Clan Übersicht

Stand plebs.png Plebeisch
Stammbaum Grafik-Popup (Stammvater: Lucius Iulius Caepio)
Grafik-Popup (Stammvater: Marcus Iulius Curio)
Patrizischer
Adelsstamm

plebs.png Patrizisch (Minor)


Dieser patrizische Stamm ist exklusiv der Spielleitung vorbehalten und kann NICHT, weder heute noch in absehbarer Zukunft, von uns bespielt werden.

Stammbaum

Grafik-Popup (Stammvater: Marcus Iulius Gemellus)

Emblem Taube
Wahlspruch TRADITIO ET PROGRESSIO
Ersteintrag ANTE DIEM III NON OCT DCCCLIII A.U.C. (5.10.2003/100 n.Chr.)
Stammsitz

Roma, Italia (Karte)

Geschichte

I. Die Iulii Caesares
Die Iulier waren ursprünglich ein angesehenes Patriziergeschlecht mit Wurzeln in Alba Longa, der Mutterstadt Roms. Ihr mythologischer Stammvater Iulus (gr. Askanios), der Sohn des Aeneas und mütterlicherseits Enkel des letzten troianischen Königs Priamus, war einst Gründer und erster König dieser Stadt, die später durch Tullus Hostilius, den dritten König von Rom, zerstört werden sollte. Zusammen mit einigen anderen führenden patrizischen Familien siedelten die Iulier daraufhin um nach Rom auf den Caelius Mons und wurden dabei der Tribus Fabia zugeordnet. Und obwohl in der Folge bereits für das 5. Jahrhundert v. Chr. Angehörige dieser Gens in den Consularlisten auftauchen, erreichten die Iulier erst mit dem großen und später sogar vergöttlichten Gaius Iulius Caesar den bekanntlich tödlichen Zenit ihrer Bedeutung. Doch während mit ebenjenem Caesar an den Iden des März 44 v. Chr. die direkte Linie der Iulier ausstarb, dauerte es weitere 111 Jahre bis nach den iulischen Kaisern "Augustus", Tiberius und "Caligula" sowie den beiden claudischen Herrschern Claudius und Nero im Juni 68 n. Chr. auch das letzte Mitglied der iulisch-claudischen Dynastie sein Ende fand. (nach: Theoria Romana)


II. Die Iulii Caepiones
Die frühsten Ursprünge derer, die später einmal die Iulii Caepiones genannt werden würden, liegen weitestgehend im Dunkel der Zeit verborgen und lassen sich nurmehr bruchstückhaft rekonstruieren. Bekannt ist, dass sie einst in Pytho - später als Delphi berühmt - lebten und diesen Ort etwa zur Zeit der Stadtgründung Roms infolge eines verheißungsvollen Orakelspruchs verließen:


"Vom Auge der Welt fast ungesehen,
ein neues und mächtiges Reich entsteht,
geboren aus einer einzigen Stadt.
Wenn ihr nun werdet dorthin bald gehen,
es ist ein langer und steiniger Weg,
der großen Wohlstand zu versprechen hat."


Nach langer und strapaziöser Reise über das griechische Festland und die ägäische See ließen sich die Vorfahren der heutigen Iulii Caepiones zunächst in der etwa fünfzig Jahre zuvor gegründeten pythonischen Tochterstadt Phokaia nieder. Die Siedlung wuchs zu einer der wohl größten Städte ihrer Zeit heran, bevor sie letztlich jedoch etwa zwei Jahrhunderte später ihre Unabhängigkeit verlor und vom lydischen König Croesus erobert wurde. Jenen traf daraufhin der Zorn des Apollon, sodass bald darauf König Croesus im Krieg mit den persischen Nachbarn nicht nur sein Leben, sondern auch sein gesamtes Reich verlor. Er ging als der letzte König Lydiens in die Geschichte ein.
Unterdessen zog es die Altvordern der Iulii Caepiones in die phokaia'sche Kolonie Massilia im fernen Westen des Mittelmeers, wo sie fortan den Spruch des Orakels beinahe vergessend als einfache Bauern lebten. Generationen später, im Jahr der Consuln Gnaeus Pompeius Magnus und Quintus Caecilius Metellus Pius Scipio, als der Statthalter ihrer nunmehr römischen Provinz Gallia Transalpina den Namen Gaius Iulius Caesar trug, veränderte ein Ereignis die gesamte Zukunft des jungen Lucius, des ältesten Sprosses der Caepiones (nach lat. caepa), wie sich die Zwiebelbauern nach ebendieser Tätigkeit mittlerweile nannten: Apollon selbst erschien dem gerade ins Mannesalter gekommenen Lucius Caepio, erinnerte ihn an die alte Prophezeihung und riet ihm dazu, den privaten und von Iulius Caesar selbst bezahlten, aus provinziellen "Ausländern" aufgestellten Miliztruppen beizutreten. So tat er wie ihm geheißen und erhielt später, nachdem die Truppen als Legio V Alaudae durch den Senat von Rom anerkannt wurden, zusammen mit den übrigen Legionären das römische Bürgerrecht - sein neuer Name: Lucius Iulius Caepio.


Zunächst hauptsächlich im römischen Heer zu Hause brachten die Iulii Caepiones bald auch erste Verwaltungsbeamte und Kommunalpolitiker hervor, bevor sie zu geachteten Rittern aufstiegen und heute sogar als Senatoren das höchste politische Gremium des Imperiums erobert haben! Mit individuellem Engagement und familiärem Zusammenhalt leben sie seither und nach wie vor ihrem Wahlspruch gemäß im steten Kompromiss aus Tradition und Fortschritt - für Lucius Iulius Caepio; für Apollon; für die Größe und die Stärke Roms!


Ehrenwand

Nach über 150 Jahren Iulii Caepiones'scher Geschichte nun scheint es an der Zeit ein erstes Mal Bilanz zu ziehen - und diese darf wohl als eine Erfolgsbilanz gelten! Denn es wurden:
2 Iulier zu senator-self.png Senatores erkoren;
4 Iulier zu eques-self.png Equites erhoben &
4 Iulier zu decurio-self.png Decuriones ernannt.


Militärische Auszeichnungen


PHALERAE: XV [3x C. Seneca | 2x Gn. Labeo | 2x L. Antoninus | 2x M. Subaquatus | 2x Tib. Numerianuns | 1x M. Licinus | 1x Tib. Drusus | 1x Tib. Marius | 1x Tib. Scato]

phalera_x.png phalera_v.png

ARMILLAE (BRONZE): IV [1x Gn. Labeo | 1x L. Antoninus | 1x M. Licinus | 1x M. Sparsus]

armilla_bronze.png armilla_bronze.png armilla_bronze.png armilla_bronze.png

ARMILLAE (SILBER): III [1x L. Antoninus | 1x M. Licinus | 1x M. Sparsus]

armilla_silber.png armilla_silber.png armilla_silber.png

ARMILLAE (GOLD): I [1x M. Licinus]

armilla_gold.png

TORQUES (BRONZE): I [1x M. Licinus]

torques_bronze.png

CLIPEI: IV [1x L. Antoninus | 1x L. Centho | 1x M. Dives | 1x M. Licinus]

clipeus.png clipeus.png clipeus.png clipeus.png

HASTAE PURAE: II [2x M. Licinus]

hastapura.png hastapura.png

CORONAE VALLARIS: I [1x M. Licinus]

corona_vallaris.png


Zivile Ehrungen


DIPLOMATA: XIII [4x M. Dives | 2x Helena | 1x C. Seneca | 1x G. Oktavianus | 1x G. Raeticus | 1x L. Antoninus | 1x L. Centho | 1x M. Lepidus | 1x Tib. Marius]

diploma_x.png diploma.png diploma.png diploma.png

INSCRIPTIONES (KLEIN): I [1x M. Dives]

inscriptio.png

Aktive Iulier

senator-self.png Marcus Iulius Dives - Senator (Aedilicius) - Decurio Ostia

Wohnort - Roma: Domus Iulia


senator.png Marcus Iulius Proximus - (Vigintiviralis) - Decurio Misenum

Wohnort - Misenum: Villa Iulia apud Misenum


civis.png Gnaeus Iulius Cato - Primicerius a rationibus Finanzen

Wohnort - Roma: Domus Iulia


eques.png Iulia Graecina

Wohnort - Roma: Domus Iulia


eques.png Iulia Stella

Wohnort - Roma: Domus Iulia


civis.png Iulia Imperiosa Maior

Wohnort - Tarraco: Villa Iulia Imperiosa