Cubiculum - Nero Aemilius Secundus

  • Dies ist das Cubiculum von Nero Aemilius Secundus. Es befindet sich im gleichen Teil des Hauses, wie die anderen Schlafzimmer der aemilischen Herren.

  • Mit Iulia an meiner Seite, führte ich den Neuankömmling in den Teil des Hauses, das die Schlafzimmer für die Herren der gens enthielt. Die meisten davon waren ungefähr ähnlicher Größe und Ausstattung - mit Ausnahme des Zimmers meines Vaters natürlich. Als Familienoberhaupt hatte er natürlich das größte Zimmer mit direktem Zugang zum Garten. Pius, als ältester Sohn des Familienoberhaupts, hatte das Zimmer direkt nebenan mit Zugang zum Garten. Dieses Cubiculum lag direkt gegenüber von Lepidus' und Pius' Cubiculum, aber es war nicht allzu weit bis zum Hortus, wenn man den Weg außen rum nahm. Die Einrichtung war von guter Qualität und die Wände reich verziert, auch wenn nicht alles der absolut neuesten Mode entsprach, da es schon länger nicht mehr genutzt wurde. Ich wählte dieses Zimmer, da es bereits ausgelüftet und geputzt war und Secundus sich hier gleich einrichten konnte, bis das Bad fertig war.


    "Ich hoffe, dass dir dieses Zimmer genehm ist, werter Verwandter. Bitte ruhe dich aus und ich kümmere mich direkt um das Bad und die Erfrischungen. Solltest du noch etwas brauchen, so rufe nach unserem derzeitigen Verwalter Antipater oder Diana, die sich um dich kümmern werden."


    Mit diesen Worten nickte ich dem Mann noch einmal freundlich zu und ließ ihn dann alleine, damit er sich in Ruhe einrichten konnte. Ich hab auch direkt die versprochenen Befehle an Diana weiter bezüglich Erfrischungen und dem Bad und etwa eine halbe Stunde später erschien die Sklavin Diana, um Secundus zum Bad zu rufen.

  • Beinahe, Secundus konnte sich gerade noch bremsen, hätte er ausgerufen "Ein Bett, ein Bett, ein Königreich für ein Bett". Abgesehen das er kein Königreich hatte, so wäre er der Erfuínder eines, zu viel späterer Zeit bekannt gewordenen ähnlichen Ausrufs gewprden.

    Secundus nickte Faustina freundlich zu als jene sich verabschiedete. Die Sklavin Diana erschien.

    Auch ihr nickte Secundus freundlich zu. Die Sklavin zeigte Secundus den Weg zum Bad, er folgte ihr freudig.

    Was aber freute er sich, wieder in einem richtigen Bett schlafen zu dürfen.

  • Sauber und rein und durchaus müde legte sich Secundus nieder, um kurz darauf in Morpheus Armen zu versinken.

    Secundus schlief den Schlaf der Gerechten.

    Am nächsten Morgen erwachte er ausgeruht und frisch, bereit zu neuen Taten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!