Imperium Romanum » Suche » Suchergebnis » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.464 Treffern Seiten (124): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Officium XXX] Cursus Publicus| - Postannahme -
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 1.913
Hits: 82.027
Militärpost 17.01.2018 00:29 Forum: Regia Legati Augusti pro Praetore


   
Ad Paullus Germanicus Cerretanus
Palatium Augusti
Roma

Sei gegrüßt Germanicus, untenstehend findest du meinen Bericht über die Ala II NVMIDIA:

Der allgemeine Zustand der Truppe ist gut. Durch eine Rekrutierungs- und Ausbildungsoffensive konnten wir uns bereits letzten Sommer der vollen Sollstärke von 1200 berittenen Soldaten nähern, obgleich sich noch gut 180 Männer in der Ausbildung befinden und ich sie daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht kampffähigen Personal zählen kann.

Während des Winters ist die Einsatzfähigkeit der Ala aufgrund der Versorgungslage beschränkt. Einige unserer Pferde verweilen aus Versorgungszwecken auf Höfen außerhalb des Kastells, weshalb wir derzeit über gut 600 bereite Soldaten, sowie weitere 420 Reserveeinheiten verfügen, welche vor allem für Ausbesserungsarbeiten am Kastell sowie in der Stadt herangezogen werden. Die restlichen Turmae gehen ihrem gewohnten Wachdienst in der Region nach, sofern es die Witterungsverhältnisse erlauben.

Durch eine verstärkte Bündelung der Beschaffung, gemeinsam organisiert von Legio II und Ala II, ist in diesem Winter eine wesentlich verbesserte Versorgungslage festzustellen. Ich denke, dass viele Einheiten von einer derartigen Kooperation lernen können.

Mögen die Götter über unser Imperium wachen.

Aulus Iunius Seneca
PRAEFECTVS · ALA II NVMIDIA






Sim-Off: Militärpost
Thema: Oculus principis quidquid spectat!
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 28
Hits: 443
RE: Erste Station: Bingium 17.01.2018 00:18 Forum: Provincia Germania Superior


Seneca stand etwas unbeholfen im Raum herum, mangels Stuhl, doch der Duumvir begann bereits zu sprechen weshalb sich Senecas Wunsch nach einem bequemen Stuhl wohl erst einmal in Luft auflösen würde.
Der Bericht des Mannes war erschütternd... aber zumindest auch in Teilen recht amüsant, wenn man die Schäden und die sicherlich bedrohliche Situation, vor allem im Hinblick auf die Tochter des Decurios mal außer acht ließ.
Der Iunier bemühte sich jedoch eine starre Mimik zu bewahren und hörte weiter zu. Sicherlich wüsste er nur allzu gut was er mit dem Tribunus anstellen würde, doch hier ging es zunächst einmal um eine Angelegenheit die nicht in seinen Bereich fiel, weshalb er schwieg, versuchte etwaige Blickkontakte zu vermeiden, und gespannt auf die Reaktion des Ducciers wartete, für welchen dieser vermeintlich nette Empfang eine böse Wende zu nehmen schien.
Thema: An- / Abwesenheiten
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 7.119
Hits: 497.080
16.01.2018 00:37 Forum: Allgemeines


Ich bin auch wieder da mit allen IDs

Im Grunde war ich nie weg sondern nur weniger aktiv. Aber auch dieser Umstand ist jetzt vorbeigroßes Grinsen

Danke übrigens für die zahlreichen PNs an Scato, hat mir sehr geholfen und alles offene wird morgen aufgeholt!
Thema: Oculus principis quidquid spectat!
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 28
Hits: 443
RE: Erste Station: Bingium 09.01.2018 01:32 Forum: Provincia Germania Superior


"Nun, allzu viel zu sehen gibt es hier ja nicht." entgegnete Seneca und zuckte kurz mit den Achseln während er sich auf seinem Pferd hin- und herschaukeln ließ.
"Der Tag ist ja noch jung, eventuell schaffen wir eine weitere Station bis wir lagern müssen." sprach Seneca mehr zu sich selbst als zum Rest des Trosses als sie die Brücke überquerten und langsam gen Ortskern kamen und sich bemerkbar machten.
Da hier der Hund begraben zu sein schien, erachtete Seneca es nicht als nötig etwaige Befehle an seine Truppe rauszugeben.
Thema: Eine junge Wächterin für den Herd der Vesta
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 13
Hits: 359
RE: Eine junge Wächterin für den Herd der Vesta 05.01.2018 19:00 Forum: Anmeldung


