Mitteilung der Spielleitung

  • 1.) Zur Erinnerung: Am Samstag, 15. April, werden alle geschlossenen Foren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


    2.) Der Thread "Zuständigkeiten im IR" wurde entfernt, dessen Inhalt ist fortan nur mehr hier: http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=v&p=74 nachlesbar.


    3.) Wir suchen eine (oder mehrere) verlässliche Person(en), welche die Steuerung der Sklavenhändler ID "Titus Tranquillus" übernehmen möchte(n). Diese ID hat analog zur Stadtwache einen besonderen Status und besetzt keinen persönlichen ID Platz. Achja, und man erhält eine SimOn Beteiligung an den Verkäufen ;)
    Interessierte melden sich bitte per PN bei der Spielleitung.

  • Über Ostern hat sich ein kleines Osterei ins Forum geschlichen, auf das wir euch auch noch gerne hinweisen wollen: für kurze Notizen braucht ihr ab sofort nicht mehr teure Papyrusrollen zu verschwenden, sondern könnte unsere praktischen Original-IR-Wachstafeln nutzen. :D


    Man nehme dazu statt [brief] einfach [tabula].

  • Da die Ankündigung vor ein paar Tagen in einem anderen Thread anscheinend übersehen werden, sollen in diesem Thread alle wichtigen Änderungen an der Software angekündigt werden. Zunächst mal eine Wiederholung des zuletzt Geschehenen:


    Von jetzt an werden die Signatur-Daten bei jedem Post mit abgespeichert.
    Das bedeutet, dass sich bei einem Post Signatur, Ordo, Familienstand, Stand und Wohnort nicht mehr nachträglich ändern. (So wie bisher, z.B. durch Beförderung,)


    Wohnort, Signatur, Ordo und Stand der alten Posts wurden mittlerweile rekonstruiert. Dabei wurden einige Ungenauigkeiten in Kauf genommen; der Familienstand (Pater Familias/Sui iuris/unter PP) und damit verbunden "geerbte" Ordines können nicht rekonstruiert werden, genausowenig wie nicht mehr existierende Ränge oder Rang-Gruppen-Kombinationen. Ich bitte darüber hinwegzusehen.


    Foren und Tabulariums-Gruppen wurden enger verknüpft.
    Bei vielen Gruppen im Tabularium befindet sich jetzt rechts im Menü ein Link aufs Foums-Board; ebenso kommt man vom Forum mittels [Blockierte Grafik: http://www2.imperiumromanum.net/images/t_icon.png]-Link zur entsprechenden Gruppe im Tabularium.


    Das User-Profil im Forum wurde auch etwas geändert (es ist dort keine Tabulariumsinformation mehr enthalten) und mit einem [Blockierte Grafik: http://www2.imperiumromanum.net/images/t_icon.png]-Link zur Tabulariumsseitung des Users versehen.


    Zu guter Letzt: die schon vor einiger Zeit eingeführten automatisch aus dem Tabularium generierten Stammbäume (z.B. http://www.imperiumromanum.net/stammbaum/show.php?p=29) sind jetzt voll funktionstüchtig. Änderungen werden jede Woche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag automatisiert nachgetragen.


    Pater Gentis, die einen solchen Stammbaum für ihre Gens wünschen, können per Email bei [email='familie@imperiumromanum.net'][/email] darum anzusuchen. Wichtig: Die Verwandschaftsbeziehungen der Gens müssen dafür vollständig im Tabularium vorhanden sein.


    Für Fragen und Anregungen ist bitte der Thread " Software-Update " zu verwenden.

  • Wir haben beschlossen, von nun an unsere Supermods stärker in die Spielleitungs-Arbeit mit einzugliedern.


    Mit dieser Änderung gehen zunächst einige Personaländerungen einher:
    Wir gratulieren (Ladies first + alphabetisch sortiert. :D)
    Decima Lucilla
    Tiberia Livia
    Primus Decimus Magnus

    zu ihrem neuen Platz in der IR-Supermoderatorenschaft!


