Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Castra Praetoria » Principia » [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus » Salve, Peregrinus [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus
Autor
Beitrag « Älteres Thema | Neueres Thema »
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.05.2017 18:24

Peticus streckt sich und ruft ich wünsche Manius Flavius Gracchus Minor, Aquilianus Privatus und Numerius Apustius Carbonius zu befragen .Weiterhin den Optio Caius Rubrius Pennus und Lucullus Marcius Felix, einen meiner Waffengefährten.

"SO" Lucullus Marcius Felix, natürlich nur wenn das in Ordnung geht."SO"


18.05.2017 18:24 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
18.05.2017 21:41

Die Länge der Zeugenliste trug nicht unbedingt dazu bei, dass sich die Laune des Praefectus Urbi besserte, aber er bemühte sich, seine Neutralität zu wahren. Trotzdem sparte er nicht mit Rückfragen, da er dem Angeklaten eine gewisse Unerfahrenheit in Fragen der Prozessführung unterstellte. "War der von dir genannte Optio denn überhaupt anwesend, als die hier besprochenen Vorkommnisse passiert sind? Oder was dürfen wir sonst von seiner Vernehmung als Zeuge erwarten?"

Sim-Off:
Zitat:
Original von Nero Germanicus Peticus
"SO" Lucullus Marcius Felix, natürlich nur wenn das in Ordnung geht."SO"

Den Zusatz verstehe ich nicht.
18.05.2017 21:41 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
19.05.2017 12:57

Sim-Off: Da der Name vorher nie auftauchte, ich aber jemanden benötigte der fürPeticus aussagt, stellte ich die Frage ob dies zulässig ist oder nicht.


" Der Optio bei den Schandtaten der Genannten, nein, aber er kann für mich aussagen, das ich es war der der bei der Ausbildung die ängstliche Truppe überdie furt führe, den Wall angriff und auch sonst hervortat, soll heißen , ich war bereits eine Führungsperson, sowie zum Offizier geeignet.Er soll zu meinen Gunsten sprechen, mehr nicht!"


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nero Germanicus Peticus: 19.05.2017 12:57.

19.05.2017 12:57 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
19.05.2017 21:51

Der Praefectus Urbi kratzte sich leicht an der Augenbraue und schien nachzudenken. "Für Marcius Felix gilt dasselbe? Oder war er bei den hier zur Rede stehenden Taten anwesend?"
19.05.2017 21:51 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
20.05.2017 00:01

"Nun er war seinerzeit bei der Ausbildung dabei ,damals kannten wir uns noch nicht ,dies geschah erst im Verlauf der selbigen. Als dann der Auftrag kam den Knaben zu begleiten, nahm ich Marcius Felix mit, er war einer der Tirones und kann die Feigheit des Minors bezeugen."


20.05.2017 00:01 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
20.05.2017 22:14

Die Erläuterungen hatten Stertinius Quartus nicht überzeugt. "Nun gut. Leumundszeugen lasse ich nur zu, wenn es keine Tatzeugen gibt. Das ist hier nicht der Fall. Der Optio wird also nicht befragt. Und der Tiro war dir zur Tatzeit unterstellt und ist somit kein unabhängiger Zeuge. Das müssen wir uns allen also auch nicht antun. Er wird also auch nicht befragt."

Sim-Off: Außerdem wurde Marcius Felix in dem Thread nie namentlich erwähnt. Nachträglich NSCs zu erfinden, die angeblich dabei gewesen sind, lassen wir in diesem Fall nicht zu.


Nach dieser Entscheidung lehnte er sich zurück. "Du kannst nun mit der Befragung der anderen Zeugen beginnen. Und beschränke dich dabei auf die hier zur Rede stehenden Taten und Anschuldigungen!" Bei der Unerfahrenheit des Verteidigers schien dem Praefectus Urbi dieser Hinweis notwendig.
20.05.2017 22:14 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
21.05.2017 10:29

Peticus schaut den Mann verärgert an, er haßt es ,wenn er seinen Willen nicht bekommt.
Er holt tief Luft und donnert "Ich, Nero germanicus Peticus, rufe Manius Flavius Gracchus Minor, in den Zeugenstand. ich wünsche das der Zeuge eindeutig über die Folgen des Meineids belehrt wird."
Er wartet bis der Minor im Zeugenstand erscheint.


