Die Stände des Handelskonsortiums Freya Mercurioque

  • Sim-Off:

    ACHTUNG! Bitte die ersten III Postings beachten! Danke! :)



    *~.- Freya Mercurioque -.~*
    - - Römisch-Germanisches Handelskonsortium - -


    [Blockierte Grafik: http://www.kulueke.net/pics/spicestore.jpg]


    Germanische und römische Spezialitäten, Importware und lokale Erzeugnisse


    .~ Interimperiale Qualität zum fairen Preis ~.


    Inhaber: Lando Irmvolk - Harlif Guthandson



    Im Gespräch mit der Küchenchefin der Casa Duccia, Marga, fiel ihm auf dass gewisse Gewürze immer wieder knapp waren; so kam es dass Loki sich über einen befreundeten Händler mit Gewürzen aus dem freien Germanien und den umliegenden Provinzen versorgte, und diese in Mogontiacum an den Mann brachte.


    Zusätzlich hatte eine eine kleine Küche in seinen Laden gebaut, um Garum herzustellen. Er hatte lange damit in der Küche der Casa rumexperimentiert, bis ihm Marga beinahe an die Gurgel gegangen war, und hatte es letztendlich geschafft die Fischsauce in etwas zu verwandeln was man durchaus auch mit Wohlgefallen zu festen und weniger festen Speisen genießen konnte.


    Den Namen seines Ladens hatte er sich schnell ausgedacht, Freya war die germanische Göttin der Feldfrüchte, und nichts anderes verkaufte er hier schließlich...


    Monate nachdem sein Geschäft angelaufen und über die Provinzgrenzen hinaus akzeptiert war, dachte Loki weiter über den steigenden Bedarf an geregeltem Handel nach... bald hatte er seinen alten Freund Harlif Guthandson als Teilhaber an seinen Unternehmen festgemacht, und die Verbindungen seines Unternehmen weiter ausgedehnt: das römisch-germanische Handelskonsortium "Freya Mercurioque" war geboren, ein Platz in dem jedes Unternehmen, welches sich nicht ständig am Markt präsentieren konnte, die Chance bekam seine Ware organisiert anzubieten und abzusetzen.

  • Cupidus betrat den kleinen Laden und sofort stieg ihm der Duft des Garums in die Nase. Ob er hier wohl einige Speisen seiner Heimat finden würde? Der Name des Ladens hörte sich schon einmal vielversprechend an.

  • Der Mann hatte Glück, denn der Ladeninhaber himself war zur Zeit anwesend, um sich mit einem seiner Angestellten über den jüngsten Diebstahl im Laden zu unterhalten... als er den scheinbaren Römer kommen sah, wandte er sich lächelnd um und wollte ihn schon mit "Salve!" begrüßen, als er das blonde Haar des Mannes bemerkte...


    "Heilsa? Liege ich da richtig? Egal, sei mir willkommen! Ich bin Lando Irmvolk, was kann ich für dich tun?"

  • "Heilsa? Guter Mann, wie lange ist es her, dass ich so begrüßt wurde, lächelte Cupidus dem Mann zu, zweifelsfrei auch Germane.
    "Ich suche eigentlich nach gutem germanischem Bier und vielleicht einigen lokalen Spezialitäten. Meine Heimat liegt weit im Norden und ich vermisse das einheimische Essen doch manchmal sehr. Ich habe dein Schild gelesen und gedacht, unter Freyas Dach müsste ich doch fündig werden."

  • Also doch ein Germane... Loki hatte es schon vor einiger Zeit aufgegeben die Leute in dieser Stadt nach ihrem Aussehen einzuteilen, es war so ungewiss wie nichts anderes, wen man vor sich hatte, und selbst die Haarfarbe war kein verlässlicher Faktor mehr.


    Dieser Mann war also auf der Suche nach germanischen Spezialitäten,.. Loki begann zu grinsen und reichte dem Mann gleich ein Stück in Kräutersud eingelegte Zuckerrübe.


    "Jawoll. Da seid ihr hier genau richtig... ich biete der germanischen Bevölkerung alles was sie an Zutaten und Gerichten für die Hausküche braucht, außerdem natürlich auch einige Südfrüchte, die wie ich finde sehr gut zur germanischen Küche passen.", er deutete auf eine Schale mit gesalzenen Oliven, während er sich selbst eine in den Schlund warf. "Mit Bier kann ich leider nicht dienen, allerdings kann ich da nur raten die hiesige Taberna aufzusuchen, welche ich auch ich mit meinen Waren beliefere. Das Bier, das dort gebraut wird, gehört zu den Besten der Region, vom Met ganz zu schweigen. Allerdings: wehe dem, der beides gleichzeitig genießen möchte. Am nächsten morgen wünschten sich schon viele direkt nach Walhalla!"

  • Mit dem Geschenk in meinem Korb eilte ich nach Hause.
    Unterwegs fiel mir ein, dass ich Lokis Laden noch nicht
    besucht habe, aber viel davon gehört ...
    Auch wollte ich ihm das Geschenk zeigen, das ich für den
    kleinen Randwig gekauft habe. Ich fand den Laden und betrat
    den Raum, wo es sehr angenehm nach Gewürzen roch ...
    "Salve" - sagte ich laut und dann sah ich Loki, der sich mit
    einem großen Mann unterhielt und ihm irgendetwas zeigte ...,
    und weil ich nun nicht stören wollte, stand ich nur da, wartete
    geduldig und betrachtete ruhig die zwei Riesen ....

  • Dankend nahm Cupidus das Stück Zuckerrübe entgegen und schob es sich in den Mund. Genüsslich kauend nickte er Loki zu.


    "Dann werde ich mich in der Taberna mal umsehen, wenn ich das nächste Mal in der Stadt bin. Könntest du mir eine kleine Amphore Garum und eine mit diesem Kräutersud abfüllen? Für mehr habe ich keinen Platz auf meinem Pferd, mein Dienst ruft.", entgegnete er dem lächelnden Germanen. Er schien kein übler Kerl zu sein.

  • Loki tat wie geheißen, und packte noch eine kleinere Amphore mit Oliven dazu.


    "Hier, Freund, für dich. Ich weiß nicht wie ich ohne diese Dinger jemals gut gegessen haben konnte.. das macht dann alles zusammen 4 Sesterzen und zwanzig Assi.", mit diesen Worten packte er die Sachen auf den Tresen, erblickte Clara im Hintergrund und nickte ihr lächelnd zur Begrüßung zu...


    "Kann ich sonst noch etwas für dich tun?"

  • "Nein, danke Freund. Das war alles für dieses Mal. Aber wenn ich wieder in der Stadt bin, kannst du mir dieses Bier ja mal zeigen, das es in der Taberna gibt. Hab schon lange nicht mehr mit meinesgleichen getrunken. Ich bin übrigens Justinianus Cupidus." Er zog seinen Beutel aus der Tasche und drückte Loki fünf Sesterzen in die Hand.


    "Möge Donar mit dir sein", verabschiedete er sich von Loki und nahm seine Einkäufe auf den Arm.


    Er drehte sich um..... und plötzlich hatte er Bauchschmerzen, so schien es ihm. Die junge schöne Frau, die er während der Vorführung der Ala im Theater auf den Rängen gesehen hatte, stand keine fünf Schritte von ihm entfernt. Er sah die großen Augen an, wurde rot, mumelte ein kaum verständliches "Vale" und ging raschen Schrittes aus dem Laden.

  • Loki nickte dankbar dem spendablen Soldaten zu...


    "Und Baldur eure Wege bewachen...", fügte er hinzu, als sie sich verabschiedeten.


    Dann wandte er sich Clara zu.


    "Clara, welch Freude dich hier zu sehen. Was kann ich für dich tun?"

  • "Vale" ,


    sagte ich auch zu dem jungen Mann, der nun seine Einkäufe bezahlte und an
    mir vorbei ging ... Dabei sah er mich ein bisschen komisch an ... was ich nicht
    deuten konnte, da es im Laden ziemlich dunkel war ... machte mich aber unruhig ....


    "Loki, ich freue mich auch Dich zu sehen und möchte Dir zu einem so schönen Laden gratulieren ! Und wie läuft das Geschäft ? "


    ich lächelte Loki an und stellte meinen Korb auf den Boden


    "Wer war denn dieser Riese ? "

  • "Dieser Riese? So groß kam er mir garnicht vor...", Loki blickte zu Clara hinab, für sie musste wohl fast jeder Germane ein Riese sein.


    "Justinianus Cupidus war sein Name. Ist allerdings Germane, soweit ich das verstanden habe... warum trägt er dann eine römischen Namen? Naja, egal... ist wohl Soldat, oder sowas, zumindest sieht er so aus... warum fragst du? Mein Geschäft läuft ziemlich gut, ich hungere nicht, falls du das meinst.." ;)

  • Ich habe Loki von oben bis unten angeguckt:


    "Oh, ja, es sieht nicht so aus ... " - wieder lächelte ich ihn an :)


    " .... Also, ein Germane mit einem römischen Namen, ich frage nur so ... "
    dabei zuckte ich, ein wenig nervös, mit den Schultern und sah mich um


    " .... Hast Du vielleicht einen Becher Wasser für mich, ich war den ganzen Nachmittag auf dem Markt
    und habe nun einen großen, einen riesen Durst ..."

  • "Danke Dir, Loki ... der kleine Rufus verlässt doch die Casa zusammen mit seinen
    Eltern und ich wollte ihm ein Geschenk kaufen ... so, ich zeige Dir gleich "


    ich nahm meinen Korb, machte ihn auf und ... das Geschenk sah uns beide
    fragend an:


    [Blockierte Grafik: http://img252.imageshack.us/img252/4849/bili12bh0.jpg]

  • Loki blickte in das haarige Welpengesicht, und ein Grinsen schlich sich in seine Miene...


    "Wow... da wird der Junge sich sicher freuen. Wieso geht er eigentlich mit seiner Familie fort? Und wohin?"

  • Es freute mich, dass anscheinend mein Geschenk auch Loki gefallen hat ... Der kleine
    Hund war wirklich sehr niedlich ...


    "Ach, Loki, ich weiss es auch nicht genau,
    Randwig kam vor ein paar Tagen zu mir und sagte, sein Großvater wäre krank
    und seine Eltern müssen ihn pflegen ... und dann würden sie sein Haus erben,
    irgendwo in einem Dorf ... , mehr weiss ich auch nicht ... "


    sagte ich und seufzte, denn der Junge war mir inzwischen ans Herz gewachsen

  • "Oh ja, das glaube ich auch ... "


    und ich streichelte zärtlich den kleinen Hund und lächelte ihn an ...


    "Sag mal, Loki, hast Du hier in Deinem Laden auch Früchte?
    Ich meine, Aprikosen und so, vielleicht auch die Süsskirschen ...
    die esse ich am liebsten ... "


    dabei sah ich mich im Laden um

  • Loki schüttelte den Kopf...


    "Nein, leider nicht. Ich habe noch keinen Obsthändler gefunden der mir seine Ware zu annehmbaren Preisen angeboten hätte, von daher bleib ich lieber bei meinem Gemüse."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!