    Und nun zur Änderung des Konzeptes:
    Schon seit einiger Zeit haben wir Einzelbereiche, vor allem in der Administration, an Personen außerhalb der Spielleitung abgetreten. Das prominenteste Beispiel dazu ist wohl die Torwache, Marcus Tiberius Magnus. Nun wollen wir auch weitere Bereiche auf eine größere Gruppe ausweiten - vor allem Kampagnenplanung und konzeptionelle Arbeit.
    Wir erhoffen uns daraus eine effizientere und fachlich versiertere Arbeit in den einzelnen Bereichen (Beispiel: Cultus Deorum), und durch die Entlastung der Spielleiter auch schnellere Abwicklung von Anfragen.


    Um das letzte Wort, die Identität der Tochter-IDs sowie das Beantworten von Anfragen an SPIELLEITUNG wird sich auch weiterhin die bisherige Spielleitung kümmern. Die Supermoderatoren werden jedoch in ihren Bereichen und mit unserem Segen selbständig agieren können.

  • Die Erhebungen in den Ordo Equester wurden bisher vom Consilium Principes auf Grundlage der vom Quaestor Principis erstellten Liste beschlossen. Oft geschah dies ohne entsprechendes Engagement der erhobenen Ritter, sprich: Manche wussten gar nicht, wie ihnen geschah ;)
    Dies wollen wir nun ändern und gleichzeitig das Klientelsystem etwas mehr in den Vordergrund rücken. Das Erstellen der erwähnten Liste wird nicht mehr Teil der Aufgaben des Quaestors sein. Vielmehr wird es nun an den Aspiranten auf den Ordo Equester selbst, bzw. bei deren Patrone liegen, sich um eine Erhebung zu bemühen.
    Die Ernennung erfolgt weiterhin durch den Kaiser in Rücksprache mit dem Consilium Principis. Eines der dortigen Mitglieder als Patron oder Patron seines Patrons oder Patron seines Paters (usw. :D ) zu haben, kann also auf Dauer nützlich sein.

  • Aufgrund des SimOff Verhaltens des Spielers der ID Lucius Pans sind wir gezwungen eine Strafe auszusprechen. Der Zugang des Spielers wird für eine Woche gesperrt.

  • Das Rangsystem hat Zuwachs auf dem zivilen Sektor bekommen:


    Auf der Ebene der Regiones ist nun der Architectus Provincialis (der dem Ordo Decurionem entstammt) dem Comes unterstellt und für staatliche Bauprojekte und Infrastruktur verantwortlich. Als Helfer für die Landvermessung dient ihm der Agrimensor. Den gibt es auch in Rom, dort ist der Architectus Urbi sein Chef, welcher aus dem Ordo Equester stammt und seinerseits dem Praefectus Urbi untersteht.


    Ein ähnliches System gibt es für die Wasserversorgung, wo in den Regiones der vom Kaiser ernannte ritterliche Procurator Aquarum gleichrangig zum Comes ist. Sein Helfer ist der Aquarius. In Rom gibt es statt des Procurators den senatorischen Curator Aquarum, der ebenfalls dem Praefectus Urbi untersteht.


    Der Praefectus Urbi selber wird im Tabularium demnächst direkt in Rom und nicht als Teil der Cohortes Urbanae geführt, um seine weitreichenden zivilen Aufgaben zu verdeutlichen.


    Da teilweise die gesetzlichen Grundlagen noch fehlen und auch die Signaturbilder noch in Arbeit sind, werden die ersten Ernennungen in den neuen Ämtern allerdings noch einige Tage auf sich warten lassen.



    Einige kleinere Änderungen an vorhandenen Rängen gibt es auch noch: Magistratus und Scriba Regionalis dürfen sich über eine Gehaltserhöhung freuen und der Princeps Iuventutis wurde vom Rang zum Sigzusatz heruntergestuft.

  • Der Cultus Deorum erfährt eine weitere Reform, die ihn näher an die historischen Gegebenheiten bringen soll.


    In Bezug auf die religiösen Ämter und Kollegien gelten nun die historischen Informationen aus der Theoria Romana (mit Ausnahme der unten angefügten Spielregeln, die in der kommenden Version des Regelwerkes enthalten sein werden). Der Codex Religiosus wird damit hinfällig und aus den Gesetzen entfernt.


    Die wichtigsten Änderungen zum bisherigen Spiel sind folgende:


      [*] Im Collegium Pontificium sitzen nun 15 Pontifices. Nach diesen ist das Kollegium sogar benannt, sie fanden bei uns nur bisher überhaupt keine Beachtung.
      [*] Die Flamines Minores fallen weg. Die meisten der von uns bespielten Flamines Minores waren ohnehin nicht historisch, über die historischen ist nur wenig bekannt. Dazu nahm ihre Zahl im Laufe der Zeit wahrscheinlich ab, weshalb wir uns die Freiheit nehmen, alle zu streichen.
      [*] Dafür gibt es jetzt einen Flamen Iulianus, welcher sich um den Kult unseres göttlichen Kaisers kümmert. Genau genommen gibt es sogar drei, da neben dem in Rom auch jede Provinz einen haben kann.
      [*] Ersetzung des Pontifex Provincialis durch Provinzcollegien: In jeder Provinz gibt es nun ein eigenes Collegium. Dieses besteht aus einem Pontifex Maior, zwei Pontifices, einem Flamen Iulianus und einem Aguren.
      [*] Wegfall der Kult-Zugehörigkeit: Sacerdotes gehören nicht mehr einem einzelnen Götterkult an, sondern dem Kult einer Stadt. Sie sind also auch nicht mehr nur für einen einzelnen Tempel verantwortlich, sondern dürfen (sollen) in allen Tempeln der Stadt munter agieren. Mehrere Sacerdotes in einer Stadt teilen die Aufgaben unter einander auf.
      [*] Spezialisierung der Sacerdotes: Da das Wissen um alle Götter sehr umfangreich ist, sollen sich die Priester auch weiterhin besonders um eine Gottheit bemühen. Welche dies ist können (sollen) Sacerdotes in ihrem Charakterbogen angeben (hierzu existiert extra ein Feld).
      [*] Wegfall von Commentarius/Popa. Beide Ränge gehörten historisch kaum zu einer Laufbahn im Cultus Deorum, es handelte sich vielmehr um einfache Verwalter und Opferhelfer.
      [*] Änderung der Ausbildungsmodalitäten: Um Sacerdos Publicus zu werden, ist es notwendig, einen Cursus Religiosus I abzulegen und sich einer theoretischen Prüfung zu unterziehen. Auf diese Weise ist es jeder ID jederzeit möglich in den Cultus Deorum einzusteigen und unhistorische Ausbildungsphasen zu umgehen. Um dennoch die Möglichkeit zu bieten, das ganze langsam angehen zu lassen, kann sich eine ID als Discipulus dem Cultus Deorum anschließen und einige Zeit im Kult einer Stadt verbringen, dies ist jedoch nicht zwingend notwendig.
      [*] Änderung der Karrieremöglichkeiten: Eine Mitgliedschaft in den Collegien setzt keine Zeit als Sacerdos Publicus voraus, ebenso wie auch die Ernennung zum Flamen Maior nicht. Notwendig hierfür ist das Ablegen eines Cursus Religiosus II oder eine gleichwertige Dissertation. Einzig der Flamen Iulianus und die Pontifices Minores müssen zuvor eine Zeit als Sacerdos tätig gewesen sein.
      Für die Provincollegien ist neben dem Cursus Religiosus II ein abgelegtes Duumvirat in der Provinz Voraussetzung.
      [*]Sodalitäten: Jeder männliche Patrizier ist dazu verpflichtet einer der beiden Patrizischen Sodalitäten der Salii oder Fratres Arvales beizutreten. Diese kümmern sich hauptsächlich um die Ausrichtung spezieller Feiertage.


    Das Rangschaubild wird somit ebenfalls hinfällig. Da es bezüglich des Rangschaubildes weitere Änderungen geben wird, die nicht nur den Cultus Deorum betreffen, gilt für die Zeit bis zur Veröffentlichung des neuen Rangschaubildes folgende Übersicht: http://pages.imperiumromanum.n…s/lucidus/cdreform/cd.png



    Da es einige spieltechnisch bedingte Unterschiede zur Historie geben wird, wurden folgende Spielregeln für den Cultus Deorum ausgearbeitet:



    Es ist zu beachten, daß diese Regeln bereits gültig sind, auch wenn sie derzeit noch nicht im Regelwerk zu finden sind.