Zitat:
Original von Iunia Axilla
Oder aber, sie sitzen in Germania und ich glaube, da wären alle etwas überrascht, wenn da noch ein Kind wäre großes Grinsen


Ein wenig großes Grinsen
Aber schließe mich Axilla an: Wenn du unser Irrenhaus bereichern willst dann ginge das mit NSC Eltern, ansonsten sieht das bei uns etwas mau aus smile
Thema: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 30
Hits: 520
RE: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia 04.01.2018 00:53 Forum: Domus Iunia


Seneca lachte herzlichst als die Kinder ihren Streich spielten, das etwas tapsige Auftreten der jungen Germanen und Römer hatte durchaus etwas drolliges, welches sein raues Soldatenherz erweichen ließ. Besonders als seine kleine Silana ihren Part spielte mischte sich ein wenig Stolz in das Lachen, sie war sonst so still und der Iunier war froh, dass die kleine sich dazu hatte durchringen können mit den anderen Kindern aufzutreten, und sich noch dazu so gut mit ihnen verstand. Ihren kleinen geographischen Fehltritt bemerkte er gar nicht.
"Bravo! Bravo! Keine Gnade mit dem Dieb!" rief Seneca laut als die Kinder auf Licinus stürzten und den alten Knurrhahn durchkitzelten.
Als das kleine Bühnenspiel vorbei war und Silana sich ebenfalls an den Süßigkeiten bereichert hatte, kam sie kurz an Seneca vorbeigelaufen, auch wenn sie eigentlich auf dem Weg war um weiter mit ihren Freunden zu spielen. Seneca knickte sich kurz zu ihr runter und gab ihr einen Kuss auf die Stirn bevor er ihr durch die Haare wuschelte "Das hast du ganz toll gemacht, ich bin stolz auf dich meine Blume." sagte Seneca, der für seine rührselige Väterlichkeit nur ein "Papaaa." zurückbekam, Freunde und Süßigkeiten schlugen wohl einen liebevollen Moment mit den Eltern in diesem Alter. Etwas dumm aus der Wäsche guckend verfolgte Senecas Blick Silana noch kurz bevor er sich wieder an die Herrschaften wandte, allen voran Decimus Massa.

"Hört hört, auf die Frauen!" prostete Seneca mit einem Grinsen zu und trank anschließend einen Schluck "Es ist fast schon so als ob du die See vermisst Appius. Nicht, dass dich der feste Boden unter den Füßen hier langweilt!" scherzte der Iunier "Aber keine Sorge, hier in Germanien wird es eigentlich auch recht selten langweilig. Irgendwelche Stämme führen immer Krieg gegeneinander, und in der Regel stehen wir auf mindestens einer Seite des Konfliktes."
Thema: Guten Rutsch
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 7
Hits: 213
RE: Guten Rutsch 01.01.2018 18:00 Forum: Allgemeines


Ich werde zu alt für dieses Silvestergroßes Grinsen
Thema: Guten Rutsch
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 7
Hits: 213
Guten Rutsch 31.12.2017 00:26 Forum: Allgemeines


Liebe Mitspieler!
Ich wünsche euch allen einen guten Übergang, ganz gleich wo oder wie ihr ins Jahr 2018 kommt.
Neben dem wirklich wichtigen wie Gesundheit, hoffe ich natürlich auch auf ein weiteres Jahr voller spannender, schöner oder aber tragischer Geschichten!

Da ich nicht weiß ob ich morgen die Zeit finden werde zu posten, sage ich schon einmal: Wir sehen uns dann nächstes Jahr Augenzwinkern
Das IR ist übrigens auch Hangover-kompatibel, ich erwarte euch also alle gesund und munter am 01.01. Zunge raus

Bis dahin!

Seneca/Scato
Thema: Rufos Elysium
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 825
Hits: 27.395
27.12.2017 15:16 Forum: Allgemeines


Sooooooo...

