Historische Fundsachen - Sammelthread

  • ich dachte einen Sammelhread für kleine beantwortete Fragen. Ich stoße bei Recherchen immer mal wieder auf Dinge, bei denen ich denke, oh das hat kürzlich XY angesprochen, aber ich erinnere mich nicht mehr wo und wann.....

    (Wenn jemand ein aussagekräftigerer Titel einfällt, ändere ich ihn gerne)

    Führten die Cohortes Urbanae ein Verbrecherarchiv?

    Zitat

    Die üblichen Aufgaben der Stadtkohorten wurden.....folgendermaßen definiert: Ruhe im Volk, Disziplin bei den Spielen, Information über alle Vorgänge.

    Der Historiker Tacitus bringt ihre Aufgabe auf den Punkt: Die Truppe sollte die unfreien Elemente.....niederhalten und den Übermut unruhiger Bürger dämpfen. Die cohortes urbanae, die man als erste echte Polizei der Geschichte bezeichnen kann, führten auch schon ein eigenes Strafregister von übelbeleumdeten Personen.

    zitiert aus Wilfried Greiner/ Bernhard Pelzl: ROM: Ruinen erzählen, Wien 1998 S. 73 Z. 10 - 18

  • DAS finde ich mal cool! Her mit den Fakten! Da ich das für ein wichtiges Thema halte, habe ich es mal oben angepinnt.


    Ich versuche sie dann jeweils in die Wiki einzubauen, falls sie nicht schon dort stehen!





    EDIT: Ist bereits in die Wiki übertragen.

    ch-tribunusplebis.png annaea2.png

    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO ALBATA

    SODALIS - AUGUSTALES

    Klient - Marcus Decimus Livianus

  • Vielleicht interessant für die Pferdezüchter aus Cappadocia: :)


    Welche Pferde ritten die Parther?


    Zitat

    Davis bezeichnet die parthischen Pferde, auch bekannt als „nisäische Pferde“ (Schippmann 1980, 92f) als die „ultimativen Reitpferde“, schneller noch als die skythischen und sogar als die bis dato als die schnellsten Pferde geltenden spanischen Pferde, zudem stark genug um die schweren Rüstungen der Kataphrakten zu tragen. Diese Pferde waren in der
    antiken Welt sehr gefragt und wurden erwiesenermaßen über die Seidenstraße bis nach China exportiert, wo die dortigen Kaiser dringend neue Pferde für ihr Militär suchten. Chinesische Quellen berichten von den parthischen Pferden unter den Namen „himmlische Pferde“ oder „vegetarischer Drache“ („Soulun“).

    Warum diese Pferde heute ausgestorben sind, ist ein geschichtliches Rätsel.

    noch mehr hier : https://www.parthia.com/parthia_horses_burris.htm

  • Gute Info, weiss im Moment einfach keinen Platz in der Wiki, wo ich das einfügen müsste.

    ch-tribunusplebis.png annaea2.png

    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO ALBATA

    SODALIS - AUGUSTALES

    Klient - Marcus Decimus Livianus

  • Eine mögliche Antwort auf diese Frage:

    Zitat

    Noch intensiver muss das Verhältnis zwischen dem Magistraten und dem Liktor, der direkt vor ihm marschierte ... gewesen sein. Er genoss ein besonderes Vertrauen und „wachte“ derart über den Magistrat, dass mit Ausnahme der unmündigen Söhne des Magistraten niemand zwischen ihn und den Amtsträger treten durfte. Die Gründe für diese strenge Art sich in der Öffentlichkeit zu zeigen, können nicht mit Hilfe
    von Sicherheitsvorkehrungen begründet werden, da diese Form kontraproduktiv zum eigentlichen Zweck verlaufen würde. Denn die Liktoren gewährten ihrem zu dienenden Magistraten.... nur insofern Schutz, dass sie ihm voran liefen. Somit bestand kein Schutz im Bereich des Rücken und der Seiten des jeweiligen Magistraten. Also fungierten die Liktoren nicht wesentlich als Leibwächter. Es ist eher zu vermuten, dass die Gründe für die durch den Liktoren erzwungende „Unberührbarkeit“ des Magistraten im sakralen Bereich zu finden sind. Zwischen dem Magistraten und seinen Liktoren bestand ein Kräftefeld, welches durch das Dazwischentreten einer fremden Person zerstört worden wäre. Das Mitführen von Liktoren somit hatte also in erster Linie symbolische Funktion und war ein Zeichen der Macht.

    Quelle:

    Tanja Zischke, Liktoren - Polizei im alten Rom?, S. 67 In: Beiträge zu einer vergleichenden Soziologie der Polizei, Universität Potsdam 2009

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!