III - Classis Germanica

  • Classis Germanica

    Standort Colonia Claudia Ara Agrippinensium
    Forum Link
    Beschreibung der Classis Germanica und ihrer Aufgaben Die Geschichte der Römischen Rheinflotte beginnt in der Zeit der augusteischen Germanienoffensiven ab 13 v.Chr. Seitdem wurden vom römischen Oberkommando am Rhein nicht nur Legionen und Hilfstruppen konzentriert, von Anfang an waren auch Flotteneinheiten an den Operationen des römischen Heeres beteiligt. Zu Beginn waren die Einsätze der römischen Flotte oft offensiv geprägt. Mit der Aufgabe der Eroberungspläne rechts des Rheins durch Tiberius im Jahr 17 n.Chr. verändert sich auch die militärische Aufgabe der Classis Germanica. Sie wurde nun vor allem zu Patrouillenfahrten auf dem Rhein herangezogen, Operationen auf der Nordsee treten nun stark in den Hintergrund. Mit der Regierungszeit der Flavier seit dem letzten Drittel des 1. Jhs. war an der Rheingrenze weitgehend Ruhe eingezogen. Dem entspricht auch die Tatsache, dass die Aufgaben und Aktivitäten der Classis Germanica nicht kriegerischer, sondern friedlicher Natur sind: Die Flotte kümmert sich neben dem Wachdienst auf dem Rhein vor allem um die Gewinnung und den Transport von Baumaterial, eine wichtige Aufgabe in der nördlich der Mittelgebirgszone steinarmen Provinz Niedergermanien.



    Soldaten

    Nauarchus Memmius Turius Catienus [NSC]
    Trierarchus - unbesetzt -
    Cornicularius - unbesetzt -
    Gubernator Titus Vorenus Nero [NSC]
    Nauta Paullus Seppius Merenda [NSC]
    Tiro - unbesetzt -