Wiedereinstieg von in Elysio befindlichen IDs (ehemals: Änderung der Spielregeln.)

  • Warum sollte eine durch Fahrlässigkeit des Spielers elysionierte ID anders behandelt werden als jemand, der den Tod der ID ausspielt? Solange es die Möglichkeit gibt, eine ID 'in Exilium' stellen zu lassen, kann man diese nutzen, nutzt man diese nicht, sollte klar sein, dass einem entweder an der ID nicht mehr viel liegt oder man einfach keinen Tod spielen möchte.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der von heute auf morgen jeglichen Internetzugang verliert und dessen ID deswegen irgendwann von der SL in Elysio gestellt wird, komplett ignoriert wird, wenn er das Problem erklärt. Alles andere an möglichen Einwänden ist meines Erachtens nach reine Faulheit oder Fahrlässigkeit, mehr nicht.

  • (...)


    Zitat

    Original von Cadhla
    Warum sollte eine durch Fahrlässigkeit des Spielers elysionierte ID anders behandelt werden als jemand, der den Tod der ID ausspielt? Solange es die Möglichkeit gibt, eine ID 'in Exilium' stellen zu lassen, kann man diese nutzen, nutzt man diese nicht, sollte klar sein, dass einem entweder an der ID nicht mehr viel liegt oder man einfach keinen Tod spielen möchte.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der von heute auf morgen jeglichen Internetzugang verliert und dessen ID deswegen irgendwann von der SL in Elysio gestellt wird, komplett ignoriert wird, wenn er das Problem erklärt. Alles andere an möglichen Einwänden ist meines Erachtens nach reine Faulheit oder Fahrlässigkeit, mehr nicht.


    Nehmen wir als Beispiel Flavius Catus. Abgemeldet hat er sich und zu Tode gespielt hat er sich auch nicht...



    /edit: Leider musste ich an dieser Stelle ein Zitat löschen.
    @Sergius Sulla: Bitte verzichte in Zukunft darauf, Beiträge dieser für dieses Forum gebannten, ehemaligen Mitspielerin zu zitieren

  • Wäre es möglich das ich meine Meinung zu diesem Thema sagen darf? Irgendjemand löscht meine Postings oder habe ich eventuell einen Virus? Oder ein Stigma?

  • Zitat

    Original von Spurius Sergius Sulla
    Nehmen wir als Beispiel Flavius Catus. Abgemeldet hat er sich und zu Tode gespielt hat er sich auch nicht...


    Catus hat mit uns seine Situation geklärt, bevor er irgendwas gemacht hat. Anders gesagt: Er ist ein schlechtes Beispiel.
    /edit: btw.: der Link ist auch äußerst irreführend, dieser Thread hier ist wichtiger: Epidaurus

    QUAESTOR PRINCIPI
    Pater Familias Gentis Tiberia

  • Zitat

    Original editiert von Decius Germanicus Corvus: Heute, 16:44.

    /edit: Leider musste ich an dieser Stelle ein Zitat löschen.
    @Sergius Sulla: Bitte verzichte in Zukunft darauf, Beiträge dieser für dieses Forum gebannten, ehemaligen Mitspielerin zu zitieren


    Lass das fein meine Sache sein, ok?


    Zitat

    Original von Publius Decimus Lucidus
    Abgemeldet hat er sich und zu Tode gespielt hat er sich auch nicht...


    Catus hat mit uns seine Situation geklärt, bevor er irgendwas gemacht hat. Anders gesagt: Er ist ein schlechtes Beispiel.
    /edit: btw.: der Link ist auch äußerst irreführend, dieser Thread hier ist wichtiger: Epidaurus[/quote]


    Da magst Du Recht haben.

  • Zitat

    Original von Spurius Sergius Sulla


    Lass das fein meine Sache sein, ok?


    (...)


    Als Moderator dieses Forums ist es leider auch meine Sache.
    Die Beiträge von gebannten, ehemaligen Mitgliedern werden von uns gelöscht und das gilt natürlich auch für Zitate ihrer Beiträge.

  • Zitat

    Original von Decius Germanicus Corvus
    Als Moderator dieses Forums ist es leider auch meine Sache.
    Die Beiträge von gebannten, ehemaligen Mitgliedern werden von uns gelöscht und das gilt natürlich auch für Zitate ihrer Beiträge.


    Vade Retro, Satanas


    Wenn es Dir Freude macht...
    Als nächstes sprichst Du sicher einen Bann über die jenigen aus die Gebannte kennen... und dann über solche, die welche kennen, die Gebannte kennen...

  • Zitat

    Original von Spurius Sergius Sulla


    Vade Retro, Satanas


    Wenn es Dir Freude macht...
    Als nächstes sprichst Du sicher einen Bann über die jenigen aus die Gebannte kennen... und dann über solche, die welche kennen, die Gebannte kennen...


    Obwohl ich Corvus hasse wie die pest ..hatt er recht diessesmahl.
    Gebannte ID's solten hier schweigen den die Bannüng kam nicht von gestern her...
    In soweiten tut der mann das was ein Mod eben tun muss..
    Übrigenz finde ich diskutieren mit 2ID's auch nicht gard gut.