  • Aus gegebenem Anlass möchten wir in Erinnerung rufen, wie sich das IR als Spielform definiert. Das IR ist weder ein reines Rollenspiel noch eine reine Micronation. Das IR ist, wie jeder auf der Startseite nachlesen kann, eine Simulation des römischen Lebens. Möglicherweise hängt der große Erfolg des IR damit zusammen, dass dadurch viele Spieler mit unterschiedlicher Ausrichtung einen Platz bei uns finden. Das bedeutet aber auch, dass diese unterschiedlichen Ausrichtungen aufeinander treffen und sich miteinander arrangieren müssen. Dass dies zuletzt in der Curia Italia überhaupt nicht geklappt hat ist der Anlass zu dieser Mitteilung.


    Wir rufen die Freunde virtueller Politik auf, das Rollenspiel nicht zu vernachlässigen und als eines der tragenden Elemente des IR zu akzeptieren. Absprachen zwischen IDs sollten soweit es geht SimOn durchgeführt werden. Die meisten IDs sind, auch wenn sie hauptsächlich politisch agieren, durch ihre Familien, ihre Herkunft oder andere Merkmale in ein Geflecht eingebunden, dass es zu berücksichtigen gilt. Wer nur nach politischen Interessen spielt, erzeugt schnell unglaubwürdige Charaktere.


    Wir rufen die Freunde des Rollenspiels auf, die politischen Anteile im IR als wichtigen Spielantrieb zu akzeptieren und darauf einzugehen. Jeder Inhaber eines Postens, der durch Wahl besetzt wird muss damit rechnen, nicht nach der Stimmigkeit seines Spiels, sondern nach politischen Meinungen und Stimmungslagen beurteilt und ggf. abgewählt zu werden. Politische Intrigen, die auch ahnungslose IDs treffen können, sind Bestandteil der Simulation so wie sie Bestandteil des römischen Lebens waren.


    Wir rufen alle Spieler auf, das mögliche Gegeneinander von IDs in einem fröhlichen Miteinander der Spieler auszutragen und auf jegliche persönliche Einflussnahme, auch über unbeteiligte dritte Personen oder Geschenke in der WiSim, zu verzichten.

  • Ab der nächsten Amtsperiode wird für Mitglieder des Cursus Honorum zwangsweise Rom als Wohnsitz im Tabularium eingetragen.


    Es sei noch einmal daran erinnert, dass der Wohnsitz angibt, wo ein Charakter sich derzeit hauptsächlich aufhält, wo er seine Post empfängt und wo er am öffentlichen Leben teilnimmt.

  • Aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Regeln im Anmeldeboard tritt mit sofortiger Wirkung eine zweimonatige Aufnahmesperre für die Gens Decima in Kraft. Es ist ihnen auch untersagt Mitglieder durch Adoption aufzunehmen.


    Das Ende der Sperre wird die Spielleitung dem Pater Gentis mitteilen; bis dahin sind den Familienmitglieder sämtliche Posts im Anmeldeforum untersagt.
    Zuwiderhandlungen bewirken eine Verlängerung der Aufnahmesperre beziehungsweise Sperrung der betroffenen ID.

  • Es gab ein kleines Problemchen mit der User Tabelle der Datenbank, weswegen ich den Stand von gestern wiederhergestellt habe, nicht beachtend, daß damit auch die Sessions der User auf den gestrigen Stand gebracht werden. Ihr habt nun also viel mehr ungelesene Threads als es eigentlich sein sollten.
    Entschuldigt bitte die Unnanehmlichkeiten.

    QUAESTOR PRINCIPI
    Pater Familias Gentis Tiberia

  • Große Worte kommen auf leisen Sohlen - manchmal so leise, dass die SL sich selber ganz überrascht umdreht, dass sie schon da sind.


