Beiträge von Sergia Severa

    Die Herrin des Hauses war nun mit der Inspektion des Raumes zufrieden und lächelte in sich hinein. Sie nahm ihren Fächer, um sich etwas frische Luft zu verschaffen. Dabei betrachtete sie diskret den Gast und versuchte sich an seine Eltern zu erinnern, was ihr nicht so richtig gelang. Sie setzte sich auf eine Kline und zeigte dem jungen Mann auf eine andere.


    "Sei gegrüßt, Sergius Collega aus Aegyptus! Ich freue mich immer, die Mitglieder meiner Familie zu Besuch zu haben und ... bitte nimm Platz", lächelte sie ihn fröhlich an.


    "Erzähl mir mehr über Dich, wie lange warst Du in Aegyptus und was hast Du da so alles gemacht?", Severa wollte natürlich mehr über Sergius Collega wissen, um ihn zu glauben und zu vertrauen

    Heute war Putztag im Haus und die Sklaven haben gerade Atrium sauber gemacht. Severa war dabei, den Raum genau und gründlich zu inspizieren und kontrollieren, als inmitten ihrer Beschäftigung Makitros mit einem Unbekannten erschien. Vermutlich ein neuer Mieter...


    "Salve, mit wem habe ich die Ehre?"


    Severa schaute den Mann fragend an,

    [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/120214/tf7t8far.jpg]




    Ach, wieder so ein Verwandter ... Makitros hat schon aufgehört, die zu zählen. Die kommen und gehen, verschwinden dann und tauchen nie wieder auf. Er sah den neuen Sergier skeptisch an und grinste schelmisch zurück,


    " Und wie heißt dein "liebreizend... Cousinchen" ... Wir haben eine Menge hier. Also sag mir, wen du besuchen kommst, den Namen bitte, dann sehen wir weiter",


    Makitros wurde nun misstraurisch, jeder könnte sich als "Sergier" ausgeben. Vorsicht war geboten.

    Der junge Mann kam mir bekannt vor, als er sich vorstellte, ich ließ die Schriftrolle beiseite und lächelte den hübschen Jungen an,


    "Tiberios, ... ja, ich erinnere mich, dich schon mal hier in der Casa kurz gesehen zu haben, als du Duccia Clara besuchte und ihr diese Bücher verkaufte und eine Lektüre lese ich gerade... "


    Dann nahm ich den Brief, der mir Tiberios gab, aus der Rolle und überflog es schnell, damit der Maiordomus der Casa Furia nicht lange warten musste.


    "Aber ja, natürlich, ich würde mich sehr freuen, wenn deine Domina Stella eine Weile in Alexandria wohnen möchte, ich werde gleich an meinen Verwalter eine Notiz schreiben und die gibst du ihm dann und er wird sich schon um alles kümmern", dabei klatschte ich in die Hände und ließ meine Sklavin, mir die Tabula und das Stilus zu bringen.


    "Tiberios, du kannst dich setzen, es dauert etwas..." und da kam auch schon die Sklavin und gab mir die Schreibutensilien.


    Salve, Fjodor!


    Ich hoffe, es ist alles in Ordnung bei Euch da und alle sind gesund.


    Diese Tabula überreicht dir Tiberios, er ist der Maiordomus der Casa Furia. Seine Herrin Furia Stella möchte ihre Ferien in Alexandria verbringen und bat mich um Erlaubnis, in unserer Casa Sergia solange zu wohnen. Bitte empfängt Tiberios mit Respekt und kümmere dich um alles, was nötig ist. Domina Furia Stella kommt dann irgendwann danach.


    Mit großem Dank verabschiede ich mich nun und wünsche Euch allen alles Gute.


    Sergia Aurora Severa


    ANTE DIEM V NON OCT DCCCLXX A.U.C. (3.10.2020/117 n.Chr.) Roma


    Ich las es noch mal selbst und überreichte dann die Tabula Tiberios.


    "Es reicht vollkommen, gib die Tabula meinen Verwalter Fjodor und er weißt dann, was zu tun ist" ...

    Nach dem Mittagsschlaf habe ich mich frisch gemacht und ging in die Bibliothek. Dort setzte ich mich auf einen Korbstuhl und nahm eine Schriftrolle, die auf dem Beitisch lag. Es war eine Dichtung von Theokritos, die Duccia Clara mir empfohlen hatte.


    Da betrat Makitros mit einem jungen Mann den Raum. Vermutlich ein neuer Mieter... . Ich schaute den Besucher fragend an -


    "Salve, wie heißt Du und was kann ich für Dich tun?"

    Zitat

    Original von Marcus Tiberius Magnus


    Bei 'Iulius' handelt es sich um ein Gensnomen und nicht um ein Praenomen. Eine zulässige Alternative wäre aber das Praenomen 'Iullus'.


    Sorry ... und was ist damit?

    Zitat

    Original von Faustus Decimus Serapio


    Bei der WiSim würde ich die Kommentare zu den bunten Balken streichen, weil sie - "halb verhungert", "verwahrlost" - oft in irritierendem Gegensatz zur Sim-on-Identität der Charaktere stehen


    Da bin ich absolut Deiner Meinung !