Imperium Romanum (http://www.imperiumromanum.net/forum/index.php)
- Sim-On (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=98)
--- Italia (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=247)
------ Roma (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=204)
---------- Castra Praetoria (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=20)
----------- Cohortes Praetoriae (http://www.imperiumromanum.net/forum/board.php?boardid=286)
------------ Inspektion der Bausubstanz (http://www.imperiumromanum.net/forum/thread.php?threadid=33552)


Geschrieben von Marcus Iulius Licinus am 14.04.2018 um 21:40:

  Inspektion der Bausubstanz

Neue Besen fegten gut, hieß es so schön. Und in wenigen Momenten passte das so gut, wie diesem.
Licinus hatte sich für diesen Tag eine Inspektion der Gebäude vorgenommen. Die Frage war allerdings nicht, ob sie ordentlich aufgeräumt waren, sondern es ging viel mehr um Schäden für die man nicht die Soldaten verantwortlich machen konnte.

Nach der Frostperiode galt es zu prüfen in wie weit gefrorenes Wasser den Anstrich oder gar den Putz der Gebäude angegriffen hatte. Also stand Licinus umringt von einer Horde fabri zwischen verschiedenen Gebäuden und überwachte, wie die Fachleute die Mauern in Augenschein namen, sie abklopften und alle schadhaften Stellen gewissenhaft auf ihren Tafeln notierten.

Gerade hatte einer der immunes seinen Chef herbeigerufen um ihm eine besondere Stelle zu zeigen.
"Siehst du hier, princeps. Diese feine Haarriss im Putz. Ich vermute, dass Gebälk hat sich so sehr verzogen, dass die Wand gerissen ist. Wenn du mich fragst hat man das mindestens zwei oder drei Jahre mit immer mehr Putz kaschiert. Wir müssen den abschlagen um das Mauerwerk darunter anzusehen, aber wenn ich Recht behalte, dann müssen wir die Wand komplett ersetzen."

Licinus brummte verstehend "Also gut, dann los!" im Kopf schon die entstehenden Summen überschlagend.



Geschrieben von Marcus Iulius Licinus am 03.07.2018 um 20:31:

  RE: Inspektion der Bausubstanz

Die Vermutung des immunes hatte sich als korrekt erwiesen. Die Wand war hin. Sie würden nicht drum herum kommen sie herauszureißen und von Grund auf neu hochzumauern. Diese und die beiden umliegenden. Das hieß drei contubernia mussten umquartiert werden. Licinus rollte innerlich mit den Augen. Großartig.

Und doch hätte es zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Da eine Kohorte die Kaiserin nach Germania begleitete, waren Umquartierungen zur Zeit ein einfaches zu lösendes Problem. Und genug Motivation für Licinus ernsthaft darüber nachzudenken, den Rest der Baracke auch platt machen und neu hochziehen zu lassen.

In Vorbereitung seiner Entscheidung wandte er sich an den immunis.
"Wie gefährdet sind die übrigen Wände? Wie wahrscheinlich ist es, dass sie in den kommenden -- sagen wir drei -- Jahren auch springen?"


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH