion wirst du in nächster Zeit von meinem Praefectus Castrorum erhalten.


    Der von dir abkommandierte Tribunus Laticlavius Tiberius Vitamalacus ist ebenfalls bereits in Mantua eingetroffen und hat seinen Dienst aufgenommen. Ich möchte dir dafür danken, dass du mir einen so fähigen Offizier zur Seite gestellt hast und kann dir versichern, dass ich Vitamalacus in jeder Hinsicht fördern werde, da ich bereits jetzt einen hervorragenden Legionskommandanten in ihm sehe.


    Obwohl ich davon ausgehe, dass sich der Tribunus Angusticlavius Claudius Vesuvianus bereits bei dir gemeldet hat, möchte ich dennoch hier noch einmal formell festhalten, dass er sich am ANTE DIEM XVII KAL APR DCCCLVII A.U.C. (16.3.2007/104 n.Chr.) vom Dienst freistellen ließ, um zu dir nach Rom zu reisen und sich von seinem Posten entbinden zu lassen.


    Zum Abschluss meines Schreibens, möchte ich dir ein privates Anliegen vorbringen, da es mir ja leider beim letzten Conventus nicht möglich war nach Rom zu kommen und es persönlich vorzutragen. Es geht dabei um meinen Klienten Lucius Iunius Silanus, der mir zurzeit als Scriba Personalis dient und mit deiner früheren Comes Sacrarum Lagitinorum Iunia Attica verwandt ist. Ich sehe in ihm einen aufstrebenden und intelligenten jungen Mann, der meine Aufmerksamkeit erregt hat und in den ich weiteres großes Potential und Talent vermute, dass ich gerne weiter fördern möchte. Wie du weißt, war es mir bisher nicht vergönnt eigene Kinder zu haben, da meine Frau Aemilia sehr früh verstorben ist und mir keine Nachkommen hinterlassen hat. Daher habe ich es mir in den Kopf gesetzt, die Zukunft dieses jungen Mannes zu fördern und ihm eine Karriere als Offizier beim Militär zu ermöglichen. Ich möchte dich also darum bitten meiner Einschätzung zu vertrauen und diesen jungen Mann in den Ordo Equester zu erheben sowie den Einstieg in die Militia Equestris zu ermöglichen, mit Zuteilung eines Posten als Tribunus bei der Classis oder der Vigiles.


    Ich hoffe du kannst meiner Bitte nachkommen und so erwarte ich voller Hoffnung deine positive Antwort.


  • Augusta IULIA ULPIA DRUSILLA, Palatium Augusti, Roma, Italia


    „Ehrenwerte Augusta,


    Als neuer Duumvir der Stadt Mogontiacum grüße ich Dich und möchte Dir noch mal die Zuneigung der Stadt versichern.
    Es ist schon über ein Jahr her, dass Du hier zu Gast warst und inzwischen wünscht man sich, mehr denn je, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
    Mein Vorgänger, der Duumvir Valentin Duccius Germanicus, hat ja schon bei deinem letzten Besuch eine Einladung ausgesprochen und die möchte ich hiermit noch mal wiederholen. Im Mai ist die Landschaft hier in Germania Superior besonders schön zu betrachten und das Wetter ist mild und sonnig.
    Die Stadt Mogontiacum und ihre Bewohner würden sich geehrt fühlen, solltest Du die Einladung annehmen.
    In der Hoffnung bald eine Antwort von Dir zu erhalten und mit den besten Wünschen für Deine Gesundheit und die Zukunft, verbleibe ich ergebenst


    Sextus Duccius Parfur, Duumvir der Stadt Mogontiacum“

  • Quaestor Principis
    Manius Matinius Fuscus
    Palatium Augusti


    Grundstücke


    Hiermit überreiche ich dir die gewünschte Liste der Sichtungen.Ich habe ebenfalls die Daten der anderen Regiones der Provinz angefordert und hinzugefügt .



    Die Liste



    Nota: 28800 pedes quadrati = 1 iugurum


    -----


    Sextus Catonius Massa

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!