Epistolae | Posteingang der Vigiles

  • Administratio Imperatoris - Roma - Regio Italia - Provincia Italia


    EPISTVLA PRAETOR PEREGRINUS
    ANTE DIEM XV KAL APR DCCCLVII A.U.C. (18.3.2007/104 n.Chr.)


    Praetor Peregrinus Gaius Prudentius Commodus Praefectus Castrorum Caio Furio Helio s.d.


    Salve C. Furius Helios,
    der Praetor Peregrinus G. Prudentius Commodus wünscht, Auskunft über Fälle seines Aufgabenbereiches zu erhalten, die in absehbarer Zeit vor einem Iudicium zu verhandeln sein werden.
    Darüberhinaus werden auch Auskünfte über Fälle erwünscht, die in die Zuständigkeit des Praetor Urbanus fallen.


    i.A.
    T. Caecilius Metellus
    Scriba Personalis G. Prudentius Commodus




  • PRAEFECTO CASTRORUM C. FURIO HELIO

    Der Imperator Caesar Augustus ordnet an, dass alle Tätigkeiten der Führung der vigiles stellvertretend durch dich, Furius Helios, übernommen werden, solange dies nicht durch den princeps selbst widerrufen wird. Den Oberbefehl über die vigiles wird der praefectus urbi C. Octavius Victor erhalten.
    In der folgenden Woche wird der Imperator Caesar Augustus zusammen mit dem praefectus urbi Octavius Victor die castra vigilum aufsuchen. Sein genaues Eintreffen wird dir rechtzeitig über den schriftlichen Weg mitgeteilt.


    ----MAGISTER OFFICIORUM----
    ADMINISTRATIO IMPERATORIS




  • Praefectus Urbi Octavius Victor Praefecto Castrorum S.


    Für den ANTE DIEM XVII KAL IUL DCCCLVII A.U.C. (15.6.2007/104 n.Chr.) ist eine Besichtigung der Vigiles durch den Kaiser angesetzt. Bereite alles dafür vor diesem einen angemessenen Empfang zu bereiten. Schärfe dies auch den anderen Offizieren ein. Es besteht die Möglichkeit kürzlich erfolgte Beförderungen durch den Imperator noch einmal vollziehen zu lassen. Suche bitte die entsprechenden Akten und Namen vor.


    Ich erwarte und rechne fest mit einem tadellosen Auftreten der Vigiles, also enttäusche mich nicht.


    Vale,


    Gaius Octavius Victor


    ir-senator.png octavia4.png

    SODALIS FACTIO RUSSATA - FACTIO RUSSATA

    KLIENT - POTITUS VESCULARIUS SALINATOR

  • Von: Lucius Annaeus Florus, Praefectus der Flotte zu Misenum


    An: Caius Octavius Cato, Praefectus Castrorum der Vigiles zu Rom


    Salve,


    Dein Schreiben erfreut mich sehr. Es ist jedoch, das weisst du sicherlich selbst, nicht einfach, 2000 Eier wöchentlich zu liefern. Wie du weisst, wünschen immer mehr Römer ihre Mahlzeiten mit einem Ei abzurunden. Bei einer so hohen Nachfrage und limitierten Möglichkeiten der Herstellung, die Hennen tun nur selten, was man von ihnen fordert, ist es daher äusserst schwer, so riesige Mengen zu garantieren. Zumal der Preis dann auch noch unter dem von den Aedilen vorgeschlagenen Preis im Handel liegen soll.


    Ich möchte dich daher bitten, deinen Vorschlag noch einmal zu überdenken. Ein etwas angehobener Preis könnte bereits die erhöhten Arbeitskosten decken, was einen erfolgreichen Vertragsabschluss ermöglichen würde.


    Ich bin sicher, dass dies in unser beider Interesse liegt, da wir beide wissen, wie schädlich schlecht ernährte Einheiten dem Imperium sein können.


    Vale in pace deorum, Lucius Annaeus Florus

    ir-senator.png annaea2.png

    CIVIS

    SODALIS FACTIO ALBATA - FACTIO ALBATA

  • Von: Lucius Annaeus Florus, Praefectus der Flotte zu Misenum


    An: Caius Octavius Cato, Praefectus Castrorum der Vigiles zu Rom


    Salve Praefectus Castrorum,


    Mit grosser Freude nehme ich zur Kenntnis, dass du die alte Tradition des sofortigen Antwortens auf Briefe ebenso beherrschst, wie die Gabe der schnellen Entscheidung.