21.05.2017 10:29 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Manius Flavius Gracchus Minor

Wohnort: Roma / Italia

Manius Flavius Gracchus Minor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
21.05.2017 14:40

Manius Minor verließ den Zeugenstand, als sei er der Beklagte, doch wurde sogleich er Zeuge, wie die Gewährsmänner des wahrhaftig Beklagten vom Gericht verweigert wurden. Zuvor jedoch vernahm er mit einigem Schrecken, dass Peticus der kapitalen Strafe sollte verfallen sein, beantragt mit größter Emotion, wie er sie einem Juristen des kaiserlichen Hofes, jener beachtlichen, womöglich größten Bürokratie des Imperiums, mitnichten zugetraut hatte. Selbstredend hatte der Germanicus sich vergangen, hatte sich höchst inadäquat betragen und eine Sanktion verdient, wollte man die Grundfesten der Gesellschaft nicht erschüttern. Doch musste er gleich ausradiert werden?

Insekur ob jener Frage spintisierte er noch, als final er aufs Neue in den Zeugenstand zurückgefordert wurde. Mechanisch erhob er sich sogleich und trat vor den Richterstuhl.



PROXENIOS - ALEXANDRIA
21.05.2017 14:40 Manius Flavius Gracchus Minor ist offline E-Mail an Manius Flavius Gracchus Minor senden Beiträge von Manius Flavius Gracchus Minor suchen Nehmen Sie Manius Flavius Gracchus Minor in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
22.05.2017 15:33

Peticus wartete bis der Minor im Zeugenstand war.
"Zeuge , gib Deinen Rang und vollen Namen an."
Peticus machte eine Kunstpause und faste den Knaben scharf ins Auge.
"Ist Dir jemand ,außer mir von den Anwesenden persönlich bekannt, oder bist Du mit einem verwandt?"
Wieder machte Peticus eine Kunstpause.
"Sind dem Zeuge, die Strafen für Meineid, bekannt und ist dem Zeuge darob belehrt wurden?"
Peticus sah wieder den Minor böse an.
"Was weißt Du über diesen Mann?", mit diesen Worten wies er auf den Ankläger um sich Blitz schnell herumzudrehen und mit dem Finger auf den Richter zu zeigen und den Minor zu fragen" Was weißt Du über diesen Mann?"
Peticus drehte sich wieder zum Minor und verschränkte die Arme.
" Wievielt Drogen konsumierst Du, täglich,stündlich,wöchentlich? Du war auf der Reise und am Reise Ziel zugedröhnt, richtig?"
Gnadenlos ließ Peticus nun die Fragen auf den Minor her niederprasseln.
"Du bist durch Beziehungen in ein Amt gekommen, das Du nicht ausfüllen kannst? Du bist völlig überfordert. Habe ich Dir nicht den kleinen kostbaren Hintern gerettet? Anstatt mich zu belobigen,mich zu einer Beförderung vorzuschlagen,das ich aus dieser elenden Soldatenuniform herauskomme und das, dass werde wofür ich geboren wurde, ein Offizier, zerrt man mich wegen Deiner Falschberichte hierher.Gibst Du es nun zu das alles was Du tatest falsch und alles was ich tat richtig, bedenke die bösen Folgen des Meineides? Wollte der elende Sklave Dich nicht töten? Haben Dich die beiden Gauner nicht von Beginn an umschmeichelt ,nur damit Du von der vorgeschriebenen Kontrolle absiehst, hast Du dafür nicht eine Gabe bekommen und auch angenommen?wenn du dort auf dem Richterstuhle sässest wie würdestr Du entscheiden?"
Zufrieden sah Peticus den Minor und erwartete dessen Antworten.