    Eigentlich hatten wir uns darauf eingestellt, euch eine Menge erklären zu müssen, aber die positive Resonanz auf unser letztes Regelupdate hat es uns einfach gemacht. Seitdem befindet sich in den Regeln (-> http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=v&p=103) folgender Satz: "In Einzelfällen behält sich die Spielleitung auch vor, Handlungen dann zu verbieten, wenn sie zwar nicht den Regeln, aber historischen Gegebenheiten widersprechen."


    Das ist inhaltlich nicht ganz neu. Neu wird ab sofort sein, dass wir diese Regelauslegung auf ein altes Streitthema anwenden werden: Frauen im Cursus Honorum. Die Kandidatur von Frauen im Cursus Honorum entspricht nicht historischen Gegebenheiten und ist damit unzulässig.
    Für die weiblichen IDs, die bisher dort aktiv waren bzw. sind ändert sich nichts - Regeln gelten nicht rückwirkend und es gilt Vertrauensschutz. Weitere Regelungen werden vorerst nicht getroffen, so dass beispielsweise Artoria Medeia noch in den Senat aufgenommen werden könnte und Aelia Adria und Tiberia Livia ihre Plätze dort behalten können.





    edit: Tippfehler der SL beseitigt.

  • Im Meldeamt steht euch ab sofort als zusätzliches Reiseziel neben den Provinzen unseres Reiches auch das "Ausland" zur Verfügung. Diese Option ist vor allem für jene gedacht, die ihre ID auf "In Exillium" setzen lassen und nicht gleichzeitig eine Provinz als Aufenthaltsort eingetragen haben wollen sowie jene, die nach Tylus reisen und dies zumindest annährend auch in unserem Meldesystem deutlich machen wollen.


    Die Reise ins "Ausland" funktioniert genauso wie jede andere Reise auch und bedeutet insbesondere, dass man in keinem der SimOn-Boards mehr schreiben darf, ohne mit einer Verwarnung rechnen zu müssen.

  • Seit fast 2 Jahren hat Aelia Adria, als Teil des Spielleitungsteams, an kleinen wie auch großen Veränderungen und Entscheidungen in unserem Imperium Romanum mitgewirkt. Nun ist bei ihr jedoch der Zeitpunkt gekommen, an dem sie sich mehr um ihr RL kümmern muss und dadurch leider nicht mehr die Zeit aufbringen kann, an den doch sehr oft arbeits- und zeitintensiver Projekten und Entscheidungen der Spielleitung mitzuarbeiten.


    Uns bleibt als Spielleitungskollegen nur noch ein großes und herzliches DANKE auszusprechen. Danke für die vielen Änderungen an denen du mitgewirkt, für die zahlreichen Entscheidungen die du mitgetragen und für die kilometerlangen ICQ Logs, PNs und Emails die du in dieser Zeit zustande gebracht hast.


    Adrias Wunsch ist es nun, sich als „normale“ Spielerin weiterhin aktiv am Imperium Romanum zu beteiligen und diesem Wunsch wollen wir natürlich auch nachkommen. Also liebe Barbara, vielen Dank für Alles und weiterhin viel Spaß IR. Mögen die kommenden Jahre etwas ruhiger verlaufen. ;)

  • Mit dem heutigen Tag und der in Kürze erfolgenden Ankündigung der nächsten Wahlen tritt die vor einiger Zeit angekündigte Reform des Cursus Honorum in Kraft.


    Für ausführliche Erklärung verweisen wir noch einmal auf den zugehörigen Thread: Änderung des Cursus Honorum


    Einige Fragen waren dort noch offen geblieben und werden nun folgendermaßen gehandhabt:


    1. Zwangspausen zwischen den Ämtern stehen im Gesetz. Dort ist jedoch ebenfalls angegeben, dass der Kaiser sie erlassen kann, was gängige Praxis werden wird.


    2. Wer bisher nur Quaestor war, wird in den Ordo Senatorius versetzt (zugehöriger Eintrag im Tabularium erfolgt in Kürze) und darf ausschließlich als Vigintivir oder Quaestor kandidieren. Da es dadurch zu leichten Engpässen bei den höheren Ämtern kommen kann, rufen wir alle Spieler, deren IDs schon weiter sind, herzlich dazu auf, mal über eine zweite Amtszeit als Aedil, Praetor oder Consul nachzudenken.


    3. Kinder verstorbener Senatoren werden alle Ordo Senatorius. Kinder verstorbener Senatoren werden nicht mehr zur Neuanmeldung zugelassen.


    4. Bei den nächsten Wahlen werden 4 Posten für Vigintiviri zu vergeben sein.


    Für Fragen stehen wir im oben angegebenen Thread gerne zur Verfügung.

  • Wie angekündigt, ist nun im Windschatten der großen Reform des Cursus Honorum auch eine Änderung am Militär vorgenommen worden. Der Codex Militaris wurde komplett neu gefasst, was insbesondere eine Kürzung um eine Menge kleinteiliger Paragraphen bedeutet. Wer die Strafbestimmungen sucht, sei auf die entsprechende Seite im Wiki verwiesen.


    Für aktuelle IDs und bestehende Dienstverhältnisse ändert sich erstmal gar nichts. Bei kommenden Postenvergaben und Beförderungen sollten die Betroffenen vorher einen Blick in den ersten Absatz des Codex werfen, ob die gewünschte Beförderung vielleicht durch den Kaiser durchzuführen ist oder zumindest von ihm bestätigt werden muss. Ein Brief reicht in letzterem Fall.


    Wer derzeit mit einer Patrizier-ID auf einem für Patrizier untypischen Posten sitzt, braucht auch nicht sofort etwas zu ändern. Patrizier sind in den Mannschaftsdienstgraden nicht grundsätzlich verboten, sondern eben nur selten.


    Die Dienstzeitregelung wird nun in den Spielregeln aufgeführt. Klingt alles fürchterlich kompliziert, ist es aber eigentlich nicht. Wer nach weniger als 3 RL-Monaten vom Militär weg will, der muss sich unehrenhaft rauswerfen lassen. Bei 3 bis 6 Monaten reicht eine gute Story für einen vorzeitigen Ausstieg und nach mehr als 6 Monaten kann man einfach gehen und behaupten, die 20 Jahre wären um. Und wie immer kann der Kaiser jemanden vorzeitig ehrenhaft entlassen - spannend natürlich insbesondere für die Patrizier in den Mannschaftsdienstgraden.


    Offen war im Thread noch die Frage nach den Vigiles. Diese werden jetzt grundsätzlich als paramilitärische Einheit geführt und man bekommt bei ihnen nicht automatisch das Bürgerrecht. Bei den anderen Einheiten gibt es das Bürgerrecht auch erst mit der ehrenhaften Entlassung, dafür kann man jetzt auch als Peregrinus z.B. Centurio werden.


    Für alle weiteren Fragen wird auf den entsprechenden Thread verwiesen. Die dort angekündigen Änderungen bei den Gehältern werden noch im Tabularium eingetragen.

  • Nächste Woche stehen wieder Wahlen an und da wir neulich den Cursus Honorum reformiert haben, wollte wir das als Anlass für eine kurze Erinnerung nutzen: der Wahlmodus sieht so aus, dass ihr alle als Sim-Off-Handlung mit eurer Haupt-ID im Wahlsystem wählen dürft, sofern ihr den CRV bestanden habt. Sim-On wählt nur der Senat. Ausnahme ist der Tribunus Plebis (für den diesmal ja niemand kandidiert), der auch weiterhin Sim-On vom Volk gewählt wird.


    Damit wir da nicht jedesmal dran erinnern müssen, gibt es dazu jetzt auch eine Seite in den Regeln: http://www.imperiumromanum.net/cms.php?a=v&p=309


    Außerdem haben wir in den Regel ergänzt, dass man sich bei der Anmeldung nicht mehr als Kind eines toten oder im Exil befindlichen Senators anmelden darf. Das hatten wir bereits im CH-Thread gesagt und vor wenigen Tagen auch im Anmeldeforum nennen müssen, aber in den Regeln fehlte es bisher.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!