    Dein Angebot von 0.39 Sesterzen ist äusserst willkommen. Gerne werde ich zusehen, möglichst viele Hennen durch gutes Futter zum Legen zu "überreden".


    Brauchst du für diese Abmachung eine schriftliche Bestätigung? Sollten wir uns in Roma treffen?


    Vale in pace deorum, Lucius Annaeus Florus


    Sim-Off:

    Schade, dass das nicht auch in der WiSim sich zeigt. :D
    Wäre schön, wenn meine Eier einen Abnehmer finden würden :D

    ir-senator.png annaea2.png

    CIVIS

    SODALIS FACTIO ALBATA - FACTIO ALBATA

  • An Caius Octavius Cato
    Castra Vigilum


    Von Lucius Octavius Detritus
    Casa Octavia


    Lucius Caio S.D.


    S.V.B.E.E.Q.V.


    Ich freue mich für dich, dass du dann doch noch eine Arbeit gefunden hast. Zu deiner Ernennung schenke ich dir deshalb einen kleinen Weihestein, denn du von nun an in deiner Amtstube präsentieren kannst. Nun zum geschäftlichen Teil, leider muss ich dein Angebot ablehnen, die Gründe möchte ich jetzt nicht weiter erläutern. Ich wünsche dir weiterhin viel Glück bei deiner neuen Beschäftigung als Praefectus Castrorum der Vigiles. Mögen dich die Götter beschützen.


    Vale bene


    Lucius Octavius Detritus
    D. ante diem IV Kal. Dec. - (28.11.2007/104 n.Chr.)


    Sim-Off:

    WiSim-Angebot für Octavius Cato.


  • An den
    Praefectus Castrorum
    Caius Octavius Cato
    Castra Vigilum
    Roma


    Salve Caius Octavius Cato!
    Ich habe Dein Schreiben erhalten und bin somit über Dein Ansinnen informiert. Wenn der Palatin Deine Versetzung zur Legio XXII Deiotariana genehmigt und Dein augenblicklicher Kommandeur keine Einwände erhebt, dann werde ich es auch nicht tun.


    [Blockierte Grafik: http://www.sai.uni-heidelberg.de/~harm/ImperiumRomanum/Alexandria_et_Aegyptus/Unterschrift_Corvus_PLegXXII_Papyrus.png]
    NICOPOLIS – ANTE DIEM IV ID MAR DCCCLVIII A.U.C.

    (12.3.2008/105 n.Chr.)


  • An
    Tiberius Octavius Dragonum
    Tribunus Vigilum
    Principia


    Salve Dragonum,


    sofern du es einrichten kannst würde ich dich gerne zu einer cena in die Casa Octavia bitten.


    Vale,


    GOV

    ir-senator.png octavia4.png

    SODALIS FACTIO RUSSATA - FACTIO RUSSATA

    KLIENT - POTITUS VESCULARIUS SALINATOR

  • Die Academia Militaris lädt ein


    zum
    Dissertationsvortrag zum Examen Quartum
    von
    Lucius Artorius Avitus


    Der Vortrag wird gehalten am
    PRIDIE NON SEP DCCCLVIII A.U.C. (4.9.2008/105 n.Chr.)
    in den Räumen der Academia Militaris in Rom.


    Anschließend findet eine Informationsrunde für Kandidaten des Examen Tertium zwecks Terminvereinbarung für das Kolloquium statt.

  • überbrachte einen Brief


    An den
    PRAEFECTVS VIGILVM
    NVMERIVS SCAEVIVS CAMERINVS


    [Blockierte Grafik: http://img76.imageshack.us/img76/6909/001ga4.png]
    Lucius Artorius Avitus grüßt den ehrenwerten Vigillenpraefekt Scaevius Camerinus.


    Anlässlich der bevorstehenden Verabschiedung des Praefectus Praetorio Gaius Caecilius Crassus wirst du hiermit zu der Verabschiedungszeremonie auf dem Campus Martius ANTE DIEM VI ID NOV DCCCLVIII A.U.C. (8.11.2008/105 n.Chr.) eingeladen. Es steht dir selbstverständlich frei, Offiziere, die du für würdig erachtest, der Zeremonie beizuwohnen, mitzubringen.