22.05.2017 15:33 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
22.05.2017 22:20

Stertinius Quartus ließ den Angeklagten nicht lange gewähren. "Mäßige dich in deinem Tonfall! Du wirst dem Zeugen nur Fragen stellen, die sachlich relevant sind. Du wirst keine Behauptungen über ihn aufstellen und keine Anschuldigungen gegen ihn vorbringen. Er ist als Zeuge geladen, nicht als Angeklagter!" Die Mimik des Praefectus Urbi ließ keinen Zweifel daran, dass er keine weitere Entgleisung dulden würde.
22.05.2017 22:20 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
23.05.2017 11:47

"Da ich mich selbst verteidige ist es mein gutes Recht Fragen an den Zeugen zu stellen, welcher Art die Fragen sind ist mir selbst überlassen.Kommen wir gleich zur nächsten, steht das Haus Flavius in wirtschaftlichen, privaten oder verwandtschaftlichen Kontak zu Stertinius Quartus und Servius Duilius Quirinalis?"
Spöttisch schaute Peticus dabei den Praefectus Urbi an.


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Nero Germanicus Peticus: 23.05.2017 11:50.

23.05.2017 11:47 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
24.05.2017 21:34

"Und welche Art der Fragen ich in einem Prozess unter meiner Leitung zulasse, ist alleine meine Sache. Der Zeuge braucht die Frage nicht zu beantworten." Stertinius Quartus war der spöttische Blick des Angeklagten nicht entgangen, aber beunruhigen ließ er sich davon auch nicht. "Ich werde die Zeugenvernehmung der Verteidigung unverzüglich beenden, wenn du dich nicht an den Rahmen der Prozessordnung hältst."
24.05.2017 21:34 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Manius Flavius Gracchus Minor

Wohnort: Roma / Italia

Manius Flavius Gracchus Minor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
24.05.2017 21:50

Ein wenig perplex registrierte der junge Flavius, wie Peticus ihn gleich einem verschlagenen Verbrecher traktierte und seine Compassion ob des Strafmaßes schmolz dahin gleich der germanischen Schneedecke im Lenz. Vielmehr erzürnte ihn jenes derart aggressive, die eigene Position so sträflich verkennende Auftreten regelrecht, denn obschon er zweifelsohne sich nicht zur Gänze korrekt hatte verhalten, ja womöglich an dieser oder jener Stelle schuldig geworden war, so standen doch jene Unterstellungen und Hypothesen den wahren Umständen des Falles nur allzu ferne, waren es fixe Ideen, die lediglich einem Wahn entstammen mochten, welcher auch derart despektierliche Worte im Angesicht des eigenen Oberkommandeurs und Stellvertreters des Kaisers selbst hervorbrachte.