Alle aus dem Fresskoma erwacht?
Ich werde heute Abend mal wieder loslegen smile hab sogar noch Urlaub Augenzwinkern
Thema: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 30
Hits: 520
RE: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia 22.12.2017 21:47 Forum: Domus Iunia


Zitat:
Original von Marcus Iulius Licinus

"Nun, zumindest zeitweise werde ich mich heute wohl um einige Kinder kümmern müssen" listig blitzte es in des Präfekten Augen. Er war an diesem Tag Teil einer Verschwörung, die die Kinder ausgeheckt hatten. Einer Verschwörung mit lauter Leuten, die zusammen auf gerade so viele Lebensjahre kamen, wie er allein, wie ihm gerade auffiel."Lass dich nur überraschen"

"Aber ich versteh schon!" fügte er dann jovial hinzu. An Decimus Massa gewandt ergänzte er: "Das hoffe ich. Und um dich zu beruhigen. Der Präfekt und ich kennen uns nun schon einige Jahre."
Als das geklärt war, war es dann auch so, dass Esquilina eine Antwort auf ihre Frage geben konnte.
"Ich bin Iulia Esquilina. Die Tochter des Präfekten. Also die von Iulius Licinus" Man hörte den Stolz aus ihren Worten ob ihres kürzlich offiziell zementierten Status aus der Betonung der Worte heraus.


"Wie du meinst, aber bloß keine Zurückhaltung bei den Feierlichkeiten Marcus. Ich hab dich im Auge." scherzte Seneca und deutete auf den Becher der Iuliers, während er selbst einen Schluck trank "Die Geburt meines Sohnes steckt mir noch immer in den Knochen. Ich könnte heute einige Getränke gebrauchen." fuhr er fort und dachte an diese für ihn doch arg nervenaufreibende Nacht, bevor er sich an Decimus Massa wandte "Aber gut, Offiziere unter sich. Du kommst von der Classis Appius nicht wahr? Ich muss gestehen, dass mir das Meer immer als ein befremdlicher Ort erschien. Wie ist der Dienst zur See denn gewesen?" fragte Seneca aus wirklichem Interesse. Er selbst hatte das Meer in Tarraco immer soweit genossen wie man noch auf den Boden blicken konnte. Alles darüber hinaus wirkte bedrohlich und wie ein Ort voller gefährlicher Geschöpfe welche aus dem dunklen Nichts auftauchen konnten um dich in die Tiefe zu ziehen.
Thema: [Cubiculum] Decima Seiana
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 28
Hits: 474
RE: Die Geburt 22.12.2017 21:40 Forum: Domus Iunia


Kein Auge hatte Seneca zugemacht, immer wieder hatte er kleinere Spaziergänge über das Grundstück unternommen, hatte Dokumente gelesen und Sklaven nach dem Stand der Dinge gefragt welche genauso ahnungslos waren wie er. Es war noch Nacht als eine Sklavin an Senecas Tür klopfte, sachte, doch beinahe reflexartig öffnete sich die Tür...
"Neuigkeiten?!" harschte Seneca die Frau an, mit einer Mischung aus Übermüdung und Nervosität im Blick "Die Hebamme lässt dich rufen Dominus." sagte die Sklavin leise und zurückhaltend, was hauptsächlich der ruhigen Arbeitsweise der Hebammen geschuldet war, aber Seneca im Umkehrschluss nervös machte, weil er selbst nicht so recht was damit anzufangen wusste und Probleme vermutete.
Schnellen Schrittes lief Seneca in Richtung des Cubiculum seiner Frau, doch er blieb vor der Tür stehen, atmete einmal tief ein und aus, und betrat den Raum.
Er öffnete die Augen und sah Seiana, erschöpft aber wohlauf. Darüber hinaus ein kleines Bündel neues Leben! Ein Lächeln legte sich auf das Gesicht des Iuniers, nicht einmal der stickige Geruch im Raum konnten seine Freude trüben.
"Iuno sei Dank!" sagte Seneca mehr zu sich selbst als zu allen anderen und setzte sich zu Seiana "Du bist wohlauf! Ich liebe dich!" sagte Seneca und strich ihr über die Stirn. Es war wohl sein Glück, dass Seiana und das Kind hergerichtet wurden bevor er den Raum betreten konnte, sicher hatte er sich Sorgen gemacht, doch abschließend betrachtet schien alles besser gelaufen zu sein als erwartet.
Dann ergriff er das kleine Bündel und betrachtete das winzige Geschöpf welches vor sich hin schlummerte. Er löste den Stoff ein wenig und betrachtete kurz die wesentlichen Körperpartien welche auf das Geschlecht schließen ließen.
"Mein Sohn!" flüsterte Seneca und wickelte den Jungen wieder ein. "Ein Sohn!" sagte Seneca wieder und lächelte Seiana an, bevor er den Jungen wieder etwas unbeholfen zurücklegte "Er ist wunderschön."
Thema: An- / Abwesenheiten
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 7.119
Hits: 497.080
21.12.2017 23:26 Forum: Allgemeines


Nachdem ich unerwartet noch ein paar Tage arg eingespannt war, bin ich dann ab morgen -großes Römerehrenwort- mit allen drei Jungs wieder da.

Noch einmal eine große Entschuldigung an alle die auf Seneca, aber vor allem auf Scato warten mussten! (Der leider im Eifer des Gefechts zu kurz kam smile )
Thema: Oculus principis quidquid spectat!
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 28
Hits: 443
RE: Erster Abschnitt: Auf dem Weg nach Bingium 17.12.2017 15:32 Forum: Provincia Germania Superior


Zitat:
Original von Numerius Duccius Marsus
...


Natürlich hielt sich Seneca sehr zurück was die Unterhaltungen seiner Männer anging, er schnappte hier und da ein Wort auf, doch die Ränge waren die Ränge, und der Stab war der Stab, und auch wenn er beide Welten kannte, so wollte er es bei dieser Ordnung belassen und die Männer der Truppe unter sich sein lassen. Außerdem war da ja noch der Duccius, dessen Gesellschaft er natürlich, auch mangels Alternativen, suchte.
"Die Freude ist ganz meinerseits Duccius. Ich muss gestehen, dass ich den Besuch der ein oder anderen Grenztruppe vor mir hergeschoben hab, da kam diese Reise hier doch als willkommener Anstoß. " gab der Iunier zu und warf dann einen kurzen Blick zu den Schreibern, bevor er dann seinen Adjutanten anschaute er mit den regulären Equites ritt, "Zugegebenermaßen ist mein Adjutant auch nicht unbedingt ein Alleinunterhalter. Ich wäre über etwas Gesellschaft am Abend also sehr erfreut." entgegnete er und grinste "Ich habe dich übrigens gefühlt ewig nicht mehr gesehen. Hält dich dein Amt so in Atem?"
Thema: Rundreise des Beamten - Rendevouz mit der Legio
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 1
Hits: 69
Rundreise des Beamten - Rendevouz mit der Legio 14.12.2017 23:38 Forum: Mogontiacum


Sie hatten das Tor des Kastells hinter sich gelassen und befanden sich auf halbem Wege zum Landgut der Duccier, als man eine Truppe bestehend aus 32 Mann am Wegesrand stehen sah. Auch wenn viele der Männer aussahen wie Vagabunden so waren sie doch der Stolz des römischen Reiches: Eine Centurie der Legio II Germanica, welche auf ihre berittenen Kameraden wartete. Den Umständen entsprechend natürlich mit Helmbüschen und Standarte ausgerüstet nahmen sie sofort Haltung an als die Turma I samt Praefectus in Sichtweite gelangte und man sich somit wieder benehmen musste.
"Salve Milites. Es freut mich euch auf unserer Reise bei uns zu wissen." begrüßte Seneca die Männer, bevor er sich an den befehlshabenden Offizier wandte "Meine Reiter werden die Vor- und die Nachhut bilden. Deine Männer werden in Zweierreihen hinter dem Beamten marschieren. Ich hoffe ihr habt alle winterfeste Kleidung mit. Wir liegen etwas hinter dem Zeitplan und sollten direkt weiter zum duccischen Landgut." erklärte der Iunier und wartete darauf, dass die Truppe die von ihm angedachte Marschformation eingenommen hatte, damit man später keine Unklarheiten mehr hatte und sich dem Beamten von seiner besten Seite zeigen konnte.

Sim-Off: *letzte Chance für Männer der Legio sich anzuschließen Augenzwinkern
Thema: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 30
Hits: 520
RE: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia 14.12.2017 23:30 Forum: Domus Iunia


Zitat:
Original von Marcus Iulius Licinus
"Io Saturnalia!" donnerte es, als Licinus durch das Tor trat und "io saturnalia!" echote es leiser von seiner Seite.