    Sim-Off:

    - das Datum als "Ungefähr-Angabe" gemeint, evtl. Verzögerung nicht ausgeschlossen
    - das "würdige Offiziere" ist z.B. als Einladung für Dragonum zu verstehen


  • An den
    Tribunus Vigilum
    Tiberius Octavius Dragonum
    Castra Vigilum
    Roma
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Salve Tribun,
    gerne würde ich dich in meinen Reihen begrüssen, doch es liegt nicht an mir, dies zu entscheiden.
    Wie du sicherlich weisst, werden die Tribunate vom Kaiser persönlich vergeben und nur dieser allein kann deinen Wunsch erfüllen.


    Allerdings kannst du dich gerne auf mich und diesen Brief berufen und dem Kaiser bei deiner Bitte mitteilen, dass ich dringend einen fähigen Tribun, der du zweifellos bist, gebrauchen könnte.


    Ich hoffe, dich bald in der Legio II begrüssen zu können.



  • [Blockierte Grafik: http://i662.photobucket.com/albums/uu347/Kaysepunkt/180px-Edward_G_Robinson_in_The_Ten_.jpg]
    Phocylides


    Zur Zeit schienen wieder Viele leute zu sterben Phocylides hatte wieder Gut zu tun. aber mitlerweile hatte er sich dran gewöhnt und so war auch ein Besuch bei der Castra Vigilum nichts ungewöhnliches mehr.



    AD
    Lucius Eprius Seleucus
    Castra Vigilum
    Roma


    Salve Lucius Eprius Seleucus ich habe dich in meiner Pflicht als Decemvir, mich mit dir über das Erbe des Galeo Eprius Saturninus auseinander zu setzten. Als erstes erkläre ich dir mein herzliches Beileid zu dem Verlust. Da kein Testament bestanden hat. Habe ich dich als nächsten Agnat ermittelt, ich würde das Erbe dir also übertragen.
    Wenn du dich in der Lage und Verantwortung fühlst, dieses zu übernehmen, bitte ich dich um eine Rückmeldung bis ANTE DIEM VI NON MAI DCCCLX A.U.C. (2.5.2010/107 n.Chr.) an die Casa Iulia.


    Lucius Iulius Centho Decemvir litibus iudicandis




    SKLAVE - LUCIUS IULIUS CENTHO

  • Ad
    Praefectus Vigilum
    Castra Vigilum
    Roma
    Italia


    Salve Praefectus, anbei der Bericht der von mir in meiner Funktion als Tresvir Capitalis durchgeführte Kerkerinspektion.


    A Flavius Piso


    Inspektion der Kerker der Vigiles, Martis DCCCLX A.U.C.


    Durchgeführt von Tresvir Capitalis A Flavius Piso; Führung durch Centurio L Eprius Seleucus


    Die Inspektion der Kerker der Vigiles fand statt zu einem Zeitpunkt, wo nur ein Centurio als Ansprechpartner zu erreichen war, wiewohl jener imstande war, die nötigen Informationen akkurat und zuverlässig zu geben. Die Insassen des Kerkers der Vigiles beinhaltet eine breit gestreute Auswahl – zum einen gibt es dort Kleinverbrecher, die ein paar Tage einsitzen, zum anderen auch Gefangene, denen sehr schwere Verbrechen vorgeworfen werden. Diejenigen, die Schwerverbrechen bezichtigt werden, sitzen bis zu 3 Monate ein, bis das Verfahren beginnen kann. Jedoch ist ausreichend für das Befinden der Gefangenen in den Kerkern gesorgt. Eine innovative Freizeitgestaltung ermöglicht es den Gefangenen, Bewegung zu erhalten und sinnvolle Arbeit zu vollbringen.
    Die Zellen sind zufriedenstellend hygienisch, jedoch sind manche mit Schmierereien überzogen, welche aber nicht auf das Verschulden der Vigiles zurückzuführen sind. Das Kerkerpersonal erscheint kompetent und diszipliniert.
    Allerdings scheinen die Vigiles an sehr starkem Personalmangel zu leiden. Der Umstand, dass der Präfekt nicht anwesend war, hatte die Vigiles, die derzeit kaum Tribune und keinen Subpräfekten haben, führungslos hinterlassen. Es ist unbedingt von Nöten, dass das Personal aufgestockt wird, sodass die gute Qualität der Kerker der Vigiles auch weiterhin gewährleistet bleibt.

  • Die Sklaven gab die Suchanzeige ab.



    Ad:
    Vigiles


    Salve,
    ich möchte Meldung erstatten, dass einer meiner Sklaven entlaufen ist.


    Sein Name ist Caius Servinus, 26 Sommer alt und Germane. Er ist ANTE DIEM IV KAL IUN DCCCLX A.U.C. (29.5.2010/107 n.Chr.) entlaufen. Mein Sklave hat auf der linken Schulter ein Brandzeichen mit dem Siegel der Gens Octavia, sowie den Buchstaben M.O.A.M.