So unerhört waren jene Äußerungen, dass seine Schuldgefühle zurücktraten und kühle Abscheu sich in seinem Geiste verbreitete. Wahrlich war es kein Verlust, wenn jene miserable Gestalt, welche ihren Platz nicht kannte, vom Erdkreis getilgt sein würde.
"Weder ich, noch meine Familie steht in irgendeinem Kontakt zu dem ehrenwerten Praefectus Urbi oder zum Procurator a cognitionibus, soweit mir dies bekannt ist, so man von dem Umstande absieht, dass mein Vater, der Consular Manius Flavius Gracchus, mit Stertinius Quartus im Senat die Bank der Consulare teilt."
, platzierte er sich somit eisig aufs Neue in der sozialen Hierarchie, die Fragen hinsichtlich seines Namens und Ranges, welcher zweifelsohne jedem hier bekannt war, implizit beantwortend, zumal sie nicht einmal anlässlich seines ersten Auftritts waren erfordert worden.
"Ich konsumiere derzeitig keinerlei Drogen, weder stündlich, noch täglich, noch wöchentlich."
Jene Aussage entsprach sogar der Wahrheit, da seine Purgierung vom Gift des Opium bereits einige Zeit zurücklag und er seither lediglich bisweilen, doch in Maßen, dem Weine hatte zugesprochen, welcher selbst für einen Kyniker keine Droge mochte darstellen.
"Ebensowenig bekleide ich derzeitig ein Amt, so man von meiner Mitgliedschaft in der Sodalität der Salii Palatini absieht, zu welcher ich mich durchaus imstande sehe."
, fuhr er fort, während er seiner schweißtreibenden Auftritte im Collegium gedachte, bei denen durchaus die Frage adäquat erschien, inwiefern er hierfür geeignet war, was indessen keinerlei Bedeutung für den vorliegenden Fall darstellte. Sein Vigintivirat zumindest war bereits vor geraumer Zeit, nicht wenig nach seiner Rettung aus der Opium-Sucht, ordnungsgemäß niedergelegt worden.
So schritt er zu den finalen Fragen fort, welche von hinten er aufzäumte:
"Säße ich auf jenem Richterstuhl, würde ich dich, Germanicus, dich für geisteskrank erklären und in die Tutela eines Anverwandten geben, da augenscheinlich du die Situation, in welcher du dich befindest, nicht zu ästimieren vermagst, unerachtet des Umstandes, dass sämtliche deiner Hypothesen jedweden Beweises entbehren und weithin lediglich deinen irrsinnigen Gedanken entspringen, was wiederum nicht lediglich eine Beleidigung meiner Person, sondern ebenso des Praefectus Urbi, des Procurator a cognitionibus, des Procurator Augusti Aquilianus Privatus und des Publicanus Augusti Carbonius darstellt: Weder rettetest du meinen 'pretiosen Podex', da der Sklave, welchen du ermordetest, lediglich zu fliehen versuchte, noch machten ich, der Publicanus oder der Procurator Augusti uns der Korruption schuldig, weshalb ich argwöhne, dass du hierfür keinen anderen Beweis als dein irrendes Wort vorzuweisen weißt."
Zweifelsohne hatte er, als er den getöteten Aufseher erblickte, Todesangst verspürt und war nicht unerfreut gewesen, als Peticus jenem Spektakel ein Ende hatte bereitet. Doch retrospektiv war er genötigt zu konzedieren, dass jene Furcht gänzlich unbegründet war gewesen, wie Carbonius selbst sogleich erkannt hatte. Deplorablerweise entbehrte der Germanicus augenscheinlich jener Gabe zur Reflexion seines Handelns, sodass statt zur Besinnung zu gelangen, er sich in immer neue Gespinste verstieg und ihnen mehr Glauben schenkte als der Realität.
"Insofern weise ich deine Anschuldigung, ich habe von den Geschehnissen in Populonia fälschlich berichtet, entschieden zurück und möchte, obschon dies zweifellos nicht meine primäre Expertise darstellt, zu bedenken geben, dass ein Mann, welcher selbst außerstande ist, sein Fehlverhalten als gemeiner Soldat zu erkennen und die basalsten Relationen von Befehl und Gehorsam einzuhalten, mitnichten als Miles gregarius, gänzlich zu schweigen als Offizier geeignet ist. Jenes Anspruchsdenken erscheint mir vielmehr als Ausweis jenes Irrsinns, an welchem der Beklagte laboriert."



PROXENIOS - ALEXANDRIA
24.05.2017 21:50 Manius Flavius Gracchus Minor ist offline E-Mail an Manius Flavius Gracchus Minor senden Beiträge von Manius Flavius Gracchus Minor suchen Nehmen Sie Manius Flavius Gracchus Minor in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
25.05.2017 06:33

Peticus verstränkte die Arme und schaute den Minor scharf an.
" Du wartst ein drogensüchtiges Wrack und bezeichnest mich als geisteskrank? Mag sein das man Dich von Konsum der Drogen abbrachte ,aber seinerzeit warst Du voll auf Droge, gibst Du das wenigstens zu?Worüber streiten wir hier eigenlich um einen dreckigen Sklaven, bei Jupiter, ich kaufe Dir zehn Neue. Was ist so ein Sklave wer , nichts.Weitere Fragen keine."
Er warf dem Ankläger einen spöttischen Blick zu und begab sich wider auf seinem Platz.


