[CUBICULUM] Aemilia Caenis

  • CUBICULUM
    Aemilia Caenis


    Hier, im Obergeschoss des Atriums, befindet sich ein wunderschön hergerichtetes Zimmer der Scriba Aemilia Caenis. Es ist ein großes Zimmer mit drei großen Fenstern, welche das Tageslicht zur Mittagszeit hinein fallen lassen, direkt in die Mitte des Raumes — unter anderem ausgestattet mit einem Bett, einem Schreibpult mit Hocker, einem Tisch mit drei Stühlen, einem großer Schrank...

  • Das Klopfen an der Tür des großzügigen Zimmers ließ Caenis aus ihrem kurzen Nachmittagsschlummer hochschrecken. Ihr erster Blick aus dem Bett fiel auf die drei Fenster, durch die herbstlich warme Sonnenstrahlen auf ihr Schreibpult und den gefliesten Boden darunter fielen. Spät war es nicht- gerade erst nach dem Mittagessen. Wer das wohl war? Sie rieb sich die Augen, während sie die Beine über die Bettkante schwang und aufstand. "Herein bitte!", rief die junge Aemilia anschließend und steckte sich eine Strähne zurück hinter das Ohr.

  • [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/120526/usohbe7l.png]


    Sie öffnete ganz langsam die Tür und sah am hinteren Ende Caenis mit leicht rötlichen Augen stehend. Das Essen im Atrium schien wohl so gut gewesen zu sein, dass Caenis anscheinend vom vielen Naschen müde wurde. Doch nun rief die Arbeit! "Domina Aemilia. Domina Decima schickt mich zu dir und ich soll dir diese Sachen hier überbringen. Diese Kleidung ist für die öffentlichen Auftritte gedacht." Also legte sie die goldenen Calceus vor den Füßen von Caenis ab. Anschließend griff sie mit den rechten Zeigefinger und Daumen zum linken Unterarm auf der eine Seidentunika abgelegt war. Schüttelte sie einmal kräftig bis sie ausgefaltet war und präsentierte sie. Ganz weiß mit goldener Verzierung. Durch die Sonnenstrahlen die durch die drei Fenster fielen strahlte sie umso schöner.


    Sim-Off:

    wisim



    ERSTE SKLAVIN - DECIMA MESSALINA
    CUBICULARIA - DECIMA MESSALINA

  • Caenis hatte schon erwartet, dass Nysa geschickt werden würde, also lächelte sie diese freudig an und ging ihr entgegen. Als die Bedienstete von Messalina ihr eine Seidentunika präsentierte, konnte die junge Aemilia jedoch nichts anderes tun, als vor Überraschung und unglaublicher Freude die Hand vor den Mund zu schlagen und zu starren. Eine so strahlende und weiße Seide hatte Caenis zwar schon häufiger gesehen- jedoch selbst... nur einmal getragen, und das war bei der Hochzeit ihres großen Bruders. Und jetzt sollte sie... dieses Prachtstück... während der Arbeit tragen dürfen? Was wäre denn, wenn es schmutzig werden würde? Es würde nicht schmutzig werden. Ganz einfach. Widersprach sie sich selbst und ging einen weiteren Schritt auf Nysa zu, um den Stoff zu befühlen.


    "Die Tunika ist einfach... wunderschön. Decima Messalina ist wirklich eine gütige und liebenswerte Frau.", sagte Caenis und nahm die Tunika entgegen. "Soll ich mich umziehen und gleich zu ihr kommen? Gibt es schon einen... solchen öffentlichen Auftritt?", hakte die neue Scriba der Vestalin nach und wartete gespannt eine Antwort ab.

  • [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/120526/usohbe7l.png]


    Als Caenis mit den Schmeicheleien anfing grinste sie nur. Mehr wollte sie nicht zum Ausdruck bringen. Vielmehr war sie irritiert, weil es so aussah als wäre Caenis nie beschenkt worden. "Ja, sie möchte dich gleich sprechen. Details und so."



    ERSTE SKLAVIN - DECIMA MESSALINA
    CUBICULARIA - DECIMA MESSALINA

  • Details? In Ordnung! "Gut, dann ziehe ich mich gleich um.", sagte sie und zog die Tunika, die sie gerade anhatte, mit einer schnellen Bewegung über den Kopf. Ihre plötzliche Nacktheit störte sie nicht in Gegenwart der Sklavin, nur der frische Lufthauch stellte ihre Nackenhärchen auf. Sie legte ihre Tunika ausgebreitet auf eine Kline und ging mit vorgestreckten Armen auf Nysa zu. "Hilfst du mir bitte beim Anziehen, Nysa?" Sie sagte es lächelnd und ohne jeglichen fordernden Unterton. Caenis war sehr gespannt, wie sich der seidene Stoff auf der Haut anfühlen würde... Und noch mehr gespannt war sie auf das Treffen mit Messalina!

  • [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/120526/usohbe7l.png]


    Huch... Das ging aber schnell. Als wäre die Tunika in brand geraten. Verwundert, jedoch angetan blickte Nysa verstohlen auf den Körper von Caenis. Ihr eigener Körper krippelte dabei ganz sanft. Wie gern hätte sie, nur ein ganz wenig, aber nein.... wenn das ihre Domina erfahren würde. Nur ein bisschen?! Menno... Sie lächelte kurz. "Das ist ja meine Aufgabe, Domina." Sie griff anschließend zur neuen Tunika und fing an sie über die Arme von Caenis zu ziehen, dabei berührte sie sie ganz leicht. Oh weh!



    ERSTE SKLAVIN - DECIMA MESSALINA
    CUBICULARIA - DECIMA MESSALINA

  • Mhh... der Körper von Caenis kribbelte sanft, als Nysa half, ihr die Tunika anzuziehen. Die versehentlichen Berührungen empfand sie als normal und ging deshalb nicht weiter darauf ein, war sie doch so oder so mit ihren Gedanken schon ganz woanders.
    "Sag, Nysa, wie lange dienst du schon unter der Decima? Gefällt es dir hier?", fragte sie neugierig, während sie die weiche Seide auf ihrem Körper genoss und am liebsten geseufzt hätte, so schön fühlte sich der Stoff an.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!