    Ich wäre sehr erfreut, wenn mir der Sklave wieder zugeführt wird.


    gez.

    Eques Marcus Octavius Augustinus Maior
    Roma, ANTE DIEM III KAL IUN DCCCLX A.U.C. (30.5.2010/107 n.Chr.)



  • Ad:
    Gaius Iulius Libo
    Castra Vigilum
    Roma | Italia



    T. Duccius Vala G. Iulium L. salutem dicit.


    Auch wenn dich dieser Brief Tage nach der Überfahrt des Quintus Iulius Cerco ins Elysium erreicht, so lass mich dir zu Anfang mein herzlichstes Beileid versichern. Trost und Hoffnung sind es, die ich dir in diesen schweren Tagen wünsche, und dass die di parentum den Hinterbliebenen wohlgesonnen sind.


    Der Grund, aus dem ich dir schreibe ist ein ungleich weltlicher: als Decimvir Litibus Iudicandis ist es meine Aufgabe, dem Prätor Urbanus in Erbschaftsangelegenheiten zu assistieren, und ich bin mir der Verwaltung des Erbes in diesem Fall beauftragt.
    Du bist rechtlich durch Verwandschaft als Erbberechtiger festgestellt, und nun obliegt es deiner Entscheidung, ob du das Erbe annehmen willst. Solltest du dich gegen eine Annahme des Erbes entscheiden, wird dein Anteil auf die verbliebenen Erbberechtigten aufgeteilt oder der Res Publica zugeführt.
    Bitte antworte mir bis XIII KAL OCT DCCCLX A.U.C. (19.9.2010/107 n.Chr.), ob du das Erbe anzutreten gedenkst. Sollte ich bis dahin keine Antwort erhalten haben, wird dies als eine Ablehnung des Erbes angesehen.


    Mögen die Götter dir und den deinen in dieser Zeit beistehen.


    Vale bene,


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/vala/unterschriftvalaroemtinte.png]
    Titus Duccius Vala
    NON SEP DCCCLX A.U.C. (5.9.2010/107 n.Chr.)
    Basilica Ulpia | Officii Decimv. Lit. Iud. | Roma | Italia


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/wappenduccia/siegelgruen.png]


  • Ad:
    Gaius Iulius Libo
    Castra Vigilum
    Roma | Italia



    T. Duccius Vala Gaium Iulium Libem salutem dicit.


    Auch wenn dich dieser Brief Tage nach der Überfahrt des Titus Iulius Septimus ins Elysium erreicht, so lass mich dir zu Anfang mein herzlichstes Beileid versichern. Trost und Hoffnung sind es, die ich dir in diesen schweren Tagen wünsche, und dass die di parentum den Hinterbliebenen wohlgesonnen sind.


    Der Grund, aus dem ich dir schreibe ist ein ungleich weltlicher: als Decimvir Litibus Iudicandis ist es meine Aufgabe, dem Prätor Urbanus in Erbschaftsangelegenheiten zu assistieren, und ich bin mir der Verwaltung des Erbes in diesem Fall beauftragt.
    Du bist rechtlich durch Verwandschaft als Erbberechtiger festgestellt, und nun obliegt es deiner Entscheidung, ob du das Erbe annehmen willst. Solltest du dich gegen eine Annahme des Erbes entscheiden, wird dein Anteil auf die verbliebenen Erbberechtigten aufgeteilt oder der Res Publica zugeführt.
    Bitte antworte mir bis XII KAL OCT DCCCLX A.U.C. (20.9.2010/107 n.Chr.), ob du das Erbe anzutreten gedenkst. Sollte ich bis dahin keine Antwort erhalten haben, wird dies als eine Ablehnung des Erbes angesehen.


    Mögen die Götter dir und den deinen in dieser Zeit beistehen.


    Vale bene,


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/vala/unterschriftvalaroemtinte.png]
    Titus Duccius Vala
    ANTE DIEM VIII ID SEP DCCCLX A.U.C. (6.9.2010/107 n.Chr.)
    Basilica Ulpia | Officii Decimv. Lit. Iud. | Roma | Italia


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/wappenduccia/siegelgruen.png]


  • Ad:
    Gaius Iulius Libo
    Castra Vigilum
    Roma | Italia



    T. Duccius Vala G. Iulium Libem salutem dicit.


    Auch wenn dich dieser Brief Tage nach der Überfahrt des Gaius Iulius Catulus ins Elysium erreicht, so lass mich dir zu Anfang mein herzlichstes Beileid versichern. Trost und Hoffnung sind es, die ich dir in diesen schweren Tagen wünsche, und dass die di parentum den Hinterbliebenen wohlgesonnen sind.


    Der Grund, aus dem ich dir schreibe ist ein ungleich weltlicher: als Decimvir Litibus Iudicandis ist es meine Aufgabe, dem Prätor Urbanus in Erbschaftsangelegenheiten zu assistieren, und ich bin mir der Verwaltung des Erbes in diesem Fall beauftragt.
    Du bist rechtlich durch Verwandschaft als Erbberechtiger festgestellt, und nun obliegt es deiner Entscheidung, ob du das Erbe annehmen willst. Solltest du dich gegen eine Annahme des Erbes entscheiden, wird dein Anteil auf die verbliebenen Erbberechtigten aufgeteilt oder der Res Publica zugeführt.
    Bitte antworte mir bis V KAL OCT DCCCLX A.U.C. (27.9.2010/107 n.Chr.), ob du das Erbe anzutreten gedenkst. Sollte ich bis dahin keine Antwort erhalten haben, wird dies als eine Ablehnung des Erbes angesehen.


    Mögen die Götter dir und den deinen in dieser Zeit beistehen.


    Vale bene,


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/vala/unterschriftvalaroemtinte.png]
    Titus Duccius Vala
    ID SEP DCCCLX A.U.C. (13.9.2010/107 n.Chr.)
    Basilica Ulpia | Officii Decimv. Lit. Iud. | Roma | Italia


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/wappenduccia/siegelgruen.png]


  • Ad:
    Gaius Iulius Libo
    Castra Vigilum
    Roma | Italia



    T. Duccius Vala G. Iulio Libis salutem dicit.


    Auch wenn dich dieser Brief Tage nach der Überfahrt des Gaius Iulius Casca ins Elysium erreicht, so lass mich dir zu Anfang mein herzlichstes Beileid versichern. Trost und Hoffnung sind es, die ich dir in diesen schweren Tagen wünsche, und dass die di parentum den Hinterbliebenen wohlgesonnen sind.


    Der Grund, aus dem ich dir schreibe ist ein ungleich weltlicher: als Decimvir Litibus Iudicandis ist es meine Aufgabe, dem Prätor Urbanus in Erbschaftsangelegenheiten zu assistieren, und ich bin mir der Verwaltung des Erbes in diesem Fall beauftragt.
    Du bist rechtlich durch Verwandschaft als Erbberechtiger festgestellt, und nun obliegt es deiner Entscheidung, ob du das Erbe annehmen willst. Solltest du dich gegen eine Annahme des Erbes entscheiden, wird dein Anteil auf die verbliebenen Erbberechtigten aufgeteilt oder der Res Publica zugeführt.
    Bitte antworte mir bis III NON OCT DCCCLX A.U.C. (5.10.2010/107 n.Chr.), ob du das Erbe anzutreten gedenkst. Sollte ich bis dahin keine Antwort erhalten haben, wird dies als eine Ablehnung des Erbes angesehen.


    Mögen die Götter dir und den deinen in dieser Zeit beistehen.


    Vale bene,


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/vala/unterschriftvalaroemtinte.png]
    Titus Duccius Vala
    ANTE DIEM XI KAL OCT DCCCLX A.U.C. (21.9.2010/107 n.Chr.)
    Basilica Ulpia | Officii Decimv. Lit. Iud. | Roma | Italia


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/ir/wappenduccia/siegelgruen.png]

  • Salve Praefectus Vigilum Numerius Scaevius Camerinus!


    Ich möchte die Zusammenarbeit unserer Einheiten optimieren und diverse Pläne, die auch die Vigiles betreffen, mit dir besprechen. Ich lade dich daher zu einem Abstimmungsgespräch entweder ID SEP DCCCLXVIII A.U.C. (13.9.2018/115 n.Chr.) zur fünften Stunde oder ANTE DIEM XVIII KAL OCT DCCCLXVIII A.U.C. (14.9.2018/115 n.Chr.) zur ersten Stunde in mein Officium in der Praefectura Urbis.


    itcrom-praefectusurbi.png claudia.png

    KOMMANDEUR - COHORTES URBANAE
    TUTOR - CLAUDIA SISENNA
    TUTOR - CLAUDIA AQUILINA
    DOMINUS FACTIONIS - FACTIO PRAESINA

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!