Briefkasten & Taubenpost

  • Briefkasten & Taubenpost


    Der Briefkasten in Sichtweite der Porta wird regelmäßig von den Soldaten geleert. Jeder kann hier Briefe und kleine Päckchen einwerfen, ohne erst die Soldaten ansprechen zu müssen. Der legionseigene Taubenturm empfängt die heimkehrenden schwarzen Brieftauben, deren mitgebrachte Botschaften anschließend ebenfalls im Verteilzentrum landen.

  • Es landete eine schwarze Taube, die einen Brief für Cinna bei sich trug.



    Ad
    Castrum Legonis XV Cappadociae
    Centuria I · Cohors IV

    Legionarius Umbrenus Cinna


    Holz


    Salve mein Lieber Sohn Cinna,


    vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Der Inhalt hat mich direkt beim Betreff schmunzeln lassen. Eines vorweg, es wird nicht mehr lange dauern, dann sind wir bei Dir. Stilo, ich und sein Gefolge sind nach Rom aufgebrochen. Er hat einen Trauerfall in der Familie zu beklagen. Zudem wollte er sich der beiden jungen Männer annehmen, die nun ohne Familie dastehen. Rom hat uns mit offenen Armen empfangen. Das heißt wie haben Unterschlupf bei Stilos Verwandtem Scato gefunden und zwar in der Casa Leonis. Hier wohnt der junge Mann gemeinsam mit einem Kameraden der Cohortes Urabanae. Für uns ist zur Zeit mehr als gut gesorgt, ich wünschte Du wärst an meiner Seite.


    Denn ich weiß, nicht nur der Missstand an Heizmaterial lässt Dich frieren. Ich vermisse Dich ebenso.


    Holz grundlos zu verschwendet, mutet nicht nur als Hohn an in Cappadocia. Aber vergiss eines nicht Cinna, Kriechtiere werden bei Kälte bewegungsunfähig. Sollten sie anderen weiterhin das Holz stehlen, könnte es sein, dass es für jene Kreaturen auch bald sehr kalt wird. Holz ist Holz mein Lieber Sohn, auch Möbel und Deckenverkleidungen lassen sich verfeuern. Aber eines nach dem anderen.


    Die Bauvorhaben werden genauso unsinnig sein, wie der Rest ihrer dekadenten Pläne. Lass Dich nicht von ihnen blenden. Gleich was einer der Ihren erzählt, er lügt. Das erkennst Du daran, dass sich seine Lippen bewegen. Halte noch etwas aus Cinna, wir sind bald bei Dir. Ich werde Stilo bitten, sich mit den Adoptionen zu beeilen.


    Die jungen Männer sollen seine Söhne werden, Du bist mein Sohn. Notfalls werde ich allein nach Cappadocia aufbrechen um Dir beizustehen. Schlafe stets mit einem Dolch Cinna, auch Schlangen haben ihre Giftzähne stets bei sich.


    Dein Dich liebender Vater


    Cimber




  • Ad

    Castrum Legonis XV Cappadociae

    Centuria I · Cohors IV

    Legionarius Umbrenus Cinna



    Wir sind unterwegs




    Salve mein Lieber Cinna,


    das sind verstörende Nachrichten, die mich durch Dich erreichen.

    Wer bei solchen Schilderungen noch an Zufälle glaubt, dem sollte man selbst nichts glauben.

    Wie Du schon richtig angemerkt hast, steckt dahinter Kalkül und zwar ein sehr Finsteres.


    Die Schlangen erheben ihre Köpfe aus ihrer Grube.

    Mache Dir keine Sorgen, ich breche zusammen mit einem Kameraden umgehend auf.

    Bald schon bin ich bei Dir. Rechne mit meiner Ankunft in maximal 20 Tagen und bereite bitte alles vor.


    Ach und nebenbei, welchen anderen Cinna meintest Du?

    Von anderem Unheil abgehalten?

    Du bist mir einer.


    Aber wer von uns war kein Kind? Ein bisschen Unheil stiften gehört im Leben dazu.

    Und falls Du wirklich so brav warst mein lieber Sohn, dann wirst Du das Unheilstiften von Deinem Vater bald lernen.

    Wir werden die Schlangen damit beglücken.


    Auf bald und passe gut auf Dich auf.

    Halte nach uns Ausschau.


    Dein Dich liebender Vater





  • Irgendwer hatte getrödelt und demjenigen wurde vermutlich auf die Finger geklopft, bis sie flach wie Fladenbrote waren. Mit einiger Verzögerung traf endlich der Versetzungsbescheid von Umbrenus Cimber ein:



    IN NOMINE IMPERII ROMANI

    ET IMPERATORIS CAESARIS AUGUSTI



    VERSETZE ICH DEN :



    Eques der Legionsreiterei

    Appius Umbrenus Cimber


    LEGIO IX HISPANIA

    PROVINCIA Germania Inferior



    MIT SOFORTIGER WIRKUNG ALS DUPLICARIUS ZUR LEGIO XV APOLLINARIS NACH CAPPADOCIA


    DER DUPLICARIUS HAT SICH DORT IN ANGEMESSENER ZEIT;

    SPAETESTENS PRIDIE KAL DEC DCCCLXX A.U.C. (30.11.2020/117 n. Chr.) ZUM DIENST ZU MELDEN


    Dieser Bescheid gilt als Passierschein bis Cappadocia


    FUER DEN ROEMISCHEN KAISER

    PRAEFECTUS CASTRORUM

    MAXIMUS TERENTIUS MERIDIUS


  • Ad


    Optio Sisenna Seius Stilo

    Legio XV Apollinaris

    Satala



    Salve, mein Freund.


    Ich hoffe, es geht dir gut. Du hast dich sicher schon gefragt, wo ich bleibe. Nein, ich bin nicht abgekratzt, ich habe einen neuen Versetzungsbefehl erhalten. Ich werde dir nicht nach Cappadocia folgen können, sondern in Germania superior bleiben. Ich diene jetzt bei der Classis.


    Zwei gute Nebenwirkungen hat das Ganze: Ich bin in der Nähe von Ocella stationiert und habe eine Beförderung abgestaubt. Du darfst mich bei deinem Antwortschreiben mit Suboptio Navalorum titulieren. Sogar eine eigene Bude hat mein Bruder mir organisiert. Ich habe ihm nicht gesagt, dass er mir damit einen Bärendienst erwiesen hat. Zum Trost darf ich Rekruten quälen.


    Ziemlich spaßige Angelegenheit, die ersten scheißen sich schon in die Tunika, wenn ich sie nur anquatsche. Bei einer Enterübung hat der es geschafft, sich fast den Finger abzureißen. Aber besser als die Eier. Stell dir vor, man fragt einen, wie es seinen Eiern geht anstelle des Fingers. Der fängt an zu heulen. Die haben hier alle ein Paddel im Arsch.


    Es ist kalt und einsam hier oben, aber die Schiffe ... sie würden dir gefallen.

    Vermiss dich.



    Dein Sabaco




Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!