  • @Tarquinius:Ich hasse meine Feinde nicht. Ich setze mich an den Fluß und warte bis ihre Leichen vorüber schwimmen.


    (Indianische Weisheit)


    Sulla: Unkräuter sind die Individualisten im Blumenbeet.


    (stand mal auf einem Kalenderblatt)


    @Corvus: Gerade Menschen, die mit ihrem Leben nicht zu Rande kommen, kommen leicht in Versuchung, sich für den Mittelpunkt der Welt zu halten.


    (Ernst Ferst)


    @all betreffend Damnatio memoriae: Ist das noch normal?

  • Man könnte mal wieder zum Thema zurück kommen, sonst kommt noch irgendein Mod auf die Idee, das hier zu schließen, was sehr schade wäre.



    Ich finde, die Bemerkung von Cadhla in meinen Augen unangemessen. Mag sein, wenn man sich für den Tod seiner ID entscheidet, daß man sich dann daran festhalten lassen muß, aber manchmal merkt man ja erst später, daß der Tod der ID doch ein Fehler war. Und dann soll man sich das immer gegenhalten lassen ? Herrje, es ist NUR ein Spiel. Möglichkeiten gibt wie schon gesagt immer, und es hat in meinen Augen auch nichts damit zu tun, daß sich die Nachkommen auf den Tod einstellen können und dort Sicherheit haben. Wenn man fälschlicherweise für tot erklärt wird und dann doch eines Tages auftaucht, ist das für die Verwandten immer eine Überraschung, mit der sie nicht gerechnet haben, trotzdem ist es aber nicht unmöglich, und vorallem in der Geschichte gab es ja öfters sog. Scheintode, zB aufgrund falscher ärztlicher Diagnosen oder sowas...


    Man könnte ja auch einen Kompromiß finden und sagen, wenn der Tod einer ID nicht sim-on ausgespielt wurde, sondern zB durch die Lectio stattgefunden hat, sollte eine Rückkehr möglich sein, denn immerhin ist sowas ja wie eine Art behördliche Feststellung, die lediglich aufgrund "Unauffindbarkeit" der iD gestellt wird, aber nicht 100%ig den Tod beweist.


    Gleichzeitig könnte man dann auch sagen, daß eine Römer-ID die lediglich durch die Lectio "getötet" wurde, zumindest wieder als Peregrinus einsteigen darf.


    Begründung hierzu: Durch den vermeintlichen Tod hat sie ja ihren sozialen Status verloren. Man müßte beweisen, daß man wirklich der vermeintliche Tote ist, was selten gelingen dürfte. Also schlägt man sich als Namenloser ohne römisches Bürgerrecht durch.

  • Zitat

    Man müßte beweisen, daß man wirklich der vermeintliche Tote ist, was selten gelingen dürfte.



    Ausreichend Zeugen zur Bestätigung gibt und gab es immer. Ansonsten verhalf und verhilft die ein oder andere Münze Vergessenes wieder ins Gedächtnis zu rufen.
    Aber soetwas gehört ja zum Spiel, zumindest sollte es gehören, denn nicht geradeliniges belebt bekanntlich das Spielvergnügen.

  • Cadhlas Aussage ist vollkommen zutreffend. Wer vier (!!!) Monate lang sich nicht rührt und kein Muks macht, noch nicht mal es schafft seine Charaktere ins Exil schicken zu lassen, weil er merkt, dass er im Moment keine Lust hat (und die Figur fällt ja auch nur in die Lectio, wenn der Spieler sich nicht mehr einloggt), dann ist eindeutig kein Interesse mehr vorhanden. Zumindest kein Interesse gegenüber den eigenen Figuren. Und bei so einem Desinteresse ist eine Löschung/Todes'urteil' durchaus eine akzeptable Lösung. In anderen Foren wird teilweise schon nach zwei bis vier Wochen eine Figur gelöscht, wenn diese nicht mehr aktiv war und sich nicht abgemeldet hat. Hier ist das doch noch sehr human. Und es ist ja auch kein großes Ding, sich eine neue ID zu machen, wenn man dann doch wieder Lust hat im IR aktiv zu werden. Der Einstieg in das Spiel wird einem hier ja auch sehr einfach gemacht.


    Und wenn es darum geht, dass die Charaktere dann wieder von Null anfangen. Ja, hey, warum packt dann der Spieler es nicht, seinen Charakter vorher ins Exil zu schicken, wenn er was erreicht hat, was er unbedingt bewahrt sehen will?

  • Zitat

    Original von Artoria Medeia
    Cadhlas Aussage ist vollkommen zutreffend. Wer vier (!!!) Monate lang sich nicht rührt und kein Muks macht, noch nicht mal es schafft seine Charaktere ins Exil schicken zu lassen, weil er merkt, dass er im Moment keine Lust hat (und die Figur fällt ja auch nur in die Lectio, wenn der Spieler sich nicht mehr einloggt), dann ist eindeutig kein Interesse mehr vorhanden. Zumindest kein Interesse gegenüber den eigenen Figuren. Und bei so einem Desinteresse ist eine Löschung/Todes'urteil' durchaus eine akzeptable Lösung.


    Wieso ist das eine akzeptable Lösung ? Was für einen Nutzen bringt eine solche "Zwangslöschung" für das Spiel ?

  • Und was bringt es, das Forum mit Hunderten von Karteileichen zu belasten, wenn es nur die Chance gibt, dass einer von denen sich es doch anders überlegen könnte? Zudem hat es ja tatsächlich reale Auswirkungen, zb. bei den Gentes und die Boards und ähnliche Dinge. Das öffnet gewissen Praktiken auch Tür und Tor. Zudem scheint der Spieler kein Interesse mehr an einem Spiel im IR mit der Figur zu haben. Warum sollte dann seine Figur auch noch im Forum bestehen bleiben? Es gibt das Exil und das reicht vollkommen. Und wie schon gesagt, das IR ist in dieser Hinsicht schon mehr als kulant.

  • Zitat

    Original von Ioshua Hraluch
    Herrje, es ist NUR ein Spiel.


    Ja, das ist es. Das Problem ist nur, daß das was man selbst als Spielspaß erachtet, manchmal anderen überhaupt keinen Spaß bereitet.
    Der absolute Klassiker unter den Spielspaßverderbern ist das Innehaben einer wichtigen Position mit einer ID verbunden mit inkonstanter Motivation und Willen, im Spiel was zu machen. Klar, hohe Posten und SimOn Verantwortung gehen direkt einher mit weniger Spaß, immerhin sollte/muß man ja darauf achten, daß die Spieler, die SimOn mit ihren IDs von der Aktivität von einem abhängig sind, auch ihren Spaß haben. Charaktertod und anschließendes Zurückrudern ist unter diesem Gesichtspunkt eine seehr heikle Geschichte. Es gibt IDs, die Anton auch sehr gut kennt ( ;) ), deren Zurückkommen einigen Spielern ganz gehörig ihren Spaß verderben würden.
    Sollen wir nun also jede ID untersuchen, ob sie für eine Rückkehr geeignet wäre? Nene, das wäre doch nur wieder Futter für Hadrianus und Sulla (treten die jetzt eigentlich immer im Doppelpack auf?), die uns dann wieder laute lustige und weniger lustige Dinge und Motivationen unterstellen würden. Das lassen wir besser gleich und handhaben den Tod innerhalb der Simulation so wie bisher, nämlich als endgültig.


    btw.: Wie es schon durch meine Erwiderung bzgl. Catus durchscheinen sollte, gibt es durchaus Möglichkeiten, von den Toten zurückzukehren. Sofern man natürlich zuerst (=> bevor man die ID auf den Status "In Elysio" stellen lässt) mit der SL redet und eine Lösung findet, die allen gefällt. Stellt man uns vor vollendete Tatsachen, darf man sich über eine gewisse Reserviertheit nicht wundern ;)
    Achja, Sonderfälle wie monatelang kein Internet, Krankheiten etc. werden bei Spielern, deren IDs der Lectio zum Opfer gefallen sind, natürlich berücksichtigt. Wenn ich nicht völlig verkehrt liege, gab es sowas sogar schon mal... Aber durch die sehr lange Zeit (5 Monate), die wir verstreichen lassen bis eine inaktive ID auf "In Elysio" gesetzt wird, passiert so etwas so gut wie nie.

    QUAESTOR PRINCIPI
    Pater Familias Gentis Tiberia

  • Zitat

    Original von Publius Decimus Lucidus
    Es gibt IDs, die Anton auch sehr gut kennt ( ;) ), deren Zurückkommen einigen Spielern ganz gehörig ihren Spaß verderben würden.


    Falls Du jetzt von FMO sprichst so will sie mit der doch gar nicht zurück, sie will nur spielen und eine Sperre sollte auch irgendwann einmal enden (zur Zeit sind es so 18 Monate...)


    Zitat

    Original von Publius Decimus Lucidus
    Nene, das wäre doch nur wieder Futter für Hadrianus und Sulla (treten die jetzt eigentlich immer im Doppelpack auf?), die uns dann wieder laute lustige und weniger lustige Dinge und Motivationen unterstellen würden.


    Wir lesen wohl eher das gleiche mit Interesse und sagen zu den Dingen etwas die uns berühren...

  • Ich vergaß es zu kommentieren...


    Zitat

    Original von Publius Aelius Hadrianus
    @all betreffend Damnatio memoriae: Ist das noch normal?


    Leider...

  • Hubi hat recht und ich sagte es ja schon ein Spiel, was die Ausmaße des IR erreicht hat, braucht klare Regeln und die Interessen einzelne Spieler sind dem Projekt unterzuordnen.


    Ich hätte damals Anton auch ins Exil schicken können, habe mich aber für die Fliesen des Bades entschieden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!