Etwas ungewöhnlich war, dass beide große Taschen dabei hatten, die Esquilina auffällig unauffällig versuchte am Rand des Atriums zu platzieren. Eine schwierige Aufgabe, wenn man selbst nur knapp größer als der Sack war.

Während Licinus als dann die Herren Militärs zuerst begrüßte, wuselte Esquilina durch das Atrium und begrüßte all ihre Freundinnen aller Altersklassen.
"Danke für deine Einladung." tönte es da, während er Seneca auf die Schulter drosch. Der decimische tribunus kam da weniger scherzhaft mit einem schraubstockartigen Händedruck davon. "Decimus Massa! Schön dich auch mal außerhalb des Dienstes zu sehen." Denn das hatten sie bisher nur bei jenem kurzen Gespräch zu Beginn dessen Dienstzeit an einer geschlossenen Verkaufsbude im Lager.

Alpina wurde stürmisch umarmt "Pina! Ich freu mich, dass du auch da bist."

Bei Seiana musste man etwas mehr Zurückhaltung und decorum (das Wort hatte sie von Lucia gelernt) wahren und die Begrüßugn viel weniger stürmisch, aber nicht weniger herzlich aus. "Decima Seiana, ich freue mich, dass du uns eingeladen hast." Sogar einen kleinen Knicks versuchte das Kind.

Duccia Silvana bekam die Hand geschüttelt.

Und wer genau hinguckte bemerkte währenddessen, dass sie den Kindern aller höchst geheime und höchst verschwörerische Blicke zuwarf.

Sim-Off: Wer immer einen der beiden aufhalten will, möge das tun. Wer von den Damen mit Licinus und von den Herren mit Esquilina interagieren möchte, darf auch gerne unterbrechen.


Ob des ganzen Gewusels zwischen den eintrudelnden Gästen hatte Seneca trotz der lauten Feierfloskel seines Kameraden Licinus nicht mitbekommen, dass er das Fest betreten hatte. Er war in ein Gespräch vertieft als er plötzlich einen recht kräftigen Schlag auf die Schulter bekam und sich beim reflexartigen Umdrehen vor seinem Kumpel Licinus wiederfand...
"Na schau einer an, haste deinen Kadaver noch herschleppen können! Keine Ursache Marcus, Io Saturnalia!" entgegnete Seneca während er zugleich einen Becher vom Tablett griff und es ihm reichte "Zum Wohl! Regel Nummer eins des Vater seins: Wenn andere Kinder zugegen sind dann sollen sich die Eltern der anderen Kinder um sie kümmern." scherzte Seneca und trank einen Schluck "Das klang jetzt schlimmer als es sollte.. Naja, du weißt schon wie ich es meine." fuhr er fort, bei den ständigen Begrüßungstränken hatte man den meisten Gästen zu dieser Stunde ein wenig was voraus.
Thema: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 30
Hits: 520
RE: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia 14.12.2017 23:23 Forum: Domus Iunia


Zitat:
Original von Susina Alpina
Alpina erschien mit Runa zur Saturnalienfeier. Curio war noch immer unpässlich.
Mit "IO SATURNALIA" begrüßte sie erst den Hausherrn und seine Familie, dann Decimus Massa. Es freute Alpina außerordentlich, dass sie dieses Fest mit ihm gemeinsam feiern konnte. Auf ihren Wangen zeigte sich ein zartes Rot.

Sie sah sich um. Alles war auf das Hübscheste hergerichtet. "Danke für die Einladung, Iunius Seneca. Es hat mich sehr gefreut, dass du erneut in dein schönes Landhaus zur Saturnalienfeier geladen hast. Es ist wunderschön hier."


"Io Saturnalia!" begrüßte Seneca die Damen die zu seiner Feier erschienen, nur ein suchender Blick wie darauf hin, dass Seneca auch den Besuch des Helvetiers erhofft hatte, aber wie das bei derartigen Festen nun einmal war konnte man meistens nicht alles und jeden auf seiner Feier begrüßen.
"Duccia Silvana, es freut mich dich erneut hier begrüßen zu dürfen. Ich habe deine Arbeit als Lehrerin in der Stadt mit großem Interesse verfolgt, aber dazu später mehr." sagte der Iunier vielsagend, bevor er sich an Susina Alpina wandte "Alpina, vielen Dank für die netten Worte! Unser Landgut steht einem jeden Freund immer offen. Heute gibt es nur den passenden Anlass um sie alle beisammen zu kriegen. Kann ich dir etwas anbieten? Etwas zu trinken vielleicht? Wir haben eigentlich von allem was da, römischen Wein, Met, Bier, was der Markt so hergab." erklärte der Gastgeber die Getränkeauswahl die natürlich stark alkoholisch geprägt war.
Thema: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 30
Hits: 520
RE: [Landgut] Saturnalienfeier im Hause Iunia 14.12.2017 23:17 Forum: Domus Iunia


Zitat:
Original von Appius Decimus Massa
IO SATURNALIA! Eine Einladung auf‘s Landgut zu Aulus und Seiana. Die Filzkappe auf dem Kopf, zwei Geschenke im Gürtel, machte sich Massa auf den Weg zur Saturnalienfeier. Nichts was erkennen ließ, dass er Tribun der Legion war. Es war kalt. Vorsichtshalber hatte er heute zwei Tuniken angezogen und seine neue Errungenschaft angelegt. Eine Weste aus Wolfsfellen. Sie wärmte gut. Massa fühlte sich gleich wohler. So betrat er das Haus des Gastgebers und freute sich auf einen angenehmen Abend. Endlich einmal weg vom Schreibtisch und raus aus seiner casa. Gelegenheit andere Leute kennenzulernen. „ Io Satunralia!!“


"Io Saturnalia! Appius, es freut mich dich zu sehen!" begrüßte Seneca den Mann mit einem typisch römischen Handschlag und reichte ihm zugleich ein Getränk, denn die Sklaven würden es ja heute ohnehin nicht tun "Die Filzkappe steht dir wirklich gut, vielleicht solltest du sie häufiger anziehen." scherzte der Iunier und erhob seinen Becher zum anstoßen "Wein aus Hispania! Kommst du nicht auch von dort?" fragte Seneca, schließlich kamen sonst alle Decimi die er kannte von dort, wobei sich diese Bekanntschaften durchaus in Grenzen hielten.
Thema: An- / Abwesenheiten
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 7.119
Hits: 497.080
13.12.2017 23:05 Forum: Allgemeines


Ich bin morgen endlich wieder gänzlich anwesend weil wieder zuhause smile
Thema: Kleine Fragen
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 121
Hits: 7.700
RE: Fragen 11.12.2017 19:56 Forum: Ideen-Board


Hey!smile

1. In der Regel ein Vigintivir, wenn dieser jedoch in der falschen Abteilung arbeitet, dann müsste das jemand machen der sich auskennt, zB hat Caius Flavius Scato das länger gemacht und der ist ja recht aktiv. Wenn er noch Zugang hat, könnte er das sicher machen Augenzwinkern

2. Wichtige Ereignisse, Beförderungen in höheren Rängen, Standeserhebungen, solche Dinge smile

3. Klar
Thema: Porta praetoria – Haupttor (Vor dem Betreten des Lagers bitte hier anmelden!)
Aulus Iunius Seneca

Antworten: 163
Hits: 12.698
RE: Geleitschutz 09.12.2017 22:56 Forum: Castra Alae II Numidiae


Seneca selbst hatte sich in einen dicken rötlichen Militärmantel gehüllt und zumindest solange der Trupp noch unter Beobachtung der städtischen Bevölkerung stand würde er seinen verzierten Helm und den ganzen Schnickschnack noch anbehalten.
Bei ihm befand sich außerdem sein Adjutant, ein extra abgestellter Duplicarius, dessen Pferd etwas bepackter war als sein eigenes, schließlich trug es hauptsächlich das iunische Reisegepäck, auch wenn Seneca nicht davon ausging, dass er in seinem Zelt schlafen würde, schließlich hatten die zahlreiche Kastelle und kaiserlichen Besitztümer meist einen Platz im warmen für Personen, die in seiner glücklichen Situation waren.
"Decurio, Duplicarius." grüßte Seneca die Männer der Turma eins und setzte sich zumindest für den Ausritt aus der Porta an die Spitze des Trosses "Wir machen uns auf zur Casa Duccia, auf dem Weg treffen wir die Centurie der zweiten. Abmarsch Soldaten."
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.464 Treffern Seiten (124): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH