• Eine Weile verharrte der Trupp noch an der Stelle, unsichtbar für die Mannschaft des Patrouillienschiffes, vor Ort und beobachtete wie dieses den Anker lichtete und kehrt machte.


    " Wann hast du vor zurückzukehren?" erkundigte sich Viridovix. " Wie lange sind wir nun schon unterwegs?"

    Scarpus blickte noch einige Augenblicke dem Schiff nach bevor er sich Viridovix zuwandte. " Es sind nun sieben Monate, oder Monde die wir unterwegs sind. Und wann wir zurückkehren..." Er machte eine kurze Pause um dann leicht den Kopf zu schütteln. " Du weißt genauso wie ich wie lange es dauern wird. Noch sind wir nicht fertig."


    Viridovix nickte. " Ich weiß. Nur....es ist Sysyphus-Arbeit."

    " Nur das wir keinen Felsen einen Berg hinauf rollen müssen" unterbrach Scarpus den Gallier.

    " Verwischt die Spuren" kam die knappe Anweisung.

    Scarpus bestieg sein Pferd und deutete Richtung Limes.

    " Und und wieder zurück. Der Tag ist frisch und die Sonne geht auf. Daher lächelt und erfreut euch des Leben und der Natur. In Kürze wird es wieder rauer werden."


    Die sechs Reiter, zwei von den acht hatten sie zurück gelassen aufgrund deren Zustsnds, ritten im Galopp gen Limes. Die Strasse zweigte knapp nach Confluentes ab und führte die Reiter zu einem der Tore welches als Durchgangsmöglichkeit im Wall eingelassen war. Wie oft sie schon durch dieses und auch anderen Toren den Limes überquert hatten wusste Scarpus nicht mehr. Die sieben Monate fühlten sich wie Jahre an. Hinzu kam dass niemand etwas davon wusste. Ausser zwei weitere Personen.


    Sie ließen das Tor hinter sich und treiben nun ihre Pferde weiter an. Ihr Unterschlupf lag 10 Mrilen jenseits der Grenze in einem Waldstück. Eine Höhle bot Platz genug und so hatte man den Ort als Basis ausgewählt von wo aus sie operierten

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!