25.05.2017 06:33 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Manius Flavius Gracchus Minor

Wohnort: Roma / Italia

Manius Flavius Gracchus Minor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
25.05.2017 13:50

Die Wendung "voll auf Droge" vermochte der junge Flavius, dem ohnehin das Konstrukt des Drogenkonsumes kein rechter Begriff war, nicht recht zu ästimieren, argwöhnte jedoch, dass Peticus damit implizierte, dass er damalig nicht Herr seiner Sinne war gewesen, was indessen lediglich partiell der Wahrheit entsprach. Denn als routinierter Konsument des Opiums hatte dessen Wirkung sich bereits signifikant relativiert, hatte vielmehr lediglich dazu beigetragen, dass er überhaupt sich seiner Sinne erst adäquat zu bedienen vermocht hatte.
"Ich muss konzedieren, dass ich damals womöglich eine geringe Menge Opium konsumiert hatte, doch scheint mir, dass ich dennoch die Situation besser einzuschätzen vermochte, als du es bis heute tust."
, erwiderte er somit kühl.
"Du stehst heutig nicht vor Gericht, weil du einen Sklaven tötetest, was eher ein Fall für das Zivilgericht des Praetor Urbanus wäre, zumal es sich nicht um meinen, sondern um den des Carbonius handelte. Es geht vielmehr um deine Insubordination. Doch hinsichtlich meiner Befehlsgewalt dürfte das Opium übelstenfalles mich zu milde gestimmt haben, sodass ich deinem Treiben nicht entschieden genug entgegentrat."
Dass er es indessen getan hatte, hatte er ja bereits erklärt.



PROXENIOS - ALEXANDRIA
25.05.2017 13:50 Manius Flavius Gracchus Minor ist offline E-Mail an Manius Flavius Gracchus Minor senden Beiträge von Manius Flavius Gracchus Minor suchen Nehmen Sie Manius Flavius Gracchus Minor in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.05.2017 10:25

Peticus erhob sich noch einmal kurz, erlächelte herablassend.
" Mir entgegen getreten? Lächerlich ,gejammert wie ein Kleinkind hat er, unser Minor. Zumindes gibt er jetzt seine Drogensucht zu! Insubordination, lächerlich, wenn der jenige, welcher angeblich das sagen haben soll, nicht Herr seiner Sinne ist, was unser Knabe ja eben zugab, liegt auch keine Insubordination vor.Wie gesagt den elenden Sklaven kann ich ersetzen.Ich beantrage Freispruch, von mir aus, dazu Versetzung nach Germanien."
Gelassen nahm er wieder Platz.


26.05.2017 10:25 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Manius Flavius Gracchus Minor

Wohnort: Roma / Italia

Manius Flavius Gracchus Minor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.05.2017 21:37

"Ich verbitte mir die despektierliche Redeweise in Bezug auf meine Person. Ich entstamme der ruhmreichen Gens Flavia und würde es favorisieren, da derzeitig kein anderer dieses Namens anwesend ist, als 'Manius Flavius Gracchus' und nicht als 'Minor' tituliert zu werden, ganz zu schweigen von 'unser Minor'. Weiterhin liegen meine Liberalia bereits geraume Zeit zurück, sodass ich als Civis Romanus im Vollbesitz meiner bürgerlichen Rechte bin und es für überaus unangemessen halte, als 'Knabe' berzeichnet zu werden."
Er blickte kühl zu Stertinius Quartus, dem Richter und Vorgesetzten jenes hochmütigen Miles gregarius.
"Ich verlange, dass der Vorsitzende, respektive die Vorgesetzten dieses gemeinen Soldaten sicherstellen, dass mir als Zeugen dieses Verfahrens, Sohn eines Consulars, ehemaligen Magistraten dieser Stadt und römischem Patrizier jener Respekt zukommt, den ich verdiene."
Selbst wenn der Germanicus für einen Fürsten zu halten schien, war er doch an das Militärrecht gebunden. So langsam wünschte sich der flavische Jüngling, dass man von diesem Recht Gebrauch machte und ihn züchtigte, wenn er weiterhin sein freches Maul dergestalt aufriss.



PROXENIOS - ALEXANDRIA
26.05.2017 21:37 Manius Flavius Gracchus Minor ist offline E-Mail an Manius Flavius Gracchus Minor senden Beiträge von Manius Flavius Gracchus Minor suchen Nehmen Sie Manius Flavius Gracchus Minor in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
26.05.2017 22:31

"Ist die Beweisaufnahme der Verteidigung damit zu Ende?" Wenn es nach Stertinius Quartus ging, hätte man sich diese Episode auch ganz sparen können, aber die Prozessordnung wollte ja eingehalten werden. Deshalb auch die Nachfrage, bevor er zum nächsten Schritt kommen wollte.
26.05.2017 22:31 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Nero Germanicus Peticus

Wohnort: Roma / Italia

Nero Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
27.05.2017 11:21

"Eines möchte ich dem Flavier noch mit auf den weg geben und höre hin Du drogensüchtiger Knabe, wir das Haus Germanicus waren schon jemand da habt ihr mit euren Fingern noch im Dreck geklaubt.Ansonsten bin ich fertig, ich wiederhole nochmals, das ich einen Freispruch in allen Anklagepunkten erwarte, den Sklaven ersetzte ich, entweder werde ich versetzt oder ich scheide aus der Truppe aus.Alles andere wird als nicht akzeptabel eingestuft."


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nero Germanicus Peticus: 27.05.2017 11:22.

27.05.2017 11:21 Nero Germanicus Peticus ist offline E-Mail an Nero Germanicus Peticus senden Beiträge von Nero Germanicus Peticus suchen Nehmen Sie Nero Germanicus Peticus in Ihre Freundesliste auf
Narrator Italiae

Themenstarter

Narrator Italiae Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
RE: [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
28.05.2017 21:50

Erneut kratzte sich der Praefectus Urbi an der Augenbraue und schien nachzudenken. Sein Blick wanderte zwischen dem Angeklagten und dem flavischen Zeugen hin und her. Es folgte ein griesgrämiges Nicken, das erkennen ließ, wie wenig Freude ihm dieser Prozess bisher gemacht hatte.

"Dann habe ich genug gehört und komme hiermit zur Urteilsverkündung. Der Angeklagte Miles Nero Germanicus Peticus wird der Insubordination für schuldig befunden. Ich habe genug gehört und gesehen, um diesen Anklagepunkt als erwiesen anzusehen. Der Angeklagte hat hier selber eindrucksvoll bewiesen, dass er die Kommandogewalt des Manius Flavius Gracchus Minor zu keinem Zeitpunkt anerkannt hat. Ich habe nicht genug gehört, um auch die Anklagepunkte der Meuterei und des Verrats als erwiesen ansehen zu können. Ich halte diese Punkte zwar nicht für unglaubwürdig, die Anklage ist aber die Beweise für diese Vergehen schuldig geblieben, was insbesondere auf den Punkt des Verrats zutrifft." Stertinius Quartus atmete einmal tief durch, bevor es weiter ging. "Kommen wir zum Strafmaß: Miles Nero Germanicus Peticus wird zunächst an seine Einheit überstellt, um durch seinen vorgesetzten Centurio den nötigen Strafmaßnahmen für Insubordination unterzogen zu werden und anschließend einer weiteren Bestrafung für sein unwürdiges Gebahren vor diesem Gericht. Anschließend wird er unehrenhaft aus dem Exercitus Romanus entlassen." Stertinius Quartus lagen noch einige Worte auf der Zunge, die er hätte persönlich an den Angeklagten richten können, aber er würdigte ihn keines weiteren Blickes. Stattdessen wandte er sich an den jungen Flavier. "Flavius, ich empfehle dir, dich in deinem Auftreten und Verhalten schulen zu lassen, wenn du noch einmal das Kommando über Soldaten erhalten oder auch nur eine hitzige Debatte im Senat überstehen möchtest. Du hast gesehen, welche Folgen an Mangel an Autorität in der Armee haben kann. Unter anderen Umständen kann so etwas auch dich auf die Anklagebank bringen."

Damit war der Prozess für den Praefectus Urbi beendet. Er wartete nur noch kurz ab, ob sich einer der Beteiligten zu einem Schlusswort melden wollte.
28.05.2017 21:50 Narrator Italiae ist offline Beiträge von Narrator Italiae suchen Nehmen Sie Narrator Italiae in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Imperium Romanum » Sim-On » Italia » Roma » Castra Praetoria » Principia » [Tribunal] Der Prozess gegen Germanicus Peticus
Homepage des Imperium Romanum  |  Impressum
Powered by: Burning Board 2.3.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH